free shipping

Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Irlandfee
Platin-User



Beigetreten: 14/07/2011 03:54:00
Beiträge: 81
Offline

Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



13/03/2013 16:05:23

Hallo Mädels

wir wollen uns dieses Jahr kirchlich trauen lassen. Mein Mann ist nicht mehr in der Kirche. Nun sagt unser Pastor in dem Fall ist kein Ringwechsel möglich und auch kein Ja- Wort
Wer von Euch hatte auch diesen Fall?
Wie habt Ihr den Gottesdienst persönlicher gestaltet?

Ich freue mich über Eure Antworten









Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



13/03/2013 16:14:05

Ach, das ist ja schööön

Gut, dann erstmal die Frage: Seid ihr evangelisch oder katholisch?

Bei den Protestanten ist es so, dass es ausreicht, wenn nur einer Mitglied in der Kirche ist.

Bei den Katholiken ist es wohl etwas verzwickter: Meine Bekannte heiratet im Mai, sie ist katholisch und er (ich glaube sogar er hat gar keine Konfession... weiß ich nicht) eben nicht. Daher ist nur ein "Wortgottesdienst" möglich, also ohne Kommunion und all das. Kenne mich da auch nicht so aus, da ich evangelisch bin.

Aber wenn es euer Pastor sagt... hm... natürlich nicht so schön. Aber ein Ringwechsel und Ja-Wort müsste doch möglich sein? Das verstehe ich nicht so ganz...

Ist denn eine freie Trauung für euch vielleicht eine Alternative? Die kann man ja auch schön persönlich gestalten und auch etwas religiöser...
Marleen
Gold-User



Beigetreten: 15/12/2012 18:47:30
Beiträge: 74
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



13/03/2013 17:38:25

Erst mal herzlichen Glückwunsch zu eurem Entschluss zu heiraten. Vor euch liegt eine wundervolle Zeit, die ihr in vollen Zügen genießen solltet!

Ich kenne mich nur im katholischen Glauben aus. Da ist es meines Wissens nach so, dass das man sich das Sakrament der Ehe nur spenden kann, wenn beide Partner katholisch sind. Ansonsten kommt halt "nur ein Wortgottesdienst in Frage. Ob man da nun Ringe austauschen darf und es ein Jawort gibt, weiß ich leider nicht.

Ich würde euch, wie Nalah, auch ans Herz legen eine freie Trauung in Betracht zu ziehen. Da wird sich dein Verlobter wahrscheinlich eh besser mit identifizieren können, wenn er sowieso nicht in der Kirche ist.
Wir hatten selbst auch eine freie Trauung und ich kann dir versichern, dass das genauso festlich ist, wie eine kirchliche Trauung, zumal du da außerdem unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten hast:
1. du kannst den Ort frei wählen (Schloss, Garten, Strand, Burg, Schiff, Berg, private Kapelle, etc.)
2. Falls euch der Gottesbezug wichtig ist und eure Ehe vor Gott geschlossen werden soll ist das möglich. Genauso kann man sich aber für eine rein weltliche Trauung entschließen
3. Du kannst dir die Länge der Zeremonie selbst aussuchen
4. Die hast die freie Liederwahl und bist da nicht so an Richtlinien gebunden
5. du kannst ebenfalls ein langes weißes Kleid tragen und auch mit deinem Vater/Bruder/Ehemann einziehen. Da sind keine Grenzen gesetzt.

Ich persönlich finde freie Trauungen zumeist viel persönlicher, oft authentischer und z.T. sogar festlicher als kirchliche Trauungen, da ich schon bei vielen mitbekommen habe, dass sie rein aus ambientetechnischen Gründen in der Kirche heiraten und sich einen großen Auftritt wünschen. Diese Leute haben aber eigentlich gar nichts mit der Kirche am Hut. Sind evtl. zwar gläubig, besuchen aber nie oder nur an Weihnachten den Gottesdienst usw. Da finde ich ne freie Trauung schon ne super Alternative. Leider wissen die wenigsten Menschen, dass es überhaupt so etwas gibt und es eine tolle Alternative darstellt, wenn man zwar an Gott glaubt, sich aber mit der Institution nicht anfreunden kann oder eben gar nicht gläubig ist und sich einfach ne schöne und persönliche Zeremonie wünscht.


Myrrh
Silber-User



Beigetreten: 01/11/2012 21:16:45
Beiträge: 38
Standort: Königslutter
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



14/03/2013 09:08:33

Wenn's katholisch sein soll, liegt's dann aber am Pfarrer. Ich habe 2008 selbst mit Dispens in der katholischen Kirche geheiratet, weil mein Ex-Mann nicht getauft wurde. War dann ohne Sakramentspendung, aber Ringtausch und Ja-Wort waren dabei.

