Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Mopple_the_whale
Bronze-User



Beigetreten: 29/10/2012 12:49:52
Beiträge: 10
Offline

Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



08/12/2012 21:50:34

Liebe Hochzeitsexperten,

nachdem unsere schöne spontane Hochzeit kostenmäßig gerade explodiert und wir bisher an keiner der Ecken, an der wir sparen wollten, sparen konnten, ist nun der nächste Punkt auf der etwas gedrängten To-Do-Liste dran: Hochzeitsfotograf?

Wir heiraten an einer traumhaften location, deren preis eigentlich über unseren Möglichkeiten liegt, aber da wir uns verliebt haben und man nur einmal heiratet...

Nun hatte ich zu Beginn unserer Planung (vor wenigen Wochen) Kostenlisten aus dem Internet zur Finanzplanung herangezogen, in denen von 300- 600,- € für den fotografen die Rede war und ich nahm schweren Herzens die 600,-€ in unsere "worst-case-Excel-Kostentabelle" auf.

Nachdem ich mich ein wenig umsah, stellte ich fest, dass eine Reportage, also kontinuierliches Fotomachen in natürlichen Situationen mir wesentlich besser gefällt, als gestellte Shootings.

Gleichzeitig mag ich aber, wenn die Bilder einen (nicht zu überkandidelten) künstlerischen Aspekt beinhalten.

Die zweite Erkenntnis war (oh Wunder!) teure Photografen sind meist besser als günstigere Nein im Ernst, ich habe mir zig Seiten von Fotografen angesehen udn quasi ALLE, deren Bilder mir wirklich gefielen waren in einem Verband professioneller Hochzeitsfotografen, was den Preis für ganztägige Reportagen natürlich happig werden lässt (nicht falsch verstehen: ich weiss, welcher Aufwand und welche Kosten dahinterstehen und zweifle nicht an, dass der Preis gerechtfertigt ist, es ist aber trotzdem einfach verdammt viel ).

Nun hatte eine Freundin, die länger als Assistentin einer solchen Fotografin nebenberuflich gearbeitet hat die Idee, sie könne Fotografieren. Zusätzlich hätten wir noch einen semiprofessionellen Hobbyfotografen da, der wohl auch ein gutes Auge hat. Die beiden haben natürlich den Vorteil, dass sie die Anwesenden kennen und deswegen ggf. interessante Situation besser "aufspüren" können und in der Menge nicht auffallen. Andererseits sind es keine Vollprofis.

Wie sind Eure Erfahrungen da? Positive mit begabten fotografierenden Verwandten? Negative?

Positive mit Hochzeitsfotografen? Negative?

Danke!!!
dragonsoul87
Diamant-User



Beigetreten: 17/05/2012 22:38:54
Beiträge: 383
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



08/12/2012 22:28:05

Mit deiner Idee bin ich am Anfang auch gestartet - wir haben nämlich auch einen sehr begabten Freund, der eh zur Hochzeit kommen sollte und der hätte uns das auch gemacht.

Wir haben uns dann nach langem Hin- und Her auch für Reportage entschieden.
Also - ich hab die Bilder noch nicht, aber soviel: Dieser besagte Freund war mit und hat selber gesagt "das hätte er NIE so hinbekommen". Und unser Fotograf hatte tausend Einfälle und war mit jeder Pose immer in null komma nix fertig. Dadurch haben wir in der kurzen zeit sehr viel geschafft.
Auch den Blick, wann man wo auf der Feier Fotografiert. Der wusste immer genau wo er stehen muss um nicht aufzufallen. War echt klasse...

Wir müssen unseren Fotografen auch erst hinterher (also bald) bezahlen - ist vielleicht ein Aspekt, denn man bekommt ja immer Geld geschenkt.
Ich bin froh, das wir uns das gegönnt haben und würde es immer empfehlen.
Außer den Bildern bleibt dir ja nichts von dem Tag, außer der Ring und der Mann



Hochzeitsbilder: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6596129
Sternenlicht
Diamant-User



Beigetreten: 27/04/2012 14:56:26
Beiträge: 615
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



09/12/2012 07:34:11

Also ich kann dir von Hobbyfotografen/Freunden nur abraten. Wir haben solche Verwandte auch in der Familie. Die Bilder von unserer Hochzeit, von sämtlichen Bekannten, Freunden usw. sind nicht wirklich toll geworden. Bei den meisten scheiterte es schon daran, dass die Fotos nicht mit den Lichtverhältnissen klar kamen. Die einzigsten Fotos, von denen wir wirklich was haben, sind die des Fotografen und seiner Reportage.

Für mich difinitv der falsche Punkt zum Rotstift ansetzen, genauso wie bei der Musik. Hinterher hätte ich für mich das meiste Sparpotenzial an der Deko und den Accessoires gesehen. Das kann man gut auch gebraucht kaufen.
Liebe Grüße
Tanja




Verkaufspixum:
http://www.pixum.de/meine-fotos/#album/6408904
miezerl
Diamant-User



Beigetreten: 15/06/2007 17:55:41
Beiträge: 2725
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



09/12/2012 11:28:31

Eigentlich ist es ganz einfach - und die Antwort hast Du eigentlich schon selbst gegeben:
Gefallen Dir die Fotos die die beiden bisher gemacht haben? Schau Dir einfach Ihr Portfolio an und wenn Du dann dort Fotos siehst, die dir genauso gefallen, wie diejenigen von den Profis, dann kannst Du auch die beiden nehmen - und es müssen nicht unbedingt Fotos von HZ sein - zwar sollten es keine Landschaften sein, da man hier Ewigkeiten Zeit hat für ein Motiv - aber jegliche Fotos die in Reportage entstehen (Urlaubsfotos von Menschen auf der Strasse, auf einem Markt, bei öffentlichen Ereignissen) kann man hier schon nehmen um zu schauen; gefällt mir das oder nicht.

Genau die Frage, die du dir bei den Profiseiten auch gestellt hast: gefällt mir das oder nicht?
I LIKE
Pictures


Mila77
Diamant-User



Beigetreten: 11/11/2011 14:06:59
Beiträge: 468
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



09/12/2012 12:52:54

Hi,

ich sehe es wie miezerl.

Schaue dir die Fotos an. Dabei ist es gar nicht so wichtig,ob der Fotograf professionel oder semi-professionel ist.

Ich habe Fotos von Fotografen gesehen, die in den Himmel gelobt wurden. Die haben ihre Fotos so verschwimmend weich gezeichnet, da konnte ich nur wegschauen. Nette professionelle Fotos, aber nicht mein Geschmack!

Dann gibt es professionelle Fotografen, die auch total versieben können.So gesehen auf einer Hochzeit von Freunden. Alles überbelichtet. Der Horror! A
Schaue bei wem du ein gutes Gefühl hast.

Ich hatte mehrere semi-professionelle und eine professionelle Fotografin auf unserer Hochzeit. Die waren aber alle als Gäste eingeladen. Dann wollte ich denen nicht zumuten noch zu fotografieren!
Das sollte man zusätzlich bedenken!

Letztendlich hatten wir für das Brautpaar-Shooting unseren einen Gast ( semi-professionel) und seinen Freund (, der nicht als Gast geladen war).
Die beiden haben auch ein Gewerbe angemeldet, sind aber keine professionellen Fotografen. Haben aber gute Referenzen.
Auf der Feier und beim Standesamt und Friseur hat dann nur der zweite Fotograf die Bilder gemacht.
Ich habe es nicht bereut einen semi-professionellen Fotografen gewählt zu haben.
Für eine komplette Tagesreportage plus Fotobuch plus Foto-Cd mit Musik und Filmsequenzen und Rechte an allen Bildern ( Bildergalerie) haben wir dann 450 Euro gezahlt.
Wir lieben die Bilder .

Genug von Uns zurück zu DIR.

Stelle dir die Frage, ob du deinen Freunden/ Bekannten/ deinem Urteilsvermögen da trauen kannst.
Ich meine damit wie ist dein Gefühl?! Liebst du die Fotos, die die machen?
Wie gut kennen die Euch, wie gehen sie auf Eure Wünsche ein?Wie viel Zeit habt ihr? Wie kreativ sind sie?

Aber ähnliche Fragen stelle dir auch bei einem professionellen Fotografen. Plus die Fragen:Welche Leistung bietet der? Wie geht er auf Euch ein? Wie ist dein Gefühl? Vor allem liebst du seine Bilder?

Und dann ist die Entscheidung da ...mit Sicherheit...

Alles Gute!




Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 09/12/2012 12:57:15 Uhr

Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



10/12/2012 06:43:01

Die Mädels haben ja schon alles gesagt. Es MUSS auch nicht zwangsläufig teuer sein bei einem professionellen Fotografen (gut, die meisten lassen sich ihre Fähigkeit eben auch teuer bezahlen).

Wir hatten z.B. richtig Glück. Ich hab die Page unseres Fotografen gesehen und wusste: Den oder keinen! Ich hab dann dort angefragt und bin fast vom Stuhl gefallen, als ich die Preise bekommen habe: 500 € für eine 10h-Reportage. Dazu muss man aber sagen, dass er das nur nebenbei macht, auch kein Fotostudio hat etc. pp. Aber die Bilder sind der absolute Hammer. Wobei er jetzt meines Wissens nach für 2013 auch nochmal etwas aufgeschlagen hat - aber das ist trotzdem noch deutlich unter 1000 €.

Bei den Fotos würde man eindeutig an der falschen Stelle sparen denke ich. Gerade mit den Fotos verbindet man so viel und sie sollen m.M.n. einfach nur perfekt sein. Und die Fotos der Fotografen müssen einfach überzeugen, sonst ist er eben nicht perfekt für euch.
Spart lieber an anderen Dingen (Gastgeschenke, Auto für Hochzeit, Deko, Blumen, gebrauchte Dinge kaufen,....). Da gibts noch richtig viel Einsparpotential, glaub mir
Mopple_the_whale
Bronze-User



Beigetreten: 29/10/2012 12:49:52
Beiträge: 10
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



10/12/2012 12:43:35

Vielen herzlichen Dank für Eure ausführlichen bisherigen Meinungen und BErichte. ich bin gerade auf dem Sprung, werde mir aber heute Abend alles in Ruhe durchsehen.

Nur eins muss ich loswerden:

@ Nalah, ich musste gerade total schmunzeln! 500,- € wären ein Traum! Wir bewegten uns hie rim Raum München in ganz anderen Kategorien, die günstigen kosten tausend, die "guten" 2000,-€

Aber wie beschrieben, vor 3 Wochen bei Planungsbeginn habe ich bei 600,- € schon heftig geschluckt!!!
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



10/12/2012 13:13:11

Also, ich könnte dir mal die Kontaktdaten von unserem Fotografen geben - aber das wären dann Fahrtkosten von Aschaffenburg nach München, das wäre schon nicht ohne und ich meine zu wissen, dass er für 2013 schon gut ausgebucht ist.

600 € für ne Tagesreportage sind noch richtig, richtig gut. Die 'normalen' Tagesreportagen sind schon bei um die 1500 €. Unser Fotograf ist da echt ne Ausnahme und wir hatten auch noch Glück, die alten Preise zu kriegen.

Wo du auch mal nachfragen könntest:
Viele (auch gute) Fotografen stehen auch noch am Anfang ihrer Karriere und machen oft ein günstiges Angebot, um das Portfolio zu erweitern. Spontan weiß ich von Cinderella07 von "F*ash*ight" (*l) aus Kassel (da lohnen sich die Fahrtkosten aber schon wieder glaub ich), die sind bei FB, da könnteste mal schauen.

Aber wie gesagt: Spart lieber an anderer Stelle als an Fotos. Ich weiß, das ist leicht gesagt - aber es gibt ne meeeenge Sparpotential
brightestbride
Diamant-User



Beigetreten: 02/10/2011 09:12:23
Beiträge: 1044
Standort: Rhein Main Gebiet
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



16/12/2012 17:51:18

Ich finde es immer etwas blöd Freunde oder Verwandte zu fragen, da diese ja Gäste sind und mitfeiern sollten. Klar können sie auchfotografieren, aber nicht alleine die Veranstwortung für gute Bilder tragen. Ich habe auch einige gute Amateur Fotografen in der Familie und habe mich am Ende für folgende "Zwischenlösung" entschieden:

Am Tag (z.B. beim Friseur, Ankleiden, Standesamt) werden wir uns mit dem zufrieden geben was Freunde und Familie so knipsen. Das ist mir nicht sooo wichtig - ein paar Schnappschüsse als Erinnerung ist schön, aber das reicht - da hab ich andere Sorgen als mich ablichten zu lassen.

Im Anschluss haben wir dann einen richtigen Fotografen - der ist sehr gut, ist aber alleine selbstständig und daher nicht zu übertrieben teuer. Er nimmt regulär 80€ /Std aber das finde ich ok und da er mit Schatzis Trauzeugen befreundet ist, wird er uns einen Freundschaftspreis machen. Ich hatte ihn schonmal für ein Event gebucht und es ist ihm super gelungen die Stimmung und das Ambiente einzufangen (das war die quasi Aufgabe)Das ist ihm super gelungen, er hat die Leute in ganz natürlichen Situationen "eingefangen" und ist niemandem auf die Nerven gegangen. Daher vertraue ich ihm, dass er das gut macht.

Er wird dann ein kurzes Shooting mit uns, die Trauung, den Empfang knipsen und das war's. Für die Party werde ich mich dann wieder damit zufrieden geben was die Amateurfotografen so einfangen.

Also ich würde definitiv einen Profi nehmen und eher die Zeit kürzen als den ganzen Tag einen Amateur, sodass man von den wichtigsten Situationen wirklich schöne Profi Bilder hat.

Die schlimmste Erfahrung habe ich bei einer stiller Trauung gemacht - "Onkel Otto" ist dauernd von A nach B gerannt, weil er alle Perspektiven drauf kriegen wollte und eben nicht Profi genug war sich vor der Zeremonie einen idealen Platz zu suchen. So rannte er permanent durchs Bild und hat die ganze Zeremonie gestört.

So das war jetzt ganz schön viel daher halt ich jetzt mal die Finger still

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 16/12/2012 17:54:37 Uhr

Hochzeitsfotos http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6790570
May2014
Diamant-User



Beigetreten: 29/05/2013 23:37:29
Beiträge: 230
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



15/06/2013 19:55:55

Ich möchte mich nicht nur auf die Verwandschaft verlassen!!!

Bei uns wird eine Bekannte (ich nennen sie im Folgenden mal Fotographin) fotographieren. Sie macht das nebenberuflich und wirklich toll.

Sie soll eventuell bei der standesamtlichen mit dabei sein (für die Trauung und nachher für ein kurzes Shooting) und dann wird sie natürlich gerne auch mit zum Essen eingeladen - aber als Gast.
Bei der kirchlichen soll vom Fertigmachen etc. meine Familie Fotos machen- da reichen lustige Schnappschüsse.
Dann hätte ich von der Fotografin gerne Fotos, wenn ich an der Kirche ankomme und natürlich von der Trauung selbst.

Dann wird nach der Messe ein Empfang vor der Kirche stattfinden- davon soll sie auch Fotos machen (eben das Gratulieren, Gruppenfotos) und im Anschluss soll ein Shooting (1- 1,5 h) stattfinden.
Bei der Feier soll die Fotografin- da ja Bekannte- auch ein bischen Gast sein können. Ich hätte vom Eröffnungstanz, dem etvtl. Feuerwek und vom Torteanschneiden gerne Fotos und ein paar Detailfotos von der Location/Deko und das wars.
Von der Party selbst reichen sonst auch Schnappschüsse aus der Familie obwohl die Fotografin ja auch noch dabei ist und mit Sicherheit auch das ein oder andere Bild noch schießen wird .

Mein "Problem" bei der Sache ist die Bezahlung.

Die Bekannte hat letztens bei einer Hochzeit fotografiert. Sie hat mir die Bilder gezeigt und wir kamen so auf den Preis für 11h Fotografie zu sprechen.
Soweit ich das hier im Forum und Netz richtig gelesen habe kosten 11h locker 1000-2000€ wenn nicht mehr.
Ein Bekannter von ihr hätte für die Leistung knapp 1000€ genommen.
Sie meinte direkt, das sie soviel nicht nehmen würde- sie müsse ja nicht von leben, weil sie es "nur" nebenberuflich macht-.

Ich bin etwas hin und her gerissen. Einen wirklichen Preis mag sie mir nicht nennen. Sie meint ich solle zahlen, was es mir wert ist....
Mmhh... ich denke mal, dass es beim Standesamt so 1 max. 2h Zeit sein wird, die sie wirklich fotographiert- würde da 100€ ansetzten!? Meint ihr das wäre ok?

Für die Kirche kommen wir denke ich so auf 2h vor der Kirche und für den Empfang danach; ca. 1 - 1,5h Shooting, dann auf der Feier zusammen gerechnet (soll ja nicht permanent knipsen) vielleicht nochmal 2 h.
Alos reine "Fotographierzeit" max 6h.
Sie bekommt natürlich Essen und Trinken wie jeder andere Gast auch.
Wenn ich 80€ pro Stunde rechne +Anfahrt, Aufwand etc. wären dann 600€ angemessen oder eher mehr?
Ich würde die Fotos auf CD bekommen und sie würde mir die Fotos auch bearbeiten und ggf. sogar ausdrucken. Letzteres würde ich (von mir aus- sie möchte da nichts für haben...) extra bezahlen.
Ich muss dabei sagen sie macht es nebenberuflich (was ich aber absolut unentscheident finde) und sie ist nicht explizit auf Hochzeiten spezialisiert macht es aber auch nicht das erste Mal und ich kenne die Fotos der bisherigen Hochzeitsfeiern ja und weis worauf ich mich freuen kann.

Was denkt ihr bezüglich der Bezahlung?
Was hat euer Fotograph so gekostet?




Diese Mitteilung wurde 2 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 15/06/2013 20:02:01 Uhr



Cinderella07
Diamant-User



Beigetreten: 12/09/2012 18:44:38
Beiträge: 523
Standort: Kassel
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



16/06/2013 09:36:19

Mein Fotograf macht das hauptberuflich und hat 100 Euro pro Stunde gekostet. ich habe alle Fotos basisbearbeitet auf DVD bekommen und so 15 komplett bearbeitet auch auf DVD alles in großer Auflösung.
Er gehört damit noch zu den günstigeren.
Ich finde deine Rechnung voll okay. Sie macht das ja nicht hauptberuflich und scheint jetzt auch nicht mega viel nebenberuflich zu machen. Manche arbeiten da ja schon auch nebenberuflich auf einem sehr hohen Niveau und haben mehrere Shootings die Woche. Das scheitn bei ihr jetzt nicht der Fall zu sein. (Korrigier mich wenn ich falsch liege).
Wenn ihr dann 80 Euro die Stunde zahlt plus Essen/Getränke und die gedruckten Bilder finde ich das absolut fair! Meiner Meinung nach musst du nicht mehr zahlen.
TrauMaeuschen
Diamant-User



Beigetreten: 11/01/2013 13:50:58
Beiträge: 502
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



16/06/2013 10:28:25

Ich glaube so eine großen Unterschied zwischen Semiprofessionell und professionell gibt es heute nicht mehr. Es gibt bereits viele, die mit dem Fotografieren als Hobby angefangen haben und in der Zwischenzeit so gut sind, dass es sich als nebenberufliches Standbein lohnt. Ich kenne auch ein, zwei die so angefangen haben und dessen Bilder finde ich gut. Das was aber ein wichtiger Aspekt ist, inwieweit ihr mit der Person als Mensch klar kommt, wie schnell er seine Fotos machen kann bzw. wie sich diese Person bei einer Reportage in die Festgesellschaft einfügt. Wie schon die Mädels gesagt haben, bringts nix, wenn der oder die Fotograf/-in sich zu lange Zeit nimmt oder mit seinem "aufdringlichen" Verhalten die Stimmung kaputt macht. Mit aufdringlich meine ich solche Erfahrungen, wie BB beschrieben hat. Auch mit einem professionellen Fotografen kann man sich auf den Hosenboden setzen. War letztes Jahr auf einer Hochzeit einer Bekannten meines Freundes. Nach der Trauung sollte ein Paarshooting stattfinden und danach sollte es Kaffee und Kuchen geben. Ich weiß jetzt nicht genau, wie lange angesetzt war schätze jetzt mal auf 1 oder 1,5 Stunden. Der Herr hat sich dafür echt geschlagene 4 Stunden (!) Zeit gelassen, die Gäste haben die ganze Zeit gewartet und die ganze Feier kam durcheinander. Ist auch nicht so toll. So wie ich das mitbekommen habe, was mein Freund auch aus eigener Erfahrung mit dem Fotografen sagen kann, braucht der immer einige Zeit bis der die richtige Pose findet. Und damit zieht sich immer alles. Seine Fotos finde ich übrigens auch nicht so dolle.

Mich würde ja mal interessieren, wo ihr eure Fotografen alle so ausgrabt. Vor allen Dingen von denen, die das nebenberuflich machen.
May2014
Diamant-User



Beigetreten: 29/05/2013 23:37:29
Beiträge: 230
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



16/06/2013 16:29:54

@ Cinderella: ne genau, sie hat nicht viele Shootings pro Woche.
Ziel ist, dass sie irgendwann von leben kann und ihren regulären Job extrem rediziert oder sogar an den Nagel hängt. Sie hat Gewerbe angemeldet etc. aber das läuft im Moment nur so nebenbei.
Denke eigentlich auch, dass meine Rechnung ok ist. Und wenn du das auch so siehst perfekt . Dann werd ich das so machen.

@Traumaeuschen:
Ich kenne sie durch unser gemeinsames Hobby. Sie fotografiert unter anderem auch fleißig unsere Tiere .
Mir ist es auch wichtig, dass unser Shooting nicht zu lange dauert. Aber das kann ich alles im Vorfeld mit ihr absprechen. Wir können uns vorher die Locations anschauen, Probeshooten etc. Ich seh sie fast jeden Tag und kann ihr jetzt schon im Vorfeld auch alle möglichen Ideen mitteilen und sie mir auch... Denke das ist nicht von Nachteil...






liz2208
Diamant-User



Beigetreten: 09/04/2012 12:12:04
Beiträge: 257
Offline

Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



16/06/2013 20:06:34

Wir haben jetzt am Wochenende geheiratet und ich wir hatten einen begabten Hobbyfotograf (aus dem Freundeskreis) am Freitag für die standesamtliche Trauung und für unsere Freie Trauung und Feier am Samstag eine professionelle Fotografin, die uns den ganzen Tag begleitet hat. Die Fotos vom Freitag hab ich alle schon aufm PC, die von der Fotografin hab ich nur zwischendurch mal auf ihrem Kamera-Display gesehen, aber ich kann jetzt schon sagen, dass dazwischen Welten liegen! Wir zahlen schon recht viel für unsere Fotografin, aber nach den ersten Fotos kann ich wirklich sagen, dass sich das gelohnt hat! Außerdem weiß ein Profi einfach alle Details, auf die zu achten ist und holt das Beste aus euch raus. Das von einem "Hobbyfotograf" zu erwarten, ist auch einfach ein enormer Druck, den ihr da auf denjenigen ausübt. Die Fotos auf dem Display unserer Fotografin waren ja noch nicht einmal bearbeitet, aber schon unheimlich toll. Ich kann das wirklich nur empfehlen. Am Ende ärgert ihr euch, wenn ihr nicht eure Traumfotos von diesem einen Tag im Leben habt
Verliebt: 05.05.2010
Verlobt: 05.04.2012
Verheiratet: 14.+ 15.06.2013
Cinderella07
Diamant-User



Beigetreten: 12/09/2012 18:44:38
Beiträge: 523
Standort: Kassel
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



16/06/2013 20:35:44

Was das finden angeht. Irgendwie finden die immer mich Bei Fratzenbuch hihi. Die suchen da ja meist neue Freunde/Leute die die Seite liken über gemeinsame Freunde und so kam das bei mir. Ich kenne da zwei.
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



17/06/2013 07:21:48

Ich find die 80€/h plus Verpflegung total okay!
Katharina2013
Diamant-User



Beigetreten: 24/10/2011 21:18:01
Beiträge: 227
Standort: Düsseldorf
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



20/06/2013 10:49:24

Für mich klingt deine Rechnung auch passend. Unser Fotograf hatte einen Stundenlohn von gut 100€ und der ist auf Hochzeiten spezialisiert - zwar nebenberuflich, aber das merkt man seinen Bildern nicht an. Zumal er mit seiner Frau kommt, die direkt mit fotografiert, also zwei verschiedene Blickwinkel. :)

Achja, gefunden haben wir ihn im Internet, nach langer Recherche.

Diese Mitteilung wurde 2 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 20/06/2013 10:50:54 Uhr

erste Ideensammlung
xmelli83x
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 22/02/2013 13:14:31
Beiträge: 389
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



20/06/2013 14:34:55

Ich fotografiere ja nebenbei auch auf Hochzeiten. Habe da vor kurzem mit angefangen. Habe sonst immer Private Shootings gemacht und dachte ich versuch mich mal mit Hochzeiten. Wenn ich bedenke was ich die Stunde nehme.... ich bin zu gut. xD Und Arm obendrein wenn ich davon leben würde.




Mein Pixum:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6755162
Cinderella07
Diamant-User



Beigetreten: 12/09/2012 18:44:38
Beiträge: 523
Standort: Kassel
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



20/06/2013 16:41:36

Das ist ja normal Melli... Man will ja am Anfang erstmal Kunden gewinnen
xmelli83x
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 22/02/2013 13:14:31
Beiträge: 389
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



20/06/2013 19:27:34

Cinderella07 wrote:Das ist ja normal Melli... Man will ja am Anfang erstmal Kunden gewinnen


Ja du hast recht. Aber ich gewinne ganz gute ideen dabei was ich machen kann und anbieten kann. Ich werde euch auf jeden Fall mal Bilder zeigen. :)




Mein Pixum:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6755162
Katharina2013
Diamant-User



Beigetreten: 24/10/2011 21:18:01
Beiträge: 227
Standort: Düsseldorf
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



20/06/2013 20:43:50

Oh ja, Bilder schauen wir uns ja alle immer gerne an
erste Ideensammlung
klaudia77
Newcomer



Beigetreten: 23/06/2013 15:07:41
Beiträge: 1
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



23/06/2013 15:11:33

Wir haben auch die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnt, einen professionellen (egal ob haupt- oder nebenberuflichen) Fotografen zu engagieren. Hier in Berlin kann ich http//www.schwarzweissundfarbe.de empfehlen.

Da ist zwar auf der Website nicht viel zu sehen, aber die Fotos sind angenehm unkitischig und natürlich – Reportage eben. Und vor allem sehr bezahlbar.

Diese Mitteilung wurde 2 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 23/06/2013 15:23:37 Uhr

Lisa2245
Bronze-User



Beigetreten: 20/01/2013 16:02:29
Beiträge: 10
Offline

Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



24/06/2013 09:46:34

Hallo, also ich würde auch davon abraten. 1. können die Gäste sich nicht richtig entspannen, wenn sie wissen sie müssen Fotos machen. 2. Ihr heiratet nur einmal. Das sollte doch Professionell fest gehalten werden. Die Bilder von einem Fotografen zu Fotos von Freunden unterscheiden sich um einiges. Vielleicht kriegt ein Freund von euch ebenfalls ein gutes Bild hin aber der Fotograf hält viele tolle Momente fest. Eine Freundin von mir hatte eine Fotografin und ich war so überrascht. Sie hatte einmal eine Auswahl für ein Fotobuch von 400 Fotos. Alle Fotos waren Super schön, nicht langweilig und voll mit Emotionen. Außerdem hat sie alle anderen Fotos bekommen das waren um die 1000 und die waren auch alle wundervoll. Dagegen waren die Fotos von einem Gast, Debauche eine gute Kamera hatte so schlecht und langweilig. Und von den 50 Bildern waren vielleicht 5 recht spannend.Sie hat lange nach einem Fotografen gefunden der Kommerzielle Reportage fotografie, die nicht gestellt ist in Kombination mit einem shooting zu erträglichen Preisen gesucht und ich muss sagen es hat sich gelohnt. Vielleicht sollte man nicht den erstbesten Fotografen bei google angucken und sich dann von Preisen über 2500 für einen Tag abschrecken lassen. Es gibt gute junge Fotografen die NOCH günstige Angebote haben. Man muss nur etwas suchen!
xmelli83x
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 22/02/2013 13:14:31
Beiträge: 389
Offline

Aw:Vorteile Professioneller Fotograf vs. begabte Semiprofessionelle Gäste?!



24/06/2013 12:11:48

Ich finde es kommt wirklich immer drauf an!
Ich bin auch kein professioneller Fotograf aber ich denke das ich schon gute Bilder abliefern kann. Natürlich gibt es da viele die besser sind, keine Frage, aber man darf das nicht immer so verallgemeinern.

Kann euch nachher mal Bilder zeigen.




Mein Pixum:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6755162

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation