^ zurück nach oben


Der Schleiertanz


Der Schleier, der der Braut traditionell besonderes Glück bringt, soll auch den übrigen Hochzeitsgästen und Freundinnen der Braut Segen bringen. In Thüringen, aber auch im übrigen Bundesgebiet hat sich deshalb ein besonders netter Brauch herausgebildet: Um Mitternacht muss die Braut ihre Haarnadeln lösen und sich in die Mitte des Raumes setzen. Die weiblichen Hochzeitsgäste tanzen um sie herum, bis die Musik plötzlich endet und sie sich auf den Schleier stürzen dürfen. Jede der Freundinnen muss ein Stück davon erwischen, was bedeutet, dass sie ihr Leben in die eigenen Hände nehmen kann. Wer nun aber das erste Stück des Schleiers bekommt, wird unweigerlich selbst die nächste Braut!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahlen und Fakten mehr-info

Finden Sie in unserem Regional-Bereich wissenswerte Informationen zur Trauung und Hochzeitsfeier in Thüringen. Neben der Jahres-Hochzeitsstatistik im gesamten Bundesland nennen wir Ihnen pro Stadt/Region in Thüringen Standesämter und Hochzeitsdienstleister, wie Hochzeitsfotografen und Hochzeits-DJ's.