Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
emma0306
Newcomer



Beigetreten: 27/12/2012 12:46:33
Beiträge: 2
Offline

Kirchliche Trauung für konfessionlose



27/12/2012 12:50:45

Hallo,

wir wollen im Juni 2013 heiraten. Mein Wunsch ist eine Trauung in der Kirche. Das Problem ist, dass ich konfessionlos bin (hatte auch noch nie mit der Kirche was am Hut) und mein Partner seit ca. 2 Jahren nicht mehr in der evangelischen Kirche ist. Kann mir jemand sagen, ob es grundsätzlich möglich ist kirchlich zu heiraten, wenn beide konfessionslos sind? Und kennt jemand eine gute Kirche in der Nähe von Bremen / Achim / Verden die sowas macht?

Lieben Dank
ziwala
Diamant-User



Beigetreten: 08/02/2012 08:50:06
Beiträge: 354
Offline

Aw:Kirchliche Trauung für konfessionlose



27/12/2012 13:51:09

Hallo Emma,

erstmal Willkommen hier! und jetzt zu deiner Frage:

um kirchlich heiraten zu können muss mindestens einer der Brautleute der Konfession angehören, in welcher Kirche ihr getraut werden wollt! und selbst dann, also wenn nur einer konfessionslos ist, liegt es im Ermessen des jeweiligen Pfarrers ob er euch überhaupt traut.

In eurem Fall wäre also nur eine freie Trauung möglich!
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105605

emma0306
Newcomer



Beigetreten: 27/12/2012 12:46:33
Beiträge: 2
Offline

Aw:Kirchliche Trauung für konfessionlose



27/12/2012 14:00:23

Vielen Dank

Hast Du zufällig auch ein paar Ideen round about Bremen?
Wohne noch nicht sooo lange hier...
ziwala
Diamant-User



Beigetreten: 08/02/2012 08:50:06
Beiträge: 354
Offline

Aw:Kirchliche Trauung für konfessionlose



27/12/2012 14:23:03

Leider nicht...ich wohne in Bayern!
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105605

Annatiger
Diamant-User



Beigetreten: 09/12/2007 21:35:20
Beiträge: 5336
Standort: auf der schönen schwäbischen Alb
Offline

Aw:Kirchliche Trauung für konfessionlose



27/12/2012 15:19:29

Kirchenrechtlich hat ziwala recht.

Eine kirchliche Trauung für jemanden der mit der Kirche nichts am Hut hat/ausgetreten ist, macht ja eigentlich auch keinen Sinn.

Wenn es dir um das schöne Fest geht, dann ist in eurem Fall eine freie Trauung der richtige Weg.

mucko
Newcomer



Beigetreten: 13/12/2012 10:50:41
Beiträge: 8
Offline

Aw:Kirchliche Trauung für konfessionlose



27/12/2012 17:26:19

kenne ich auch nur so. Einer muss in der Kirche sein, und ihr müsst dazu noch einen Pfarrer finden der mitmacht und seine Kirche zur Verfügung stellt. Das wird sicher nicht einfach...
mucko
brightestbride
Diamant-User



Beigetreten: 02/10/2011 09:12:23
Beiträge: 1044
Standort: Rhein Main Gebiet
Offline

Aw:Kirchliche Trauung für konfessionlose



27/12/2012 19:13:06

Hallo, schließe mich meinen vorschreiben an. Mindestens einer von euch muss in der Kirche sein. Einzige Möglichkeit wäre, wenn dein verlobter wieder eintritt.

Warum ist es dir denn so wichtig kirchlich zu heiraten, wenn du sonst damit nichts zu tun hast? Da wäre doch eine freie Trauung konsequenter oder?

Die kannst du auch überall statt finden lassen - am Ort der Feier, unter freiem Himmel... Wir gehen auch nie in die Kirche und haben uns deshalb dagegen entschieden kirchlich zu heiraten, weil es nicht wir sind und auch inkonsequent wäre... Also freie Trauung.
Hochzeitsfotos http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6790570
Summer
Diamant-User



Beigetreten: 29/09/2008 12:40:17
Beiträge: 1478
Offline

Aw:Kirchliche Trauung für konfessionlose



29/12/2012 15:30:14

Das Thema ist hier ja schon oft kontrovers diskutiert worden. Wenn du die Suchfunktion benutzt, wirst du etliche Threads finden, in denen das auch schon mal gefragt worden ist und bestimmt einige hilfreiche Tipps finden.

Dass ihr nicht in der Kirche heiraten könnt, wenn keiner von euch der dazugehörigen Konfession angehört, wurde ja auch schon gesagt.

Mal abgesehen davon, finde ich es echt unverschämt und lachhaft, nur wegen der "Optik" in einer Kirche heiraten zu wollen, wenn einem die Kirche sonst - mal direkt ausgedrückt - am Arsch vorbeigeht. Ich versuche ja auch nicht in einer Moschee, einem buddistischen Tempel oder einer Synagoge zu heiraten, weil ich das Ambiente so schön finde...

Und den Vorschlag, dass dein Verlobter wieder eintritt, finde ich ebenfalls nicht gut. Nur wegen der "schönen" Trauung wieder einzutreten und hinterher womöglich sofort wieder auszutreten, ist heuchlerisch. Bei der Trauung verspricht man ja auch, die eigenen Kinder im evangelischen/katholischen Glauben zu erziehen usw... eine Trauung dort zu vollziehen und vor dem Altar quasi "zu lügen" würde mir alleine schon das Ganze verleiden...

Ich würde mir in dem Zusammenhang die Frage stellen, ob du dein Kind auch taufen lassen würdest, weil so eine Taufe ja so ein schönes Ritual ist... das ist nämlich nichts anderes.
brightestbride
Diamant-User



Beigetreten: 02/10/2011 09:12:23
Beiträge: 1044
Standort: Rhein Main Gebiet
Offline

Aw:Kirchliche Trauung für konfessionlose



30/12/2012 12:42:59

Hallo Summer,

ich fände es auch nicht gut wieder einzutreten "nur" um kirchlich zu heiraten, weil man z.B. das Ambiente so toll findet. Es war nur eine mögliche Lösung ohne Wertung. Wir wissen ja immer noch nicht genau warum die beiden gerne kirchlich heiraten wollen.

Ich bin z.B. selbst getauft und konfimiert, bin aber vor einigen Jahren aus der Kirche ausgetreten. Das heißt nicht, dass ich nicht gläubig bin - ich habe aber ein Problem mit der Institution Kirche, für mich ist Gott nicht gleich mit Kirche, das hängt für mich nicht zusammen. Daher lassen wir uns zwar in einer Zeremonie trauen aber nicht in einer Kirche von einem Pfarrer. Mein Partner und ich sind erwachsen und können so entscheiden. Trotzdem würde ich aber mein Kind taufen lassen, weil ich möchte, dass es in den Religionsunterricht geht und etwas darüber lernt usw. - wenn es älter ist kann es selbst entscheiden.

Jeder hat da seine eigenen Überzeugungen- vielleicht hat emma nur nichts mit der Kirche am Hut, weil ihre Eltern so entschieden haben?! Das wissen wir nicht, daher auch meine Frage weshalb ihr die Kirche wichtig ist.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 30/12/2012 12:43:32 Uhr

Hochzeitsfotos http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6790570
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Kirchliche Trauung für konfessionlose



02/01/2013 07:54:35

Das Thema ist immer wieder schön. Denn immer wieder werden die virtuellen Krallen ausgefahren

Generell kann ich mich der Meinung von Summer anschließen. Kirchlich heiraten sollte man nur, wenn man auch gläubig ist und nicht nur des Auftritts wegen und da würde ich auch dieselben Worte von Summer wählen. Ich finde es einfach nicht gut, wenn man die Kirche dafür ausnützt. Ich sehe es zwar nicht ganz so krass schwarz weiß wie manch anderer (kürzlicher Thread siehe hier: https://www.weddix.de/hochzeitsforum/hochzeitsorganisation/wieso-heiratet-ihr-kirchlich/post-2.html), aber generell sollte man schon in irgendeiner Art und Weise gläubig sein, auch wenn es nur ein Partner ist.

In eurem Fall, liebe Emma, würde ich mir folgende Frage stellen:
Warum möchtest du kirchlich heiraten? Wegen der Atmosphäre oder weil dir wirklich etwas an dem Glauben liegt? Aufgrund deines Postings und auch, weil dein Verlobter ausgetreten ist, gehe ich mal von Ersterem aus. Generell muss ich dir da recht geben: Der Auftritt in der Kirche ist schon ein ganz besonderer, ganz klar. Nur brauchst du dafür wirklich die Kirche? Es gibt ganz zauberhafte Orte für eine freie Trauung. Das kann eine tolle Scheune sein, eine schöne Lichtung, eine Wiese, ein tolles Schloss oder eine schöne Villa - da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Und auch dann kann man den "schönen Prinzessinnenauftritt" haben, ohne dabei seine Prinzipien zu verletzen. Warum nur um des Auftritts Willen in der Kirche heiraten, dann am Besten noch sagen "Ooooh ist ja doof, da kommt ja voll oft das Wort 'Gott' in der Trauung vor"... Passt nicht, ne?

Grundsätzlich muss bei einer evangelischen Trauung mindestens ein Partner in der Kirche sein. Nur wie gesagt, ich würde mir die Frage mal allen Ernstes stellen, ob das wirklich euren Prinzipien und eurer Einstellung entspricht. Und ich finde auch, dass es eine Verarsche an sich selbst ist, wenn man das nur um des tollen Auftritts Willen machen will...