Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Biene21
Gold-User


[Avatar]
Beigetreten: 02/11/2008 12:38:23
Beiträge: 68
Offline

Entscheidung für Doppelnamen?



16/11/2008 16:52:22

Hallöchen,

wir haben noch ein Problem mit unserem Namen. Keiner will ihn so recht hergeben. Wer hat sich denn auch für einen Doppelnamen entschieden, und wie lebt es sich damit? Etwas gewöhnungsbedürftig würde ich es anfangs vielleicht schon finden, aber momentan ist das die Alternative.
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3948965
PW erfragen
mad_leni
Diamant-User



Beigetreten: 01/07/2007 21:02:13
Beiträge: 297
Standort: Hamburg
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



16/11/2008 17:02:19

Sorry, aber ich steh überhaupt nicht auf Doppelnamen
Wenn Ihr Euch jetzt nicht entscheiden wollt oder könnt, kann zunächst auch jeder seinen Namen behalten. Vielleicht gibt es ja irgendwann einen Zeitpunkt (Nachwuchs?), zu dem man noch einmal über einen gemeinsamen Namen nachdenken kann.
Eure Verrückte
Wir haben am 10.Mai 2008 geheiratet


Sonnenblume
Diamant-User



Beigetreten: 01/11/2008 17:50:19
Beiträge: 481
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



16/11/2008 17:05:22

Also was man zum Doppelnamen wissen muss. Nur einer von beiden Ehepartner kann einen Doppelnamen annehmen. Der andere behält seinen ursprünglichen. Weiß nicht ob das jedem so klar ist.

Uns war es das nämlich nicht. Wir hatten uns schön auf nen Doppelnamen für beide geeinigt und jetzt hab ich erfahren, dass das seit 1993 in Deutschland verboten ist.
Daher wirds jetzt bei uns doch der Name meines Zukünftigen für uns beide.





Biene21
Gold-User


[Avatar]
Beigetreten: 02/11/2008 12:38:23
Beiträge: 68
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



16/11/2008 17:21:57

Ja, das weiß ich, nur einer von beiden kann einen Doppelnamen annehmen. Der Name von meinem zukünftigen passt absolut nicht zu meinem Vornamen. Sehr seltener Vorname mit Allerwelts-Nachnamen.
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3948965
PW erfragen
Sonnenblume
Diamant-User



Beigetreten: 01/11/2008 17:50:19
Beiträge: 481
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



16/11/2008 17:24:25

Aber ist dass nicht eher von Vorteil. Ich finde es viel schlimmer einen Allerweltsvornamen samt allerweltsnachnamen zu haben. So bist du dann auch mit Allerweltsnachnamen durch den besonderen Vornamen immer von anderen zu unterscheiden und was ganz besonderes





carry1848
Silber-User



Beigetreten: 29/05/2008 12:58:51
Beiträge: 21
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



16/11/2008 17:31:51

wir haben auch sehr lange darüber diskutiert, wer welchen Namen trägt und ob einer einen Doppelnamen nehmen sollte...
Letztlich haben wir uns gegen einen Doppelnamen bei einem von uns entschieden, da man dann irgendwie 3 Nachnamen hat. Leute, die dich vorher kannten werden dich weiter nur so nennen, es ist oft schwerer einen Doppelnamen in die Köpfe zu bekommen als einen neuen Namen. Leute, die dich geschäftlich kennen, werden dich natürlich beim Doppelnamen nennen und alle, die dich über deinen Mann kennenlernen werden dich automatisch nur mit seinem Nachnamen anreden. Wir haben jetzt 1 Jahr diskutiert und eben dieser Punkt hat uns echt davon abgehalten. Wir nehmen jetzt - Gott sei dank - meinen Namen, womit ich nie gerechnet hätte!!)


verliebt seit 06.02.2005
verlobt seit 17.09.2007
standesamtlich verheiratet seit 19.12.2008
Kirche geplant 19.06.2010
adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



16/11/2008 17:36:35

*

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 12/11/2009 14:54:18 Uhr

honey moon
Diamant-User



Beigetreten: 12/10/2008 15:01:34
Beiträge: 2172
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



16/11/2008 17:40:55

******

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 29/03/2009 22:06:24 Uhr

makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



16/11/2008 18:00:05

Einfachste, wenn auch am wenigsten traditionelle Lösung: jeder behält seinen Namen.

Das erspart den oft schlimmen Doppelnamen und die Diskussionen, wer seinen abgibt. Wir haben's so gemacht und sind bisher gut damit gefahren.
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
Sarita
Diamant-User



Beigetreten: 14/10/2008 18:14:34
Beiträge: 282
Standort: Hannover
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



16/11/2008 18:08:51

Ich hab einen Doppelnamen.
Dauert ein bißchen, bis man sich daran gewöhnt. Nenne mich oft noch mit meinem alten Namen. Aber das finde ich nicht schlimm und mein Mann auch nicht.
Wollte meinen Namen nicht ganz aufgeben, weil ich auch noch so wie meine Eltern und meine Schwester heißen wollte.
Mein Brautkleid:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4333261
PW per PN
Hochzeitsvorbereitungen u. Standesamt: http://www.pixum.de/viewalbum/id/3225588
Standesamt: 07. Juni 2008
Kirche: 1. August 2009

Urmel001
Diamant-User



Beigetreten: 12/04/2007 21:42:02
Beiträge: 221
Standort: Köln
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



16/11/2008 19:04:24

Hallo,

mir geht es wie Sarita, ich habe seid 5 Wochen einen Doppelnamen und gewöhne mich langsam daran. Jetzt wo ich die neuen Ausweise bekomme ist es richtig schön. Viele Leute finden es zwar albern, aber ich steh dazu, und unsere Nachnamen passen eigentlich auch nicht zusammen und sind recht lang, aber wenn man zu seiner Entscheidung steht geht alles.

Nur Mut dazu
Viele Grüße
Urmel001
verliebt seid 05.03.2000
verlobt seid 07.07.07
verheiratet seid 10.10.2008
http://www.unsere-hochzeitsseite.de/daniela-benjamin
vorraussichtlich Mama Juli 2012



tido2908
Diamant-User



Beigetreten: 02/11/2008 18:54:42
Beiträge: 984
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



16/11/2008 20:12:50

bei uns ist es so das ich einen doppelnamen bekommen werde, das hat aber nichts damit zu tun, das ich scharf auf meinen angeheirateten allerweltsnamen bin, sondern das meine kinder sonst einen anderen namen haben würden wie ich. wenn die lütten groß sind werde ich das ändern und nur noch den namen meines zukünftigen tragen.
"Eine Mutter braucht zwanzig Jahre, um aus ihrem Jungen einen Mann zu machen, und eine andere Frau braucht zwanzig Minuten, um aus ihm einen Narren zu machen."

"Wenn du die Bewunderung von zahlreichen Männern gegen die Kritik eines einzelnen eintauschen willst, dann heirate." (Katherine Hepburn)




Standesamtliche Hochzeit: http://www.pixum.de/viewalbum/id/4314884
Kirchliche Hochzeit: http://www.pixum.de/viewalbum/id/4326548

*Jenny2785*
Diamant-User



Beigetreten: 27/03/2008 18:00:25
Beiträge: 251
Standort: Willich
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



17/11/2008 17:15:15

Also bei uns war es so, dass jeder seinen Namen haben wollte, ich aber wegen diverser Probleme mit seiner Familie (Thema hatten wir ja hier merhmals ) seinen Nachnamen auf keinen Fall. So hab ich meinen behalten und er hat meinen und als zweiten dann seinen bekommen. Wenn mal ein Kind kommt (hoffentlich bald), dann lässt er seinen Namen streichen damit die Identifikation dann, für uns persönlich, mehr ist. (bitte, es soll sich jetzt keiner mit Doppelnamen und Kind angegriffen fühlen )
Zusammen seit: 30.Mai 2003
Verlobt seit: Silvester 2007
Standesamt am: 29. August 2008
Kirche: 30. August 2008

HeikeS.
Diamant-User



Beigetreten: 29/05/2008 12:44:45
Beiträge: 1209
Standort: Troisdorf
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



17/11/2008 17:46:58

Da mein Schatz einen Namen hat, der mehr als außergewöhnlich ist, aber leider kein schöner außergewöhnlicher Name ist, werde ich meinen auf jeden Fall behalten. Auch wenn ich immer der Tradition folgen wollte, den Namen des Mannes anzunehmen, aber das möchte ich nun auf Rücksicht auf unsere Zukunft nun doch nicht. Naja, dann bleibt es bei meinem Allerweltsnamen.

Naja. Auf jeden Fall hatte er zuvor auch überlegt, einen Doppelnamen anzunehmen. Jetzt jedoch wird er sehr wahrscheinlich meinen komplett annehmen, weil der Doppelname lang und vor allem beide Namen mit Sch... anfangen. Lange Zeit zum Überlegen hat er nicht mehr. Morgen geht es zum Standesamt...
verliebt seit dem 23.03.2005





JGA
http://www.pixum.de/viewalbum//id/4242321

Standesamt
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4261609

HOCHZEIT

http://www.pixum.de/viewalbum/id/4408361
Verena_
Diamant-User



Beigetreten: 15/09/2008 17:06:52
Beiträge: 321
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



17/11/2008 21:20:51

Ich finde es irgendwie schade, dass keiner von Euch seinen Namen "aufgeben" will.

Ich finde es irgendwie schon total krass, wenn ich drüber nachdenke, dann einen anderen Namen zu haben (und noch dazu, dann genauso wie meine Schwiegermutter zu heißen ), aber es ist irgendwie selbstverständlich für mich und gehört zum Heiraten dazu. Vielleicht etwas altmodisch, aber meine Meinung. Wenn mein Schatz nun einen Namen hätte, den man den Kindern später nicht zumuten könnte.. ok.. aber dann würde er es bestimmt auch einsehen. Man will doch nach außen schon irgendwie eine Einheit darstellen und ich freue mich schon, das Klingel- und Briefkastenschild nach der Hochzeit zu tauschen und dann stehen nicht mehr zwei kleine Namen drin, sondern ein großer. Unserer!
verliebt seit: 14.09.2003
verlobt seit: 27.07.2008
Standesamt: 29.05.2009
Kirche: 04.07.2009
adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



17/11/2008 21:24:50

*

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 12/11/2009 14:54:27 Uhr

Verena_
Diamant-User



Beigetreten: 15/09/2008 17:06:52
Beiträge: 321
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



17/11/2008 21:36:03

@prinzesschen
Oh. So war das nicht gemeint. Das war auf Biene21 bezogen
verliebt seit: 14.09.2003
verlobt seit: 27.07.2008
Standesamt: 29.05.2009
Kirche: 04.07.2009
Prinzesschen09
Diamant-User



Beigetreten: 17/11/2008 19:08:05
Beiträge: 890
Standort: NRW
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



17/11/2008 23:06:41

Also ich finde Doppelnamen nicht schön. Da muss ich immer an meine Lehrerin denken.
Ich liebe zwar meinen Nachnamen werde ihn aber bei der Trauung abgeben. Das war für mich nie die Frage.





Mosine
Diamant-User



Beigetreten: 16/12/2007 23:34:38
Beiträge: 4203
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



17/11/2008 23:29:15

Hi.

Also wir haben auch nur einmal ganz kurz drüber geredet wessen Name wir jetzt annehmen.

HEUTE glaube ich das ich es niemals zugelassen hätte wenn er mir und meinem Namen zugestimmt hätte..
Ich liebe es mich am Telefon zu melden und wenn ich meinen alten Namen lesen/hören will dann guck ich in meinen Ausweis oder ruf meine Eltern oder meine Schwester an..

ich vermiss nix und finde es gehört einfach dazu.
fairytale
Diamant-User



Beigetreten: 13/09/2008 12:52:04
Beiträge: 280
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



17/11/2008 23:52:00

Ein Doppelname kam für uns nie in Frage, da es lächerlich klingen würde Ich nehme seinen Namen an, weil es irgendwie auch Tradition ist und für mich ist es so blöd es klingt "nur" ein Name. Aber die Verbundenheit kommt damit viel stärker zum Ausdruck. Ausserdem finde ich muss man im Leben alles mal mitnehmen, also auch einen anderen Namen
Lizzy
Diamant-User



Beigetreten: 13/05/2008 11:21:03
Beiträge: 533
Offline

Aw:Entscheidung für Doppelnamen?



19/11/2008 10:33:09

Am liebsten hätten wir beide den Doppelnamen genommen (weil gemeinsamer Name, aber gerecht für beide), aber dann mussten wir auf dem Standesamt erfahren, dass das nicht geht. Und da wir uns für spätere Kinder eh schon auf meinen Namen als Familiennamen geeinigt haben, war dann klar, dass ich meinen behalten darf! Mein Mann trägt jetzt einen Doppelnamen (seinen Namen hinten angehängt)

Warum wir uns so entschieden haben? Also, erstmal tragen wir so mehr oder weniger den gleichen Namen (oft meldet sich mein Mann z.B. am Telefon nur mit meinem Nachnamen, das macht mich voll stolz....). Außerdem wohnen wir in meinem Heimatort, wo meinen Namen jeder kennt, wir seinen aber ständig buchstabieren müssen. Außerdem weiß so im Dorf auch jeder, wo wir "hingehören"! Dazu kommt noch, dass meine Familie meinen Mann quasi adoptiert hat, während sich mir der Magen umgedreht hätte, wenn ich jetzt genauso heißen müsste, wie mein Schwiegerdrachen (längere Geschichte...), und auch mein Mann hat kein besonders inniges Verhältnis zu seiner Familie...

Einige (auch hier) sind ja der Meinung, dass es romantischer ist und mehr Verbundenheit ausdrückt, den Namen des Mannes anzunehmen. Aber für mich ist es mindestens genau so romantisch, dass mein Mann jetzt meinen Namen trägt!

So haben wir uns also nicht für die verbreitetste, jedoch die für uns beste Lösung entschieden! Romantisch, praktisch, gut!

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation