Off Topic im weddix Hochzeitsforum

Was beschaftigt Sie gerade? In diesem Hochzeits-Forum finden Sie genugend Platz fur alle Beitrage,

Was beschaftigt Sie gerade? In diesem Hochzeits-Forum finden Sie genugend Platz fur alle Beitrage, die nicht in andere Foren hinein passen aber trotzdem dringend diskutiert werden mussen. Fur Klatsch und Tratsch aller Art. Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Off Topic
AUTOR BEITRAG
Claudinchen
Silber-User



Beigetreten: 04/09/2013 11:08:45
Beiträge: 35
Offline

Gefühlswirrwarr nach der Geburt



04/09/2013 11:19:43

Hi zusammen,
meine beste Freundin ist vor rund 1 Woche Mutter geworden. Zunächst war alles ganz normal..beide Eltern vollkommen glücklich. Als ich die letzten Tage im KH war, hat sich das irgendwie leicht geändert. Meine Freundin meinte, dass sie es irgendwie vermisst schwanger zu sein?! Sie ist glücklich, könnte aber auch weinen aus Angst das dem Kleinen etwas passiert. Und seit der Geburt reagiert sie sehr empfindlich und gerne auch mal über.
Ich meinte zu ihr, dass ist bestimmt ganz normal. Sie muss sich schließlich an die neue Sitiuation erst einmal gewöhnen. Aber so wirklich Ahnung habe ich natürlich auch nicht. da ich noch nie schwanger war. Vielleicht könnt ihr ja weiterhelfen. Mache mir leichte Sorgen.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 04/09/2013 11:36:30 Uhr

Alli
Gold-User



Beigetreten: 11/11/2012 10:23:52
Beiträge: 57
Offline

Aw:Gefühlswirrwarr nach der Geburt



04/09/2013 11:32:31

Hallo Claudinchen,
das Thema hättest du auch im Bereich "Mama" veröffentlicht können, aber nicht schlimm. Hast du schon mal was von Baby Blues gehört?
http://www.schwangerschaft24.com/baby-blues/
Hört sich für mich ganz danach an!
Deine Freundin braucht sich keine Sorgen machen, das ist nach der Geburt ganz normal. Der Baby Blues hat oft mit der hormonellen Umstellungen kurz nach der Geburt zu tun: Die Schwangerschaftshormone verschwinden und die Milchproduktion setzt ein. Außerdem ist das große Ereignis jetzt geschafft, die Anspannung lässt nach und so fühlt sich die Zeit danach vielleicht emotional und körperlich wie ein „Abstieg" an. Auch die Rückkehr aus dem Krankenhaus nach Hause verstärkt manchmal das Gefühl der Unsicherheit. Aber keine Panik, das geht vorüber.
Gruß, Alli
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:Gefühlswirrwarr nach der Geburt



04/09/2013 15:16:07

Da hat Alli sicher absolut Recht!

Als kinderlose Freundin, die aber schon des öfteren das Kinderkriegen bei anderen mitbekommen hat, kann ich dir noch sagen: mach dir keine Gedanken, dass du vielleicht was falsch gemacht hast! Meine Erfahrung ist, es kann in der Situation alles falsch sein - so ganz neue Mütter drehen einfach am Rad! Fragst du danach, wie die Geburt denn war, bringst du womöglich das schlimme Trauma wieder nach oben. Fragst du nicht, zeigst du kein Interesse. Bietest du Hilfe für die erste Zeit (mal im Haushalt helfen, was einkaufen, Essen zum Aufwärmen vorbeibringen...) an, ist es unerwünschte Einmischung. Bietest du keine an, ist es gedankenlos. Bietest du Besuch an, bringst du den Tagesablauf durcheinander und machst Umstände (auch wenn du 200 mal sagst, dass du weder Kaffee und Kuchen noch aufgeräumte Wohnung erwartest...), kommt aber keiner, fühlt sich Neu-Mutti von allen allein gelassen.

Also, bleib entspannt, tu was du für richtig und angemessen hälst - und wenn doch alles falsch ist, mach dir keine Sorgen. Irgendwann werden die wieder einigermaßen normal
Claudinchen
Silber-User



Beigetreten: 04/09/2013 11:08:45
Beiträge: 35
Offline

Aw:Gefühlswirrwarr nach der Geburt



05/09/2013 08:58:51

Das beruhigt mich jetzt wirklich schon mal, habt vielen Dank. So hab ich sie wirklich noch nie erlebt. Dann will ich mal hoffen, die Situation normalisiert sich schnell =D
eve_jk
Diamant-User



Beigetreten: 13/06/2013 12:56:34
Beiträge: 176
Offline

Aw:Gefühlswirrwarr nach der Geburt



05/09/2013 12:45:33

Ich als zweifache Mutti kann nur sagen, nach der Geburt nach meiner Tochter (zweites Kind) sie ist jetzt knapp 2,5 Jahre alt ging es mir ähnlich wie deiner Freundin jetzt.
Es hat sicher vieles mit den Hormonen zu tun, man nennt das Wochenbettdepression...!
So eine Ss ist nicht ohne, Kinder kriegen erst Recht nicht und hinterher macht man sich wirklich Gedanken ob das alles so richtig ist.
Schafft man das alles, macht man als Mutter alles richtig (ja macht man, wenn der Mutterinstinkt funktioniert macht man alles richtig)
Ich kann schwer erklären wie man sich fühlt, so etwas können Aussenstehende auch schwer nachvollziehen warum man jetzt so zickig und emotional reagiert.
Mir ging meine family ziemlich auf die Nerven, sprich Oma und Tanten... ich wollte nur meine Ruhe, wenn mein noch nicht Mann nicht da war, ging mir das auf die Nerven... warum er nicht den ganzen Tag bei mir ist.
Es nervten mich die Schmerzen, diese fast Unbeweglichkeit (Kaiserschnitt) ... da prasseln ziemlich viele Gefühle und Eindrücke auf einen ein.

Es wird sich normalisieren mit der Zeit... auch zu Hause kann das erst einmal so sein.
Ganz normal... alles wird wieder gut werden!
So anstrengend das für alle drum rum ist, diese Zeit geht bald vorbei...
Mein Pixum http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6822759

PW per PM
Claudinchen
Silber-User



Beigetreten: 04/09/2013 11:08:45
Beiträge: 35
Offline

Gefühlswirrwarr nach der Geburt



06/09/2013 09:30:27

Ok, dann ist ja gut =) Werd die Infos gleich mal weiterleiten...

Forum-Index » Off Topic
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Off Topic