Vielleicht mal über einen anderen Pastor/Pfarrer nachdenken, wenn's unbedingt kirchlich sein soll?
Irlandfee
Platin-User



Beigetreten: 14/07/2011 03:54:00
Beiträge: 81
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



14/03/2013 12:28:27

Vielen Dank für Eure Antworten. Also wir heiraten evangelisch. Eine freie Trauung war auch erst im Gespräch, aber mir ist die kirchliche Trauung sehr wichtig, da ich aus Überzeugung Kirchenmitglied bin.

Ich habe jetzt schon überlegt, ob wir nicht selber ein Eheversprechen schreiben. Erstmal finde ich soetwas wunderschön und zeitens wäre das ja auch sehr persönlich. Was haltet ihr davon?









Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



14/03/2013 13:38:14

Hey,

also, dann ist es wirklich pastorabhängig. Bei der evangelischen Trauung muss nur ein Partner Kirchenmitglied sein und es ist auch eine ganz normale Trauung inkl. Ja-Wort und Ringtausch möglich. Da würde ich evtl. nochmal mit dem Pastor sprechen.

Und ein persönliches Eheversprechen ist sicherlich eine ganz schöne Sache. Mein Fall wäre es nicht, aber schön ist es auf jeden Fall. Fragt aber auch hier sicherheitshalber nochmal euren Pastor.
Irlandfee
Platin-User



Beigetreten: 14/07/2011 03:54:00
Beiträge: 81
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



15/03/2013 19:40:28

@ Nalah
Ich denke auch ich werde nochmal mit dem Pastor sprechen. Wir kennen uns schon viele Jahre, da er mich auch konfermiert hat. Vielleicht läßt sich da ja noch was machen

Darf ich fragen, warum ein persönliches Ehesprechen nichts für Dich wäre?









brightestbride
Diamant-User



Beigetreten: 02/10/2011 09:12:23
Beiträge: 1044
Standort: Rhein Main Gebiet
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



15/03/2013 23:18:02

Weil sie es vor lauter Aufregung verkacken würde
Hochzeitsfotos http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6790570
Irlandfee
Platin-User



Beigetreten: 14/07/2011 03:54:00
Beiträge: 81
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



15/03/2013 23:59:58

Das ist natürlich ein schlagendes Argument









MayaYuca
Bronze-User



Beigetreten: 03/02/2013 21:46:38
Beiträge: 18
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



16/03/2013 05:58:50

Ich würde auch auf jeden Fall nochmal nachfragen. Denn ich glaube nicht, dass das klar geregelt ist und es irgendwo ein "Gesetz" gibt. Ich war letztes Jahr auch auf einer kirchlichen Hochzeit und da hat der Pastor, das auch ganz offen angesprochen, dass die Braut nicht religiös ist (auf eine nette Weise und nicht anklagen oder so Die Trauung war aber ganz normal mit allem drum und dran Falls euer Pastor das wirklich nicht will aus persönlichen Gründen würde ich einfach nochmal einen anderen fragen...
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



18/03/2013 07:38:27

brightestbride wrote:Weil sie es vor lauter Aufregung verkacken würde

Deutlicher hätte selbst ich das nicht umschreiben können
Irlandfee
Platin-User



Beigetreten: 14/07/2011 03:54:00
Beiträge: 81
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



04/04/2013 11:52:15

Hey Mädels,
Morgen haben wir unser Gespräch mit dem Pastor und ich könnte mir jetzt schon vor lauter Aufregung in die Hose pullern.

Ich hab schon so genaue Vorstellungen von unserem Gottesdienst.

Hoffentlich läßt sich das auch alles umsetzen.

Also denkt an mich und drückt mit die Daumen.









xmelli83x
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 22/02/2013 13:14:31
Beiträge: 389
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



04/04/2013 13:40:43

Ich drücke dir echt die Daumen. Das wundert mich auch stark, weil ich habe noch nie gehört das es da Probleme gibt in der Evangelischen Kirche.

Wenn du ihm klar machen kannst was dir das bedeutet, hoffe ich doch das er einlenkt. Ich würde ansonsten zu einem anderen gehen.




Mein Pixum:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6755162
brightestbride
Diamant-User



Beigetreten: 02/10/2011 09:12:23
Beiträge: 1044
Standort: Rhein Main Gebiet
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



04/04/2013 22:39:03

uuuund? wie war es, wie war es?
Hochzeitsfotos http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6790570
Irlandfee
Platin-User



Beigetreten: 14/07/2011 03:54:00
Beiträge: 81
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



05/04/2013 21:59:15

So, Mädels jetzt will ich Euch nicht länger auf die Folter spannen

Es war einfach nur klasse, wir können alle unsere Wünsche umsetzten und der Pastor hatte auch noch super Idee.

Ich bin mehr als glücklich und kann es jetzt kaum noch erwarten.

An Euch einen dicken und vielen Dank fürs Daumen drücken.









Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Kirchliche Trauung, wenn nur einer Kirchenmitglied ist.



06/04/2013 09:11:03

Whohoooo - Glückwunsch