free shipping

Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Ragamuffin
Gold-User



Beigetreten: 26/02/2013 10:22:00
Beiträge: 55
Standort: Südpfalz
Offline

Genervt und traurig....



17/05/2013 10:42:46

Hallo ihr Lieben,

ich muss mal meinen Frust loswerden. Aufgrund meiner Hochzeit haben sich zwei "Baustellen" gebildet, die ich so nicht vorhersehen konnte.

Punkt Eins: es ist traurig aber wahr, dass sich meine Eltern kaum für unsere Hochzeit interessieren. Ich kenn sie sonst ganz anders, sie sind die besten Eltern die man sich wünschen kann, sie tun alles für mich und meine Schwester. Doch irgendwie habe ich immer das Gefühl, ein bisschen hinter meiner jüngeren Schwester zu stehen. Sie hat einfach speziell mit meiner Mama mehr Gemeinsamkeiten und Hobbys, während ich eher das stille Wasser bin.
Wenn ich was neues, tolles für meine Hochzeit geplant habe und es ihnen zeige, reagieren sie nicht wirklich. Das wird dann entweder abgenickt oder es heißt wieder "Was? Sowas macht man heutzutage? Das ist ja total überzogen/unnötig/doof". Ich weiß, dass mich die Brauthormone voll erwischt haben, aber es ist die erste Hochzeit bei uns in der Familie seit den letzten 25 Jahren und ich hätte gerade von meinen Eltern und meiner Schwester, die auch meine Trauzeugin sein wird, etwas mehr Freude oder Interesse erwartet. Das macht mich manchmal sehr traurig und wütend. Dazu kommt noch, dass Schatz und ich mit seinen Eltern in einem Haus leben (2 getrennte Wohnungen), und sich speziell meine zukünftige SchwiMa sehr begeistert für alle Ideen und Wünsche, die ich habe. Sie hat immer von einer Tochter geträumt, hat aber "nur" einen Sohn bekommen Sie sieht mich quasi als ihre Tochter an und lässt sich richtig schön von meiner Begeisterung anstecken. Das macht mir riesen Spaß und ist auch schön zu wissen, dass da jemand ist, den es interessiert und der sich mehr als 2 Sätze mit mir darüber unterhalten kann. Gerade dann fällt mir auf, wie traurig es eigentlich ist, dass sich meine Eltern bzw. meine Mama und Schwester nicht dafür nur annähernd begeistern können...

Zweite Baustelle: meine angeblich beste Freundin ist, kurz gesagt, tierisch eifersüchtig und voll im Konkurrenz-Modus. Das war schon immer ein wenig so, aber im Moment sehr extrem. Angefangen hat es damit, dass ich es gewagt habe, vor ihr zu heiraten. Sie hat anscheinend ein Mega-Problem damit ... Sie versucht mich schon immer, zu übertrumpfen. Warum, weiß ich nicht, aber alle in ihrer Familie haben anscheinend dieses Mords-Geltungsbedürfnis, was mich oft ankotzt.
Auf jeden Fall muss für sie eine Welt zusammengebrochen sein, als ich gesagt habe, ich heirate im August. Ihr hättet mal ihr Gesicht sehen sollen, ich dachte, sie heult gleich los. Schließlich ist sie mit ihrem Schatz ja schon ein Jahr länger zusammen (ah ja, und?)

Tatsache war, dass sie sich mit ihrem Freund 4 Wochen nach unserer Verlobungsbekanntgabe im Freundeskreis ebenfalls verlobt hat. Haben am Rande mitbekommen, dass sie wohl ihren Freund so lange getriezt hat, bis er ihr endlich den ach-so-tollen-wunderschönen Antrag gemacht hat. Kam nicht nur bei mir, sondern auch im Freundeskreis nicht gerade gut an. Mir ist es auch etwas aufgestoßen, da ich mich ehrlich gesagt gut gefühlt habe, einmal in meinem Leben im Mittelpunkt zu stehen, da ich sonst wirklich ein mieses Selbstbewusstsein und Minderwertigkeitskomplexe habe.
Ich hab versucht, von meiner Seite aus überhaupt keine Konkurrenz aufkommen zu lassen. Warum auch? Ich hörte nach einigen Tagen von ihr schon wieder diese Sprüche: "WIR heiraten ja nicht "so" wie ihr, ich will in einem Schloss heiraten und sowieso mehr Leute einladen und besseres Essen auftragen lassen" - hallo? gehts noch? An unserer Hochzeit feiern wir in einem angesehenen, aber bürgerlichen Restaurant und sind damit super glücklich. Sowas nervt mich tierisch! Und außerdem hat sie ja auch einen Ring bekommen, den sie ihrer gesamten WhatsApp und facebook-Liste zugeschickt hat. Und abends gleich den Beziehungsstatus umgesetzt. Ich finde sowas einfach furchtbar, ich habe nichts dergleichen gemacht und finde das auch völlig übertrieben. Ich weiß, ich sollte mich für sie freuen, aber immer wenn wir uns sehen und noch andere dabei sind, müssen wir über Hochzeit reden und natürlich dürfen Schatz und ich nichts sagen, da SIE ja die "bessere" und teurere Hochzeit feiern. Heißt das etwa, dass die dann besser wird?

Zudem versuchen sie uns in der Organisation quasi zu "überholen" - weshalb auch immer? Sie heiraten erst in 1,5 Jahren, wir dagegen in 3 Monaten. Es wird schon gewettet, dass sie die Einladungen ihrer Hochzeit an unserem Polterabend verteilen....weltklasse







Hab jetzt auch ein Pixum!
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6764214
Passwort per PN
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Genervt und traurig....



17/05/2013 11:19:18

Hey Muffinlein,

so, du kriegst erstmal nen gaaaaaaanz dicken virtuellen Den brauchst du jetzt am allermeisten! Und dazu wirste auch noch geknuddelt.
Und jetzt leg ich los

Also, das mit deiner Mum und deiner Schwester ist natürlich sehr schade. Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob du die absolute Brauthormonbraut bist Aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man als Außenstehender manchmal tieeerisch genervt sein kann, wenn es um die Hochzeit geht. Weißt du, viele Gäste interessieren sich einfach nen Pups für die Gastgeschenke und ihnen ist es egal, ob du jetzt die zartrosa Blumen oder die pinken Blumen nimmst. Weißt du wie ich meine? Eventuell kam von deiner Seite ja auch etwas Too much Information und die beiden haben nen kleinen Brautoverflow Wobei die Reaktion "Das ist ja voll doof" jetzt aber auch nicht sonderlich höflich ist...
So, jetzt kommt die andere Seite: Ich war ja auch mal Braut und weiß ganz genau, dass man am liebsten jedes kleine Fitzelchen erzählen will und in dem Moment hat man absolutes Unverständnis seinem Gegenüber gegenüber (ähm, ja, passt!), dass er sich nicht für die Hochzeit interessiert
Was ich dir diesbezüglich raten würde: Ich würde mich mal mit der Verkündung von diversen Vorbereitungen zurückhalten und beobachten. Entweder du merkst, dass sie sich doch dafür interessieren und du weißt, dass es der Brautoverflow war Oder aber es interessiert sie wirklich nicht und das wäre super schade. Dann würde ich evtl. mal ein kleines, vorsichtiges Gespräch suchen. Es ist auch nicht Sinn der Sache, dass du dich die letzten 3 Monate vor der Hochzeit nicht wohlfühlst und traurig bist. Es geht immerhin nicht um irgendjemanden, sondern um deine zwei engsten Familienmitglieder, noch dazu eine davon als Trauzeugin. Friss es auf jeden Fall nicht in dich rein, sondern versuche das zu klären, ja?

So, und zu deiner Freundin:
Also, man kennt natürlich jetzt nur eine Seite und das ist deine, die deine Freundin wirklich als ne eifersüchtige B*** hinstellt. Wobei solche Aussagen wie "Wir tragen ja das bessere Essen auf" natürlich auch sehr eindeutig sind. Und das ist sooo schade, denn immerhin könntet ihr zwei Brautzillas euch so schön miteinander austauschen. Hast du denn schon mal mit ihr darüber gesprochen? Du weißt ja, ich glaub immer an das Gute im Menschen und kann mir kaum vorstellen, dass eine beste Freundin sich so verhält und nur so extrem eifersüchtig ist... War sie denn schon immer so dermaßen auf Konkurrenzkämpfe aus oder kam das erst mit der Hochzeit?
Also, sagen wir es mal so: Es gibt nichts, was es nicht schon gab. Vor allem, was die Konkurrenzkämpfe angeht bei Hochzeiten. Von daher will ich nicht sagen, dass es nicht möglich ist. Nur ist das bei einer besten Freundschaft doch etwas, was man einfach nicht hofft...
lilalisa
Silber-User



Beigetreten: 15/05/2013 12:06:30
Beiträge: 41
Offline

Genervt und traurig....



