black friday

Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Fredhei
Silber-User



Beigetreten: 24/03/2008 21:09:05
Beiträge: 31
Standort: bei Stuttgart
Offline

50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



24/03/2008 21:18:26

Von unserem Hochzeitslokal wird eine Anzahlung
in Höhe von 50% des Buffet-Preises ( 50% sind bei uns
1.500,-) verlangt, und zwar 4 Wochen vorher !!
Wurde das auch bei Euch verlangt oder wie sind die
Zahlungsmodalitäten normaler Weise ??
(Wir sind 75 Personen, Buffett à 39,50€).
Ist so etwas üblich, dass man vier Wochen vorher
50% vom Essen bezahlen soll ??
Es ist nicht wegen dem Geld, zahlen muss man ja sowieso - aber wegen der Sicherheit. Zahlen ohne Leistung zu bekommen ? Das kommt mir komisch vor.

Bitte schnelle Antworten, da wir das diese Woche
klären müssen.
DANKE !!
Fredhei
Sandi2009
Diamant-User



Beigetreten: 02/02/2008 19:08:49
Beiträge: 2114
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



24/03/2008 21:20:31

Also wir suchen gerade nach einer Location und bei den meisten ist eine Anzahlung in Höhe von 1.000 - 1.500 EUR bei Buchung notwendig, also 1 Jahr vorher...!!!

Das brauchen die als Sicherheit, falls ihr absagt.

Also ich finde es 4 Wochen vorher ok, lasst euch die Zahlung aufjedenfall schriftlich bestätigen!

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 24/03/2008 21:21:20 Uhr

steffi456
Diamant-User



Beigetreten: 03/01/2008 10:27:33
Beiträge: 212
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



24/03/2008 21:21:39

Hi

das hab ich noch nie gehört. aber wenn die das verlangen hast du ja keine andere wahl. ich würde mir jedoch eine schriftliche absicherung geben lassen. (man weiß ja nie zum schluss könnt ihr dort nicht feiern und habt schon die hälfte gezahlt.

gruß steffi



oela27
Silber-User



Beigetreten: 22/01/2008 13:26:48
Beiträge: 20
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



24/03/2008 21:21:43

Also bei uns ist das überhaupt nicht üblich und ich würde es auch nicht tun. Komische Sache .Hast du denn gefragt warum?
Standesamtliche Trauung:23.5.2008
Kirchliche Trauung:7.6.2008
Kissy
Diamant-User



Beigetreten: 19/10/2007 18:50:15
Beiträge: 102
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



24/03/2008 21:22:09

Wir müssen das nicht...! Wir bekommen nach der Feier die Rechnung nach hause geschickt und dann überweisen wir das Geld.
Denke das ist von Location zu Location unterschiedlich. Vielleicht wollen sie es, da sie ja auch das ganze Essen für eure Feier besorgen/vorbereiten müssen.Und shit haben, dass ihr in letzter Minute absagt oder so. Manche machen das zur Sicherheit.

Denke, das ist kein Grund zur Sorge !

LG
DaisypathWedding Ticker

http://www.unsere-hochzeitsseite.de/karinaundtill
zweety
Diamant-User



Beigetreten: 05/02/2008 08:15:50
Beiträge: 528
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



24/03/2008 21:39:14

Wir mussten auch eine Anzahlung leisten, in Höhe von 50% des vorläufig geschätzten Menüpreises. Das war im Februat, heiraten werden wir im August.
Zusätzlich wurde von uns ein Scheck im Höhe von 10 000€ ausstellen (in Frankreich sind Schecks häufige Zahlungsmittel), der jedoch nur eingelöst wird, falls unsere Gäste bei der Feier die Einrichtung oder sonstiges zerstören.
Ich finde da ist eigentlich nichts dabei. Dadurch wird lediglich das Risiko für die Location minimiert. Für Mietwohnungen ist eine Kaution ja beispielsweise auch üblich.
Schnecki
Diamant-User



Beigetreten: 23/11/2007 20:44:58
Beiträge: 5959
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



24/03/2008 22:08:08


ja, wir haben auch eine anzahlung in höhe von 50% des gesamtpreises zu zahlen.

wir haben aber zeit bis 2 wochen vor dem termin.

werd das aber trotzdem demnächst erledigen, damit ich es dann nicht vergesse...

die caterer nehmen das praktisch als auftragsbestätigung an. kein grund zur besorgnis!
Fredhei
Silber-User



Beigetreten: 24/03/2008 21:09:05
Beiträge: 31
Standort: bei Stuttgart
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 07:48:10

tja....wie man sieht, sind die Erfahrungen sehr unterschiedlich.
Ich werde heute mal im Lokal nachfragen, warum die eine Anzahlung wollen, dann schaun wir mal.....
--trotzdem mal vielen Dank an alle, die sich bisher geäussert haben....und noch äussern werden :)
Das ist doch sehr hilfreich, zu sehen, wie es anderen geht.


verliebt seit: 3.6.2005
verlobt seit: Urlaub Sept.2006
Hochzeit : 17.5.2008
ElkeundTorsten
Diamant-User



Beigetreten: 30/06/2007 12:52:25
Beiträge: 1330
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 07:54:21

Guten Morgen,

also bei uns ist es auch so das wir nach unserer Feier die Rechnung zugeschickt bekommen und ich kenns auch nicht das sich das Restaurant so sicherheit holt..aber wenn die ihre berechtigten gründe haben und euch die Lokalität sogut gefällt das ihr das eingehen wollt dann würd ichs schon tun .

Auf jeden Fall würd ichs aber schriftlich haben wollen das ich den bestimmten Betrag "angezahlt" habe.

LG
sternchen
Platin-User



Beigetreten: 13/07/2007 18:58:12
Beiträge: 86
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 08:27:48

Kenne ich so auch nicht.

Wenn das als Sicherheit gilt, damit der Wirt abgesichert ist falls das Fest absagt wird, möchte ich mal wissen, was man als Kunde als Sicherheit erhält, dass die Location bis zu meiner Feier nicht dicht macht, also der Wirt Insolvenz anmeldet und ich von meiner Anzahlung dann mit 100%iger Sicherheit nichts mehr sehe .

Für mich wäre eine Anzahlung in solch einer Höhe ein absolutes NO GO. Von mir aus eine schriftliche Vereinbarung, dass wenn ich das Fest vorher absage, eine pauschale Stornogebühr bezahlt werden muss.

LG
Schnecki
Diamant-User



Beigetreten: 23/11/2007 20:44:58
Beiträge: 5959
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 08:32:03


schriftlich? es reicht doch, wenn du die überweisung nachweisen kannst!...sprich: kontoauszug!

ach, eine kriminelle ader muß man da nicht gleich dahinter vermuten. wir bestellen unser essen bei einem professionellen caterer, der schon bei großen anlässen geliefert hat.

ich vermute einfach, daß die in gewisser weise

a) eine absicherung wollen, daß wir den auftrag auch tatsächlich wollen (...die müssen ihre termine ja auch koordinieren...

b) unsere liquidität überprüfen

ps.: bei meinem brautkleid mußte ich auch eine anzahlung über die hälfte des preises leisten....
das ist einfach eine sicherheit für die geschäfte!
britta158
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2008 11:20:07
Beiträge: 2842
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 08:43:02

Wir haben bei der Buchung der Location 500,-€ Anzahlung leisten müssen, um den Termin zu reservieren.... sollten wir verschieben oder absagen (was ja nicht zur Diskussion steht) wären die 500€ weg.
2 Wochen vor der Feier müssen auch wir 50% anzahlen und den Rest dann nach der Feier....

Ich denke, dass das beliebte Locations einfach auch als Absicherung nehmen!

LG Britta
LG Britta




Duchess
Diamant-User



Beigetreten: 21/08/2007 11:24:31
Beiträge: 1791
Standort: Solingen
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 09:05:01

Wir haben heute unser Gespräch mit der Location, noch kann ich nichts dazu sagen aber werde auf jedenfall nachfragen wie das so mit der Anzahlung ist.
Ohh ich seh schon wieder viel Geld auf uns zurollen



Alba
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 04/02/2008 19:22:41
Beiträge: 451
Standort: Schottland
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 09:35:19


Also, wir werden bei unserer Location 1 Woche vorher 100% des Essens zahlen. Gar kein Problem - dann wissen wir wieviele Leute kommen und das Restaurant kann dann ganz sicher ihre Einkaeufe erledigen.

Wir zahlen die Getraenke hinterher.

Den Deal find ich gut, vor allem da wir im Ausland wohnen und uns erst im Herbst mit ihnen treffen koennen. Das zeigt Vertrauen.

LG
http://stephpatterson.net/

Mrs P seit 28.11.2008!
sternchen
Platin-User



Beigetreten: 13/07/2007 18:58:12
Beiträge: 86
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 10:06:53

angelbabe wrote:
ach, eine kriminelle ader muß man da nicht gleich dahinter vermuten.


Falls dies auf meinen Beitag bezogen war, so ist bei Insolvenz keine kriminelle Energie notwendig - in den meisten Fällen ist Mißwirtschaft und schlechtes Management der Grund.

Ich bin ehrlich gesagt erstaunt, dass es anscheinend gar nicht so unüblich ist Anzahlungen zu leisten.

Für mich persönlich kommt es nicht in Frage. Sicherlich trete auch ich bei bestimmten Käufen in Vorleistung (z.B. bei 3,2,1..; Reisebüro etc). Aber wo immer ich kann versuche ich das zu umgehen (Möbelkauf z.B). Bezahlt habe ich trotzdem immer noch. Aber wenn es was zu reklamieren gibt, stehe ich in einer besseren Verhandlungsposition.
Duchess
Diamant-User



Beigetreten: 21/08/2007 11:24:31
Beiträge: 1791
Standort: Solingen
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 10:24:28

schaut mal, jemand hat allen einen Stern gegeben...das ist aber nicht nett



britta158
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2008 11:20:07
Beiträge: 2842
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 10:51:48

@sternchen:

ich denke bei diesen Beträgen (zumindest bei uns bei 150 Gästen) habe ich mit 50%, die ich erst nach der Hochzeit bezahlen muss immernoch eine gute Verhandlungsposition, sofern etwas nicht in Ordnung ist.
Wir haben unser richtiges Gespräch mit der Location aber eh noch ausstehen. Danach wird der Wirt gleich wissen, das er sich da nichts leisten sollte, weil ich kann ein unangenehmer Verhandlungspartner sein, wenn ich will.
LG Britta




Fredhei
Silber-User



Beigetreten: 24/03/2008 21:09:05
Beiträge: 31
Standort: bei Stuttgart
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 10:59:53

Ja.... wegen Reklamationen hat man noch genügend
"Material", auch wenn man 50% des Menue-Preises angezahlt hat, es kommen ja auch noch die ganzen Getränke dazu - deshalb habe ich keine Angst.
Nur...vor einigen Wochen habe ich in der Stuttgarter
Zeitung gelesen, dass die Mutter einer Braut ca. 10 Tage vor der Hochzeit Ihrer Tochter in dem sehr noblen und sehr teuren Schloß Solitude bei Stuttgart, aus der Zeitung erfahren hat, dass der Wirt des vornehmen Lokals insolvent ist und abgehauen ist. Sicher hat die Brautleute der Schlag getroffen!!
Und eines ist eindeutig: Bei Insolvenz siehst Du
von Deiner Anzahlung sicher nichts mehr, egal ob schriftlich oder per Kontoauszug nachgewiesen. Das Geld fällt voll in die Insolvenzmasse.

Na ja... wir werden wohl das Risiko eingehen müssen,
zumal die Hochzeit bereits Mitte Mai ist.
britta158
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2008 11:20:07
Beiträge: 2842
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 11:07:09

@Fredhei

ja bei Insolvenz ist man wohl machtlos.

Hab gesehen, dass Du auch aus der Stuttgarter Ecke kommst. Hast Du unseren Thread bzgl. Bräutetreffen in Stuttgart gesehen. Hast nicht auch Lust und Zeit?

LG Britta
LG Britta




IsaLi
Diamant-User



Beigetreten: 24/09/2007 14:23:40
Beiträge: 109
Standort: Altenburg (Thüringen)
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 11:53:33

Das ist ganz normal mit Anzahlungen. Kann ich auch verstehen. Wir mussten auch eine Anzahlung v. 300 Euro leisten und 1 Woche vor der Feier den Rest des Festpreises überweisen.

LG IsaLi
,
Duchess
Diamant-User



Beigetreten: 21/08/2007 11:24:31
Beiträge: 1791
Standort: Solingen
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 12:08:26

@ fredheit- hast ne pm



andrea@tag7
Gold-User



Beigetreten: 26/12/2007 11:39:34
Beiträge: 55
Standort: NRW
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 12:08:27

anzahlungen sind bei den meisten hochzeitsdienstleistern absolut üblich und auch nichts "komisches".
der dienstleister reserviert ja quasi den auftrag an dem tag für euch und nimmt dann entweder weniger aufträge an oder eben gar keinen mehr für den tag.
ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie oft es vorkommt das sich paare nach fester buchung noch anders entscheiden wollen oder eben die ganze hochzeit absagen, das ist nur eine absicherung für die jeweiligen dienstleister.

also keine angst, es ist eine absolut gängige methode und auch total verständlich.

lg
andrea
Duchess
Diamant-User



Beigetreten: 21/08/2007 11:24:31
Beiträge: 1791
Standort: Solingen
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 12:11:13

@ andrea- und was ist wenn man einen Krankheitsfall hat oder so und deswegen die Hochzeit absagen bzw. verschoben werden muss? Dann ist ja das Geld weg.



andrea@tag7
Gold-User



Beigetreten: 26/12/2007 11:39:34
Beiträge: 55
Standort: NRW
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 12:16:08

@ stephanie:
ja, leider ist das in den meisten fällen so. dienstleister sind natürlich auch nur menschen und man kann ja immer mit ihnen reden
in so einem fall würde ich probieren möglichst früh mit den dienstleistern zu verhandeln. manche lenken dann auch ein, wenn sie z.b. für den tag noch für eine andere hochzeit gebucht werden oder eben ihr benutzt dann die anzahlung für euren neuen termin. gerade wenn es z.b. todes- oder krankheitsfälle gibt dann lassen viele noch mit sich reden, schlechter sieht es dann schon aus wenn man die hochzeit absagt weil man beschlossen hat doch nicht zu heiraten oder man lieber einen anderen dienstleister haben möchte


zweety
Diamant-User



Beigetreten: 05/02/2008 08:15:50
Beiträge: 528
Offline

Aw:50% Anzahlung für das Hochzeitsessen üblich?????



25/03/2008 12:17:23

Bei uns ist vertraglich gesichert, dass wir die Anzahlung zurückbekommen, wenn wir mehr als 30Tage vorher absagen. Wenn wir weniger als 8Tage vorher absagen, ist die komplette Summe fällig.
Die genaue Personenzahl kann bis 72Std vor der Feier noch geändert werden.

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation