black friday

Hochzeitsforum - Just Married

Die Hochzeit ist erst der Anfang! In dem Hochzeit Forum konnen frisch verheiratete Paare uber ihre ersten gemeinsamen

Die Hochzeit ist erst der Anfang! In dem Hochzeit Forum konnen frisch verheiratete Paare uber ihre ersten gemeinsamen Schritte und Erfahrungen berichten. Die erste gemeinsame Wohnung, das erste Hochzeitsjubilaum oder die charmanten Marotten des Ehepartners, teilen Sie es!

... less

Forum-Index » Just Married
AUTOR BEITRAG
Heidi28
Gold-User



Beigetreten: 21/08/2002 10:09:20
Beiträge: 70
Offline

Heidis Hochzeitsbericht - Vorsicht, lang!!!



18/07/2003 21:07:24

So, Ihr Lieben, hier kommt nun mein Hochzeitsbericht. Ich werde ihn in diesem Thread immer weiter aktualisieren.

Wie einige von Euch sicherlich schon vorher mitbekommen haben, war die direkte Vorbereitung mehr als stressig. Ich muss dazu noch sagen, dass wir mit 160 Personen in einer Schützenhalle gefeiert haben und alles selbst machen mussten: Deko, Tische stellen, etc. Da ich schon auf vielen anderen Hochzeiten mitgeholfen hatte, haben uns auch ganz viele Leute ihre Hilfe zugesichert.  ;D ;D ;D ;D In der Woche vor unserer Hochzeit ging’s dann aber los: meine Zeremonienmeisterin hatte eine Blinddarm-OP, zwei gute Bekannte hatten sich eine ansteckende Virusinfektion eingefangen, ein anderer hatte nach über einem Jahr Arbeitslosigkeit doch noch zum 1.7. einen Job gekriegt usw. Insgesamt fielen nach und nach fast alle Helfer aus. ??? ??? ???

Am Dienstag vor unserer Hochzeit war ich dementsprechend mit den Nerven runter und hätte am liebsten die Feier abends abgesagt.  :'( :'( :'( Letztendlich konnten wir dann Mittwoch Nachmittag in die Schützenhalle und mit neuer Notbesatzung loslegen. Die folgenden Tage waren echt die Hölle, ständig kam irgendjemand an und wollte wissen, wie was gemacht werden sollte. Da reichte eine kurze Erklärung dann oft nicht aus, beispielsweise hat eine Cousine 10mal (nicht übertrieben!!!) nachgefragt, wie sie die Schleifen denn binden soll und ob das so in Ordnung wäre??? ??? ??? Irgendwie war ich permanent unterwegs, ständig rief einer meinen Namen und wollte neue Anweisungen. Tagelang habe ich mit niemandem mehr als 2 zusammenhängende Sätze gesprochen…

Na ja, schon am Mittwochabend war ich jedenfalls völlig fertig, was sich bis zum Freitag auch nicht geändert hat. Vorher hatten mich etliche Leute richtiggehend angemeckert, warum ich denn schon unbedingt am Mittwoch anfangen wollte. So ein paar Tische wären doch schnell gestellt und mit weißer Tischdecke gedeckt…  > Zum Glück habe ich darauf bestanden. Wie sich nämlich herausstellte, kamen wir erst am Freitagabend gegen 21 Uhr aus der Halle. Und selbst da war noch nicht alles perfekt. Aber ich hatte keine Lust mehr und muss zugeben, dass es mir irgendwann egal war, wo die Stehtische stehen und ob meine liebevoll gemachte Deko durch hässliche Plastikaschenbecher verunstaltet wurde… Selbst als mir jemand vorhielt, ich hätte ja in den ganzen Tagen gar nichts geschafft, hatte ich keine Kraft mehr, mich irgendwie zu verteidigen. Hätte man mir das irgendwann anders gesagt, wäre ich echt giftig geworden. Aber an den Tagen hatte ich nicht mal mehr dazu Energie… :-[

Komischerweise aber lief unser großer Tag dann aber doch anders als es jetzt scheint…



LG, Heidi
Heidi28
Gold-User



Beigetreten: 21/08/2002 10:09:20
Beiträge: 70
Offline

re: Heidis Hochzeitsbericht - Vorsicht, lang!!!



18/07/2003 22:39:00

Am Freitagabend fielen wir dann beide todmüde ins Bett und schliefen sofort ein. Ich wurde allerdings nach 2 Stunden wieder wach, weil mein Schatz selig schlummerte und – SCHNAAAAARCHTE!!! Um 5 Uhr morgens konnte ich ihn dann nach einem mittleren Wutanfall davon überzeugen, woanders zu schlafen und so konnte ich wenigstens noch 1 weitere Stunde schlafen. :o :o

Als ich dann um 7 Uhr geduscht und völlig verschlafen bei meiner Friseurin saß, hatte ich das 1. Mal seit Tagen ein wenig Ruhe. Das habe ich in vollen Zügen genossen und nachdem ich dort auch geschminkt worden war, konnte man keine dunklen Augenringe o.ä. mehr erkennen. SUUUUUPER!!! Nach und nach wurde ich wacher und gesprächiger und noch etwas, wofür ich in den Tagen zuvor gar keine Gelegenheit hatte: Ich wurde nervös. Ihr kennt sicherlich alle das komische Gefühl im Bauch, wenn man aufgeregt ist. Und was soll ich sagen? Da war es auf einmal, aber mit voller Wucht. Oh, Mann, als ich dann um 9 Uhr beim Friseur raus kam, war ich ein Nervenbündel – aber ein gut aussehendes!!!   :-* :-* :-*

Schnell nach Hause, mit Hilfe meiner Zeremonienmeisterin (die nun aus dem Krankenhaus war) flott angezogen und fertig. Ich konnte es kaum fassen, als ich mich im Spiegel sah. Ich hatte ein bordeaux-farbenes Kleid an (Kleid Magia bei www.brautimweb.de), den vorderen Teil der Haare hochgesteckt und sah letztendlich aus wie Sissi. Sogar meine kritische Schwiegermutter konnte sich ein: „Oh, das sieht aber gut aus!“ abringen.  

Ich muss gestehen, dass mein Schatz mich vorher schon in dem Kleid gesehen hatte. Er ist immer superkritisch, sagt einem auf direktestem Wege und vor allen Leuten seine Meinung, auch wenn es eine schlechte ist. Das Risiko, dass er uns den Tag mit einem blöden Kommentar bezüglich meines Kleides versaut, war mir einfach zu groß. So waren wir alle zufrieden und ich konnte sicher sein, dass es ihm gefällt.  ???Manchmal sollte man es sich nicht allzu schwer machen.

Nachdem mich eine Nachbarin noch mehr als ausreichend bestaunt und gelobt hatte (tat das gut!!!), also rein in unseren gemieteten Opel Zafira, ich ganz nach hinten, neben mir meine Freundin und Ralf auf dem Fahrersitz. Gott sei Dank hat tatsächlich noch irgendjemand nach den Ringen gefragt – die lagen noch im Haus!!!  ::) ::) ::) Die Ringe geholt, dann noch den Brautstrauß und seinen Anstecker, anschließend noch beim Trauzeugen vorbei und dann mit 160 über die Autobahn zum 60 km entfernten Schloß.

Auf der Fahrt wurde mir erst so langsam klar, wo ich eigentlich war. Und bei dem Gedanken an die große Feier am Abend wurde mir wieder ganz mulmig. Aber ab dem Zeitpunkt hatte ich endlich mal ein bisschen Ruhe und wurde ganz toll von meiner Freundin abgelenkt, die neben mir saß und mir die lustigsten Dinge erzählte, von denen ich jetzt schon nichts mehr wei߅

LG, Heidi
Heidi28
Gold-User



Beigetreten: 21/08/2002 10:09:20
Beiträge: 70
Offline

re: Heidis Hochzeitsbericht - Vorsicht, lang!!!



18/07/2003 22:44:52

Wir kamen tatsächlich pünktlich am Schloß an, wo wir noch kurz auf unsere Fotografin warten mussten. In den folgenden 1,5 Stunden Fotosession habe ich mir dann allerdings einen Sonnenbrand geholt, auf den mich abends alle Gäste ansprachen, so rot und verbrannt war ich!!! :o :o

Urplötzlich kamen immer mehr Gäste in den Schlossgarten und uns wurde allmählich klar: Gleich ist es so weit! Äußerlich war ich noch ziemlich cool, aber ich muss echt zugeben, dass mir die Knie weich wurden, als ich sah, wie viele Leute unseretwegen gekommen waren.  :-/

Nach einiger Hektik, weil wir noch wichtige Unterlagen im Auto vergessen hatten, konnten wir dann ins Schloß gehen. Tja, und bevor ich mich versah, saßen wir im Spiegelsaal, der Standesbeamte hielt eine tolle Rede, fragte erst Ralf, dann mich und zack – waren wir verheiratet. Unsere Ja-Worte waren beide klar und laut und ich hab’ mich über meine eigene Stimme gewundert. Ich hatte schon immer befürchtet, dass ich einen dicken Klops im Hals hätte, aber nein. Und wo ich mich am allermeisten drüber freute war der Satz: „Sie dürfen ihre Ehe jetzt mit einem Kuss besiegeln, ich glaube, das wird auch von Ihnen erwartet!“ und nicht so ein „Sie dürfen die Braut küssen!“. Nach allen notwendigen Unterschriften konnten uns alle Anwesenden gratulieren und es ging raus zum Sektempfang.  ;D

Auf dem Weg dorthin begegneten wir einer anderen Hochzeitsgesellschaft, die schon wartete. Ich fand es gar nicht schlimm, so viele andere Bräute zu treffen – im Gegenteil. Ein fröhliches „Herzlichen Glückwunsch!“ und ein nett gemeintes „Danke! Und Euch viel Spaß!“ erheiterten uns alle ziemlich.

Nach dem Sektempfang ging es dann im Autokorso über die Autobahn zurück zu unserem Wohnort, wo schon etliche Leute auf uns warteten. Wir schnitten die Hochzeitstorte an (wir werden laut unserer Gäste eine ausgeglichene Ehe führen   ), fütterten uns gegenseitig und verteilten dann den kompletten Rest an unsere Gäste.

Nachdem wir zwei fast nichts gegessen hatten – irgendwie geht das auf der eigenen Hochzeit nicht – wurden von unserer Fotografin noch mal einige Bilder mit Trauzeugen, Eltern und Oma gemacht. Wir waren endlich superentspannt, konnten lachen und hatten ohne Ende Spaß. Leider verging die Zeit wie im Flug und auf einmal war es schon total spät.  :o
LG, Heidi
Heidi28
Gold-User



Beigetreten: 21/08/2002 10:09:20
Beiträge: 70
Offline

re: Heidis Hochzeitsbericht - Vorsicht, lang!!!



18/07/2003 22:53:16

Die Kellner kamen, unser DJ baute seine Anlage auf und 20 Minuten vor der Zeit kamen schon die ersten Gäste. Wahnsinn, wie lang es dauert, bis man 100 Gäste begrüßt hat.

Glücklicherweise kamen einige Gäste fast 1 Stunde zu spät, so fiel es nicht weiter auf, dass unser Essen viel zu spät geliefert wurde.  :o Der Partyservice hatte einen Stromausfall und konnte nicht rechtzeitig liefern. Wir haben am Eingang echt Blut und Wasser geschwitzt. Wie hält man denn eine hungrige Hochzeitsgesellschaft hin, wenn das Essen noch nicht da ist ??? Aber wie gesagt, glücklicherweise verspäteten sich etliche Gäste. So sah es aus, als hätten wir nur auf die fehlenden Leute gewartet. Puh!!!  

Dann kam jedoch die Rede, die Ralf ziemlich Nerven kostete. Eigentlich wollte er nur kurz Hallo sagen und dann das Buffet eröffnen. Ich konnte ihn aber zusammen mit unserer Fotografin davon überzeugen, dass das so nicht ginge. Es passierte dann Folgendes: Ralf nahm das Mikro, sagte die ersten Worte und es kam nur grelles Fiepen aus den Boxen.  :-X :-X :-X Wir gingen ein paar Schritte weiter vor, es fiepte wieder. Erst nach dem 3. Versuch klappte es dann, aber da hatte mein Schatz alles vergessen, was er sagen wollte. Stattdessen kam nur noch ein „Jetzt bin ich nervös!“ über seine Lippen, was ihm einen tosenden Applaus einbrachte. Er übergab dann doch lieber das Mikro an seine Frau, also mich, die das dann Dank ihres Lehrerjobs problemlos hinbekam.  

Unser Buffet wurde von allen Seiten sehr gelobt, wir selber bekamen genau wie nachmittags keinen Bissen runter. Tja, anschließend noch der Eröffnungstanz, ein Spiel und dann wurde gefeiert.

Im Bett waren wir um 5 Uhr, nachdem ich noch unseren Trauzeugen nach Hause gefahren hatte. Ich hatte den ganzen Abend so viel getanzt, dass ich immer nur Wasser und Cola trinken konnte und deshalb stocknüchtern war. Lustig war allerdings, als ich mich mit Reifrock hinters Lenkrad setzte… Selbiges war nämlich direkt verschwunden, genau wie der Schaltknüppel. Also hieß es für die Jungs „Augen zu!“, ich schnell raus aus meinem Rock (das Kleid war 2teilig) und in Unterwäsche hinters Steuer. Der Reifrock wurde hinten verstaut und los ging’s. Wir hatten einen Riesenspaß, mein angetrunkener Schatz beteuerte nach wie vor, er könnte auch noch fahren und wir alle hofften, nicht von der Polizei angehalten zu werden.

Es dauerte noch ein wenig, bis wir dann endlich in unserem Zimmer waren (gute Idee, so ein Einsteckschloß, dann kommt keiner rein!). Die Hochzeitsnacht fiel glücklicherweise nicht aus  :-* , obwohl wir ziemlich groggy waren. Schließlich ist die Nacht einmalig, da muss man das doch ausnutzen!

Am nächsten Morgen ging es um 9 Uhr schon wieder los, schließlich musste die Halle wieder aufgeräumt werden. Diesmal ging alles ganz flott, wir hatten viele Helfen und waren nachmittags um 16 Uhr mit allem fertig. Insgesamt hat es noch 2 weitere Tage gedauert, bis wir alle Rechnungen bezahlt und die Geschenke ausgepackt hatten.

Was die Feier angeht, würde ich es jetzt anders machen. Da gibt es sicherlich auch stressfreiere Varianten… Alles in allem war es aber ein wunderschöner Tag, den wir sehr genossen haben. Wir sind total glücklich über unsere Hochzeit und freuen uns jeden Tag, dass wir jetzt Mann und Frau sind.

Wer ein Bild von uns haben möchte, schickt mir einfach eine Kurznachricht mit E-Mail Adresse. In ca. 2-3 Wochen bekommen wir unsere Fotos, dann verschicke ich das Schönste!  ;D
LG, Heidi

Forum-Index » Just Married
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Just Married