17/05/2013 11:22:41

He du, Kopf hoch.

Zu Baustelle 1: Ich kann gut verstehen, dass du enttäuscht bist, dass deine Eltern nicht so begeistert und vorfreudig sind wie du. Aber das ist eben auch immer ein bisschen eine Typ-Frage. Manche tragen diesen Hochzeitswahnsinn eben nicht in sich. Das sollte man dann auch verstehen. Wobei sie natürlich grundlegend Interesse an dir und deinem Leben haben, aber sie müssen nicht in Jubelschreie verfallen, weil du eine tolle neue Idee hast.
Umso schöner ist es doch, dass deine Schwiegermama da mit dir auf einer Wellenlänge liegt. Ich würde mich deshalb darauf konzentrieren, statt mir über das andere Gedanken zu machen.

Was mir dazu einfällt: Weiß deine Familie, dass du dir wünschst, dass sie sich mehr einbringt? Wenn nicht, solltest du das vielleicht einmal klar sagen. Vielleicht ist es ja auch nur ein Missverständnis. Bei mir war es zum Beispiel so, dass ich wollte, dass sich unsere Eltern komplett raushalten. Das habe ich einmal nett gesagt und dann war das komplett okay.

Zur Baustelle 2: Freunde, die einen als Konkurrenz und nicht als Verbündeten sehen, finde ich allgemein schwierig. Es ist natürlich besonders doof, dass es die beste Freundin ist und dass es um deine Hochzeit geht. Eigentlich könntet ihr diese tollte Zeit so schön zusammen erleben, euch inspirieren, euch Tipps geben, usw. Aber das was deine Freundin da macht, gibt dir ein schlechte Gefühl und setzt dich unter Druck - und das kann dir deine Hochzeit versauen. Das solltest du auf keinen Fall zulassen.
Natürlich willst du auch keinen Eklat. Aber vielleicht hilft es, wenn du ihr dieses Konkurrenzdenken versaust, indem du immer wieder betonst, dass eure Hochzeiten ja ohnehin nicht vergleichbar sind und jeder die feiern muss, die am besten zu einem passt. Das ist doch kein Wettbewerb. Das ist alles für dich und deinen Verlobten. Ich bin mir sicher, dass es genug Leute gibt, die auf meiner Hochzeit irgendwas doof fanden, aber egal. Wir fanden es perfekt!
Ich denke am besten nimmst du ihr den Wind aus den Segeln, indem du ganz klar signalisierst, dass du deine mit ihrer Hochzeit ganz nicht vergleichst und dass ihr deshalb auch nicht in Konkurrenz zueinander stehet. Es ist doof, sich mit jemanden zu messen, wenn der andere nicht mitmacht. :)


Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Genervt und traurig....



17/05/2013 11:23:37

Ach Muffin,

das mit deinen Eltern tut mir leid. Sowas ist traurig.
Bei mir ist es fast andersrum. Meine Mum engagiert sich total und meine Schwiema interessiert die Hochzeit gar nicht. Sie sagt immer nur sie will sich überraschen lassen.
Vielleicht sprichst du mal mit deinen Eltern und sprichst offen an was dich traurig macht, wenn du sagst, dass deine Eltern sonst ganz anders sind.

Was deine beste Freundin betrifft kann ich nur sagen "Kindergarten". Nicht drauf eingehen und denk dir einfach "wenn sie meint".
Was ist denn das für ein Verhalten von einer besten Freundin. Man freut sich doch für diejenige die früher heiratet und unterstützt sie.
Aber na gut muss ja nicht jeder so denken wie wir

Du darfst dich davon auf keinen Fall runterziehen lassen oder aufs gleiche Niveau begeben.

Kopf hoch und lass dich nicht ärgern
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
Ragamuffin
Gold-User



Beigetreten: 26/02/2013 10:22:00
Beiträge: 55
Standort: Südpfalz
Offline

Aw:Genervt und traurig....



17/05/2013 11:38:27

Nalah wrote:Hey Muffinlein,
Eventuell kam von deiner Seite ja auch etwas Too much Information und die beiden haben nen kleinen Brautoverflow

Kenn ich, war aber eigentlich nicht der Fall. Vor allem ging es auch um einfach wichtige Sachen, bei denen ich unbedingt ihre Rückmeldung will. Gerade was mein Outfit usw. betrifft, da weiß ich, ich kann mich 100%ig auf die Meinung meiner Mama verlassen. Aber irgendwie is das Interesse bisher nicht da....

lilalisa wrote: Umso schöner ist es doch, dass deine Schwiegermama da mit dir auf einer Wellenlänge liegt. Ich würde mich deshalb darauf konzentrieren, statt mir über das andere Gedanken zu machen.

Ja, das hab ich mir auch gedacht. Ich mache das in letzter Zeit schon so, und ich fühl mich da auch schon viel besser =)

Nalah wrote:Was ich dir diesbezüglich raten würde: Ich würde mich mal mit der Verkündung von diversen Vorbereitungen zurückhalten und beobachten. Entweder du merkst, dass sie sich doch dafür interessieren und du weißt, dass es der Brautoverflow war
Es ist auch nicht Sinn der Sache, dass du dich die letzten 3 Monate vor der Hochzeit nicht wohlfühlst und traurig bist. Es geht immerhin nicht um irgendjemanden, sondern um deine zwei engsten Familienmitglieder, noch dazu eine davon als Trauzeugin. Friss es auf jeden Fall nicht in dich rein, sondern versuche das zu klären, ja?


lilalisa wrote:
Was mir dazu einfällt: Weiß deine Familie, dass du dir wünschst, dass sie sich mehr einbringt? Wenn nicht, solltest du das vielleicht einmal klar sagen. Vielleicht ist es ja auch nur ein Missverständnis.


Auf jeden Fall versuch ich das zu klären. Es ist ja wie du sagst, nicht mehr lange hin und da muss man einige Dinge, die der Braut einfach wichtig sind, verstehen lernen. Immerhin rennt die Zeit, und ich freu mich halt :)

Nalah wrote:Du weißt ja, ich glaub immer an das Gute im Menschen und kann mir kaum vorstellen, dass eine beste Freundin sich so verhält und nur so extrem eifersüchtig ist... War sie denn schon immer so dermaßen auf Konkurrenzkämpfe aus oder kam das erst mit der Hochzeit?

Wie gesagt war es schon immer ein wenig so, aber seit dem Hochzeitsthema ist es extremer. Das Geltungsbedürfnis an sich und das im-Mittelpunkt-stehen hat sie schon immer, aber normalerweise verdreh ich mal die Augen und lach drüber, aber seit diesem Hochzeitsquatsch gipfelt es wirklich.

lilalisa wrote: Aber das was deine Freundin da macht, gibt dir ein schlechte Gefühl und setzt dich unter Druck - und das kann dir deine Hochzeit versauen. Das solltest du auf keinen Fall zulassen.
Natürlich willst du auch keinen Eklat. Aber vielleicht hilft es, wenn du ihr dieses Konkurrenzdenken versaust, indem du immer wieder betonst, dass eure Hochzeiten ja ohnehin nicht vergleichbar sind und jeder die feiern muss, die am besten zu einem passt. Das ist doch kein Wettbewerb.

Das versuche ich im Moment. Nehme ihr den Wind aus den Segeln und erzähle gar nicht mehr viel zu dem Thema. Sehe das auch so, man kann Hochzeiten nicht vergleichen, allein schon wenn woanders mit verschiedenen Gästen gefeiert wird. Sie meint eben, nur weil sie auf dem Schloss feiert und 25.000 Euro ausgibt, wird es "besser" als meine. Was natürlich Quatsch ist, das weiß ich. Aber wie gesagt, mittlerweile kenn ich ihre Art und schau drüber weg.

die-laura wrote: Was deine beste Freundin betrifft kann ich nur sagen "Kindergarten". Nicht drauf eingehen und denk dir einfach "wenn sie meint".

Genau so mach ich es zurzeit. Riskiere keinen Krach, das ist es mir nicht wert. Zudem ich mich auf DAS Niveau nicht runterbegebe. Merke ja, dass es bei unseren Freunden auch saublöd ankommt, dass die beiden immer so angeberisch daherkommen. Wir halten uns zurück, wenn uns jemand fragt, geben wir sehr gerne Auskunft, aber wir müssen nicht den ganzen Abend vor versammelter Mannschaft immer und immer wieder dieses Thema haben






Hab jetzt auch ein Pixum!
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6764214
Passwort per PN
lilalisa
Silber-User



Beigetreten: 15/05/2013 12:06:30
Beiträge: 41
Offline

Genervt und traurig....



17/05/2013 11:44:02

Das klingt doch alles ganz gut. :) Wahrscheinlich hilft es schon, sich mal auszukotzen. Also immer gern her damit. :)


Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Genervt und traurig....



17/05/2013 11:44:16

Stimmt, das wollte ich dir auch noch sagen: Schau mal, du hast sooo eine liebe Schwiegermama, die sich ja echt für alles interessiert. Ich weiß, das ist ein schwacher Trost, wenn man diese Enttäuschung von der anderen Seite hat. Aber ich denke auch: Wenn echt kein Interesse da ist, dann würde ich mich an die Leute halten, die eben auch Interesse haben. Gerade beim Outfit kann ich da ehrlich gesagt deine Mum und deine Schwester nicht verstehen und das tut mir echt leid für dich.

Und ansonsten: Ich stimme lisalisa absolut zu. Nimm ihr schön den Wind aus den Segeln. Dann hast du dir nichts vorzuwerfen und sie ärgert sich als netten Nebeneffekt noch schwarz

Ich hoffe wirklich, dass sich das bald klärt bei dir und du deine Vorbereitungszeit bald wieder voll genießen kannst!
TrauMaeuschen
Diamant-User



Beigetreten: 11/01/2013 13:50:58
Beiträge: 502
Offline

Genervt und traurig....



17/05/2013 12:43:21

Hallo Muffin,

ich kann bei beiden Punkten dich vollends verstehen. Es ist immer doof, wenn sich die eigenen Angehörigen nicht so doll für die eigene Sache interessieren. Aber ich kann mich nur meinen lieben Vorrednerinnen anschließen.

Zur Freundin: Ich glaube sie ist so eine vom Typ "Prinzessin". Ergo: Sie ist die Schönste, in allem die Beste, hat das Beste, und dann auch die TOLLSTE Hochzeit. Den Leuten geht's am meisten darum, dass sie von allen Seiten bewundert werden. Ich hab so eine auch kennengelernt und fands nicht toll, gelinde gesagt. Dass ihr nicht im Wettbewerb steht, wird bei ihr nicht ankommen, da solche Prinzessinnen sich immer im Konkurrenzkampf fühlen. So Leid es mir tut, aber es hilft am meisten, wenn du ihr nur sehr dosiert von der Hochzeit erzählst, da hat sie dann die kleinste Angriffsfläche. Wenn sie dann aber wieder anfängt, einfach auf Durchzug stellen und brav nicken, das wollen die halt so. Ist zwar anstrengend, aber die andere Alternative ist noch schlimmer. Dann wird's ein richtiger Zickenkrie a la "BrideWars"..... Und das ist noch schlimmer.....

Kopf hoch, wir sind hier alle für dich da. Gemeinsam bekommen wird das schon hin. :)
Kathi&Christian29.05.13
Gold-User



Beigetreten: 19/01/2013 13:44:00
Beiträge: 78
Offline

Aw:Genervt und traurig....



17/05/2013 12:46:18

Hi Ragamuffin,
ich kann dich total gut verstehen.
als ich die ersten Zeilen von deinem Problem 1 gelesen haben, habe ich gedacht du schriebst über mich. Könnten genau die gleichen Worte sein.
Ich hatte auch das Gefühl, dass meine Eltern sich nciht dafür begesietern und ich wollte sie auch nicht nur immer mit dem selben Thema nerven...
Ich habe am Sonntag all meinen Mut zusammen genommen und mit meinen Eltern gesprochen. Mut deshalb, man will ja nichts gegen seine Eltern sagen, aber ich wusste von meiner Schwester, dass meine Eltern es genau andersrum sehen. Meine Eltern denken, ich will sie nicht in die Vorbereitungen und Planungen einbeziehen und deshalb haben sie dann auch nie nachgefragt.

Wir heiraten in 2 Wochen und ich bin froh, dass ich mit meinen Eltern gesproche habe. Es gibt bei uns noch ein paar andere "Kommunikationsprobleme", auch die wollen wir irgendwie angehen, aber das wird vielleicht alles etwas länger dauern.
Ich würde mich am Ende grün und blau ärgern, wenn ich es nciht getan hätte und sowohl meine Eltern, als auch ich total enttäuchst wären, wie das alles gelaufen ist. Schließlichen heiraten wir nur einmal. Jetzt kann ich mich auch wieder mehr auf die Hochzeit freuen. Vorher hatte ich immer ein komisches Gefühl...

Mein Rat, versuche das Thema mal irgendwie anzusprechen. Wir haben Sonntag dann 4 Stunden miteinander gesprochen, okay nicht nur über die Hochzeit, wie gesagt, es gibt auch noch andere Themen, die dann in dem Kontext mal besprochen werden mussten. Meine Eltern waren auch erstaunt, dass ich so denke, denn damit haben sie gar nicht gerechnet.

Ich hoffe ich konnte dir weiterheldfen und habe hier niemanden gelangweilt...
Ragamuffin
Gold-User



Beigetreten: 26/02/2013 10:22:00
Beiträge: 55
Standort: Südpfalz
Offline

Aw:Genervt und traurig....



17/05/2013 13:28:02

TrauMaeuschen wrote: Zur Freundin: Ich glaube sie ist so eine vom Typ "Prinzessin". Ergo: Sie ist die Schönste, in allem die Beste, hat das Beste, und dann auch die TOLLSTE Hochzeit. Den Leuten geht's am meisten darum, dass sie von allen Seiten bewundert werden.

Ja, das trifft es so ziemlich genau!

Kathi&Christian29.05.13 wrote:Hi Ragamuffin,
ich kann dich total gut verstehen. Ich hatte auch das Gefühl, dass meine Eltern sich nciht dafür begesietern und ich wollte sie auch nicht nur immer mit dem selben Thema nerven...
Ich habe am Sonntag all meinen Mut zusammen genommen und mit meinen Eltern gesprochen. Mut deshalb, man will ja nichts gegen seine Eltern sagen, aber ich wusste von meiner Schwester, dass meine Eltern es genau andersrum sehen. Meine Eltern denken, ich will sie nicht in die Vorbereitungen und Planungen einbeziehen und deshalb haben sie dann auch nie nachgefragt.

Mein Rat, versuche das Thema mal irgendwie anzusprechen. Wir haben Sonntag dann 4 Stunden miteinander gesprochen, okay nicht nur über die Hochzeit, wie gesagt, es gibt auch noch andere Themen, die dann in dem Kontext mal besprochen werden mussten. Meine Eltern waren auch erstaunt, dass ich so denke, denn damit haben sie gar nicht gerechnet.

Ich hoffe ich konnte dir weiterheldfen und habe hier niemanden gelangweilt...

Du langweilst mich doch nicht! im Gegenteil - ich bin froh, dass es mir nicht alleine so geht. Ich weiß, es könnte schlimmer sein, aber es ist immer frustrierend wenn man sich freut und andere irgendwie nicht. Ich werd das ganze Mal 2 Wochen ruhen lassen und dann weiterschauen. Ich glaube mir einzubilden, dass sie langsam merken, dass mich etwas stört. Vielleicht klappts ja demnächst mal mit einem guten Gespräch. Du hast mir schon einmal sehr viel Mut gemacht! Danke Natürlich auch an alle anderen *alle mal knuddel*






Hab jetzt auch ein Pixum!
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6764214
Passwort per PN
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Genervt und traurig....



17/05/2013 14:03:34

Kopf hoch und immer dran denken:

Hey du heiratest alles andere geht dir am Pobbes vorbei also freu dich im August zu heiraten ist der Knaller
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
jessy30
Gold-User



Beigetreten: 27/04/2013 10:30:08
Beiträge: 57
Offline

Genervt und traurig....



17/05/2013 17:18:45

Hallo,

also ich kann dich sehr gut verstehehn. Ich habe 4 Schwestern, eine davon ist die Trauzeugin, eine andere quasi meine beste Freundin und die beiden haken auch immer nach und bieten ihre Hilfe an. Die anderen zwei hingegen fragen nie nach, als würde sie meine Hochzeit kaum interessieren. Ok...bis zu meiner Hochzeit dauert es noch ein ganze Weile ( ich heirate erst im Oktober) aber ich denke in einem Punkt geht es uns Bräuten allen gleich; wie freuen uns zu sehr, können den Tag kaum erwarten und haben das Bedürfnis jede Freude und Idee zu teilen. Ich versuche das ganze nicht allzu Ernst zu nehmen, aber ich verstehe dich, denn es ist enttäuschend, vor allem wenn man immer der Meinung war, dass man alles teilt und immer füreinander da ist. Wie gesagt, bei mir ist es ein wenig anders, vielleicht ändert sich das ja noch...
Deine Freundin ...tja dafür gibt es kaum Worte... ich kenne solche Typen von Frauen und im Grunde sind sie schon fast bemitleidenswert, weil sie nie mit sich und dem was sie haben glücklich sein können... sie müssen sich ständig messen und profilieren. Auch ich würde dir raten ihr so wenig wie möglich zu erzählen und wenn sie dich vollquasselt, einfach auf Durchzug stellen... DEIN Tag, DEINE Hochzeit, DEIN Traum! Und ich bin überzeugt davon, dass alles wunderbar sein wird für dich und deiner besseren Hälfte. Nur das zählt
Sabi*08.2013*
Diamant-User



Beigetreten: 26/02/2013 19:21:51
Beiträge: 283
Offline

Aw:Genervt und traurig....



18/05/2013 21:46:57

Also so eine Freundin hatte ich auch mal. Das war zwar noch zu Jugendzeiten, aber sie musste auch immer besser sein oder das Gleiche haben wie Ich! Das war echt ätzend!
Natürlich vergleicht man sich schon, das mache ich jetzt auch mit anderen, die dieses Jahr heiraten. Und man will immer die beste Hochzeit feiern!
Aber trotzdem freut man sich für die anderen! Es gibt immer Punkte, die man nicht so machen würde, aber das denken die Anderen auch!

ShadiFey
Silber-User



Beigetreten: 11/05/2013 20:57:40
Beiträge: 21
Offline

Aw:Genervt und traurig....



21/05/2013 12:30:04

Hallo Muffin,
tut mir wirklich leid sowas zu hören, das ist wirklich bescheiden. Niemand kann sowas brauchen, schon gar nicht kurz vor seiner Hochzeit! Fühl dich mal gedrückt!
Was deine Familie angeht, kann ich mich nur anschließen und sagen: versuch mal in Ruhe mit ihnen zu reden. Bei meinen Eltern ist das ein bisschen anders, daher kann ich da nicht viel dazu sagen, außerdem ist bei mir ja noch etwas hin bis zur Hochzeit und die konkrete Detail-Planung hat noch nicht angefangen...
Was deine Freundin angeht: Das kenn ich nur zu gut! Meine ehemals beste Freundin war auch so ähnlich. Wir waren 12 Jahre lang befreundet und nachdems über ein Missverständnis zu nem Streit kam haben wir uns nie wieder zusammengerauft. Wir haben uns eigentlich ausgesprochen und vorgenommen unsere Freundschaft wieder aufzubauen und weiterzuführen, aber seitdem hab ich quasi nichts mehr von ihr gehört und wenn dann wurden mir irgendwelche Sachen vorgeworfen, die einfach nur totaler Blödsinn waren. Da sie auch immer der Typ war, der sich an mir orientiert hat und mich in gewisser Weise auch viel nachgeahmt hat, war ich irgendwann einfach unendlich genervt davon. Ich wurde immer um Rat gebeten und wenn ich jedesmal einen Euro bekommen hätte, wenn sie mich gefragt hätte "Was soll ich nur machen?" dann wäre ich jetzt reich. Gemacht hat sie natürlich immer das Gegenteil von dem was ich ihr geraten habe...Treffen und anderes ging immer nur zu ihren Konditionen, ich musste mich immer nach ihr richten. Ich muss leider sagen: ich habs irgendwann aufgegeben. Bei der letzten Party von gemeinsamen Freunden hat sie mich total ignoriert und nichtmal Hallo gesagt. Das ist jetzt fast ein Jahr her...sie weiß mit Sicherheit auch, dass ich verlobt bin, aber sagen tut sie nichts zu mir.
Sorry für den langen Text, ich wollte damit nur ausdrücken: ich kann dich sehr gut verstehen! Ich wollte dir jetzt keine Angst machen oder so mit meiner Geschichte, wahrscheinlich kam nur bei mir die Enttäuschung wieder hoch. Ich hoffe ihr beiden könnt euch zusammenraufen und sie kommt drüber weg, dass du vor ihr heiratest. Gerade bei Hochzeiten kann man eine gute Freundin wirklich gebrauchen! Ich drücke dir die Daumen, dass du das klären kannst, sowohl mit deiner Familie als auch mit deiner Freundin!

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation