Off Topic im weddix Hochzeitsforum

Was beschaftigt Sie gerade? In diesem Hochzeits-Forum finden Sie genugend Platz fur alle Beitrage,

Was beschaftigt Sie gerade? In diesem Hochzeits-Forum finden Sie genugend Platz fur alle Beitrage, die nicht in andere Foren hinein passen aber trotzdem dringend diskutiert werden mussen. Fur Klatsch und Tratsch aller Art. Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Off Topic
AUTOR BEITRAG
Kitti-Katze
Diamant-User



Beigetreten: 14/09/2009 14:59:12
Beiträge: 340
Standort: bei Hildesheim
Offline

Arzt verklagen???



13/09/2010 22:40:54

Hallo...

wie man oben schon lesen kann lautet meine Frage, ob man einen Arzt verklagen kann. Hat man da eine Chance?

Meinem Mann wurde im Juli eine Krampfader ma Hoden entfernt. Ein paar Tage später habe ich ihn wieder ins KH gebracht weil er übelste Schmerzen hatte. Dort hat er 2 tage Schmerzmittel bekommen und durfte nach hause. Letzen Donnerstag war er wieder hin weil er Schmerzen hatte. Und mein Mann ist definitiv kein Weichei. So, da wurde ihm gesagt, von 2 Ärzten, dass es nicht so gut ausschaut. Der Chefarzt sollte nochmal schauen und der sagte: Alles okay, er soll in nem Monat wieder kommen. So, dann war er heute bei einem anderen Urologen, um eine 2. Meinung einzuholen. Der hat ihn dann postwendend ins KH geschickt, wo man uns sagte, dass der Hoden nicht mehr durchblutet wird und somit abgestorben ist. Morgen wird er nun abgenommen. Tja...








00815
Diamant-User



Beigetreten: 10/12/2009 14:41:54
Beiträge: 3634
Offline

Aw:Arzt verklagen???



13/09/2010 22:47:28

Ach du meine Güte!!

Ich würde auf jeden Fall einen Anwalt einschalten! Wie die Chancen stehen, weiß ich leider nicht, aber so was ist immer langwierig. Aber alleine, dass die Ärzte zur Verantwortung gezogen werden, wär mir das schon Wert...

Gute Besserung und viel Erfolg!
Annatiger
Diamant-User



Beigetreten: 09/12/2007 21:35:20
Beiträge: 5336
Standort: auf der schönen schwäbischen Alb
Offline

Aw:Arzt verklagen???



13/09/2010 22:57:49

Oh Mann, das ist ja schrecklich...
Wie kann man sowas denn übersehen?

Ich würde mir an eurer Stelle möglichst schnell einen Rechtsanwalt suchen, der sich auf Patientenklagen spezialisiert hat.
Und alles, was jetzt passiert gut dokumentieren - vor allem darauf achten, dass die Ärzte bei denen ihr jetzt seid die Berichte so formulieren, wie es tatsächlich gelaufen ist und was sie festgestellt oder für eine Diagnose gestellt haben.
Da kommt es später im Gerichtsverfahren auf jede Silbe an.

Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen,,, (ich habe keinen Arzt sondern einen Unfallverursacher verklagt - da waren die Krankenhausberichte extrem wichtig).

Die Klagen gegenüber Medizinern sind meist sehr langwierig und unerfreulich - und leider sind die Haftpflichtversicherungen von so, dass sie es nicht zugeben dürfen, dass ihnen ein Fehler passiert ist- dann fliegen sie unter Umständen aus der Versicherung. Das tut den Patienten oft am meisten weh, dass niemand dafür gradestehen will...

Ich wünsche deinem Mann auf jeden Fall gute Besserung und euch beiden gute Nerven und viel Kraft für das was kommt.




Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Arzt verklagen???



14/09/2010 07:21:47

Ach herrje

Ich kann dir leider auch nicht wirklich was raten, außer, dass du auf jeden Fall einen Rechtsanwalt einschalten solltest. So was DARF nicht passieren!!!

Gute Besserung an deinen Mann und viel Erfolg!!!
Nordlicht82
Diamant-User



Beigetreten: 17/07/2009 10:52:47
Beiträge: 2060
Offline

Aw:Arzt verklagen???



14/09/2010 08:11:14

Oh nein, das ist ja schrecklich!
Ich kann dir leider keinen rechtlichen Rat geben, aber es tut mir so wahnsinnig leid für euch. Ich drück dich ganz fest.
Was heißt dass denn jetzt für euren Kinderwunsch?
Ist es jetzt überhaupt noch möglich?

Polterabend, Hochzeit und Flitterwochen
Jule_77
Diamant-User



Beigetreten: 18/02/2009 13:42:04
Beiträge: 2400
Offline

Aw:Arzt verklagen???



14/09/2010 10:27:03

Oh Gott, das ist ja furchtbar! Das tut mir echt Leid für euch!

Ich würde auf jeden Fall zum Anwalt gehen!!! Google mal nach Fachanwälten und dann mach direkt einen Termin.

Zur Sache selber möchte ich noch folgendes sagen: Ein Arbeitskollege von mir in der Firma (jetzt 38 ) hatte vor sieben Jahren Hodenkrebs und ihm wurde auch ein Hoden abgenommen. Er hat trotzdem zwei gesunde Kinder

Alles Gute!

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 14/09/2010 10:27:49 Uhr



kati80
Diamant-User



Beigetreten: 01/05/2010 13:32:26
Beiträge: 668
Offline

Aw:Arzt verklagen???



14/09/2010 10:29:45

Ach du Schreck

also ihr solltet auf jeden Fall einen Anwalt einschalten, der Auf Patientenklagen spezalisiert ist (wie alle schon geschreiben haben) desweiteren würde ich die zuständige Ärztekammer einschalten, da diese in Streitfällen vermittelt und die Ärzte auch prüft


hier mal die Aufgaben der Bundesärztkammer

Die Aufgaben (landesgesetzlich geregelt) im einzelnen:

* Satzungen: u.a. Satzung der Ärztekammer, Berufsordnung, Weiterbildungsordnung und Abnahme
* entsprechender Prüfungen
* Überwachung der Berufsausübung der Ärzte
* Wahrung beruflicher Belange
* Förderung der beruflichen Fortbildung
* Förderung von Qualitätssicherungsmaßnahmen
* Errichtung von Ethikkommissionen
* Stellungnahmen und Vermittlung von Gutachtern
* Unterstützung des öffentlichen Gesundheitsdienstes
* Vermittlung bei Streitigkeiten unter Ärzten sowie zwischen Arzt und Patient

ferner:

* Berufsständisches Versorgungswerk für Ärzte und deren Familienmitglieder
* Fürsorgeeinrichtungen für in Not geratene Kammermitglieder
* Gutachter- und Schlichtungsstellen zur Klärung von Behandlungsfehlern
* Fachausschüsse
* Arzthelferinnen-Ausbildung
* Organisation des ambulanten Notfalldienstes
* Herausgabe eines offiziellen Mitteilungsorgans
* Erteilung von Auskünften gegenüber der Öffentlichkeit
* Ärztestatistik
* Melde- und Beitragswesen für alle Mitglieder der Ärztekammer


auf jeden Fall alles Gute für deinen Mann und auch für dich
LG kati80l Sorry - Manchmal sind meine Finger schneller, als meine Tastatur schreiben kann




Kitti-Katze
Diamant-User



Beigetreten: 14/09/2009 14:59:12
Beiträge: 340
Standort: bei Hildesheim
Offline

Arzt verklagen???



14/09/2010 11:08:27

hallo

mein Mann ist jetzt im KH. Er durfte ja noch über nacht nach hause, da wir 45 min entfernt wohnen. Ich habe heute morgen erst einmal bei meiner sehr lieben Hausärztin angerufen und mich erkundigt. Sie sagte mir auch das von der Ärztekammer. Dann habe ich bei der Rechtsschutzversicherung angerufen und mich erkundigt. Die haben mir denselben Tip gegeben. Also habe ich mich daran gewendet und nun muss ich einen Bericht schreiben, über den ganzen Ablauf. Vielleicht klappt es ja, zu unserer Zufriedenheit, schon mit der Ärztekammer.

Zum Thema Kinder habe ich mit meinem FA gesprochen und der sagte mir, dass man Gewebe einfrieren lassen kann und es für später aufheben. Es sah ja sowieso nach künstlicher Befruchtung aus, nehme ja momentan den 1. Zyklus mit Clomifen. Jetzt muss mein Mann grad klären, ob sowas in dem KH gemacht werden kann. Und vor allem, wann die OP endlich ist.

Ihr könnt euch garnicht vorstellen, wie abgrundtief wütend ich bin. Ich glaube, ich war noch niemals in meinem Leben so wütend wie momentan. Und ich fühle mich sowas von hilflos.

Ich hoffe dieser Spuk hat bald ein Ende......








00815
Diamant-User



Beigetreten: 10/12/2009 14:41:54
Beiträge: 3634
Offline

Aw:Arzt verklagen???



14/09/2010 11:15:16

Ich kann mir sehr gut vorstellen wie wütend du bist! Wollten auch einen Arzt verklagen, der ist dummerweise ganz schnell gestorben. Na ja...

Ich wünsche euch noch mal alles Gute!!
Taumariechen
Diamant-User



Beigetreten: 18/05/2008 14:17:56
Beiträge: 3281
Standort: Nürnberg
Offline

Aw:Arzt verklagen???



14/09/2010 11:19:42

Oh Gott...
Das tut mir sehr leid für euch!

Und ich kann verstehen, dass du wütend bist!

Ich würde auf jeden Fall eine Meldung bei der Ärztekammer machen und andernfalls auch einen Fachanwalt einschalten!

So etwas darf nicht passieren!
Bei einem so jungen Mann schon gleich dreimal nicht!

Ich drücke euch die Daumen, dass die Ärztekammer euch helfen kann.
Und ich drücke auch die Daumen, dass sich Gewebe retten lässt und euer Kinderwunsch damit erfüllbar bleibt!

Verliebt 13.01.2008, Verlobt 18.05.2008 Verheiratet 15.05.2009 und 16.05.2009
Eltern seit 15.03.2010 mit *07*11*11*11
Blog

kinderwunschblog
Mini2808
Diamant-User



Beigetreten: 31/01/2010 00:19:17
Beiträge: 3625
Offline

Aw:Arzt verklagen???



14/09/2010 11:21:46

Ich drücke euch ganz fest die Daumen und wünsche deinem Mann alles Gute für die OP!
Nilla
Diamant-User



Beigetreten: 03/06/2010 18:56:17
Beiträge: 6571
Standort: Bayern
Offline

Aw:Arzt verklagen???



14/09/2010 14:58:46

Die Ärztekammer heißt Ärztekammer, weil da lauter Ärzte drin sitzen. Ich hab mal versucht, gegen einen Arzt vorzugehen, der die Hygienevorschriften mißachtet, das interessiert keinen. Der praktiziert weiter im Dreck. Arme Patienten.
Ich drück euch die Daumen, daß ihr auf mehr Gehör stoßt.





Hochzeitsvorbereitungen (PW)
Annatiger
Diamant-User



Beigetreten: 09/12/2007 21:35:20
Beiträge: 5336
Standort: auf der schönen schwäbischen Alb
Offline

Aw:Arzt verklagen???



05/10/2010 14:38:15

Wie gehts denn deinem Mann und dir?
Habt ihr inzwischen Unterstützung durch einen Anwalt?

logan-lady
Diamant-User



Beigetreten: 06/12/2008 10:43:29
Beiträge: 4729
Offline

Arzt verklagen???



05/10/2010 18:55:18

oh, das würde mich auch interessieren. ist alles gut verlaufen? was sagt der anwalt?
Nikita
Diamant-User



Beigetreten: 01/10/2009 17:13:19
Beiträge: 213
Offline

Aw:Arzt verklagen???



05/10/2010 18:58:09

Das tut mir so leid für Euch! Das ist ja furchtbar!

Ich arbeite eng mit Apothekenkammern zusammen und da arbeiten nicht nur Apotheker von daher kann ich mir nicht vorstellen, dass in der Ärztekammen nur Ärzte arbeiten. Ich würde auf jeden Fall einen Bericht an die Ärztekammer schicken, aber noch wichtiger ist, dass Ihr einen Rechtsanwalt einschaltet!

Ich wünsch Euch viel Erfolg, aber vor allem gute Genesung für Deinen Mann und hoffe, dass Ihr den Schock bald überwindet.
mellibraut08
Diamant-User



Beigetreten: 21/04/2007 19:32:05
Beiträge: 1969
Offline

Aw:Arzt verklagen???



06/10/2010 07:21:50

Heftig, hoffe es geht deinem Mann nun soweit wieder gut.

Ich habe manchmal echt das Gefühl, Ärzte können machen, was sie wollen.

Der Mann meiner Freundin ist damals die Treppe runtergefallen. Er konnte nicht mehr richtig sprechen, lallte, hatte starke Kopfschmerzen und Augen waren verdreht. Er ist halt auf den Kopf gefallen.

Schon ein Nichtmediziner hätte da mal ein CT gemacht und was haben die gemacht: Nix: Es sei halt ne Gehirnerschütterung, er bleibt über Nacht zur Beobachtung und am nächsten Tag sollte seine Frau ihn wieder abholen.

Ende vom Lied: In der Nacht wurde er in eine Spezialklinik gebracht, Hirnblutung, künstliches Koma und heute kann er nicht mehr arbeiten, da er viele Medikamente nehmen muß, hat seinen Geruchssinn verloren und lebt mit einem Stück künstlicher Schädeldecke.

Die wollten natürlich auch gegen angehen. Man hatte ihnen letztlich dagegen geraten, es sei denn, sie hätten viel, viel Kraft und auch ggf Geld, da man wohl lt Aussage die Klagen meistens verliert..

Sie haben es letztlich gelassen, weil sie sich einfach neben den vielen anderen Problemen, die ab dann auf sie zukamen, beschäftigen mußten. Ob es Erfolg gehabt hätte... Keine Ahung. Aber ich finde es schon schlimm, dass einem dann sowas gesagt wird.

LG. melli



Unsere Hochzeits -HP:
http://www.unsere-hochzeitsseite.de/melliundecki
[img]


http://www.pixum.de/members/melli48527/?act=a_view&album=2941817&st=0&page=1&ktw=7fcc2405c3f5bea628967052121e0fee

xraydevil
Silber-User



Beigetreten: 05/05/2010 22:31:01
Beiträge: 24
Offline

Aw:Arzt verklagen???



12/10/2010 17:42:44

Ach du sch...
Auf alle Fälle Rechtsanwalt!!!!!!
Wie ist dein Mann vor dem ziehen der Krampfadern am Hoden aufgeklärt worden?
Ist ihm gesagt worden, das es zu so einer Komblikation, wie Verlust des Hodens, kommen kann?
Wenn ja, habt ihr leider schlechte Karten!
Wenn nicht besorgt euch sofort eine Kopie der Aufklärung!!!! Ober am besten über den Anwalt die Aufklärung selbst! Bevor diese "verloren" geht!

Wünsche deinem Mann gute Besserung und drücke euch die Daumen!!!

Forum-Index » Off Topic
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Off Topic