^ zurück nach oben


28. Dezember 2016

Hochzeitsfeier in Dänemark

Hochzeitsfeier in Dänemark - ein Ratgeber zum perfekten Tag

Dänemark - ein Land voller Facetten und zahlreicher schöner Orte. Kein Wunder, dass sich hier zahlreiche Paare gerne trauen lassen möchten. Dänemark bietet den verliebten Paaren sowohl die Atmosphäre eines nordischen Landes als auch Burgen und Schlösser, wie sie aus den rheinischen Gebieten Deutschlands bekannt sind. Als großes Highlight wird die Hochzeit im Leuchtturm gehandelt. Ein Traum am Strand, mit anschließender Trauung mitten im Leuchtturm - da werden so manch romantisch denkende Personen schwach.

Die Vorbereitungen zur Hochzeit im Ausland


Eine Hochzeit im Ausland - in diesem Fall in Dänemark - ist kein leichtes Unterfangen. Zunächst müssen einmal die Kosten erwähnt werden, die meist stark über den Kosten liegen, die bei einer regionalen Hochzeit anfallen würden. In diesem Fall müssen zwar auch Trauringe, Verköstigungen und das Brautkleid gezahlt werden, doch bei einer Hochzeit im Ausland fallen gegebenenfalls noch zusätzliche Kosten für den Flug und die Unterkunft an. Beim Flug sei aber gesagt, dass die Airlines Heiratswilligen sehr offen gegenüber stehen. So bieten die Airlines Möglichkeiten an, das Brautkleid separat aufzuhängen, damit es im Koffer nicht verknittert. In diesem Fall sollte aber vor der Buchung einmal nachgefragt werden, damit es zu keinen Unstimmigkeiten kommt.


Das Budget ist geregelt, die Flüge bezahlt - jetzt kommt es auf die Zeremonie an. Im Ausland ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Hochzeitszeremonie in einer fremden Sprache abgehalten wird. Vor der Organisation ist das Einholen von Informationen deshalb sehr ratsam. Da es sich bei Dänemark aber um ein Nachbarland von Deutschland handelt, sind hier die Chancen sehr hoch, dass auch ein deutscher Pfarrer gefunden wird. Nicht immer ist das aber gewünscht - Paare entfliehen oft dem Trubel und der Hektik des eigenen Landes, um eine Hochzeit im Ausland abzuhalten. Oft ist hier dann auch eine fremde Sprache mit fremden Sitten gefragt. In Dänemark ist die dänische Sprache die Amtssprache des Landes.

Perfekte Orte in Dänemark


Abseits der Formalitäten und der Budgetierung kommt es in erster Linie auf die Lokalität der eigenen Hochzeit an. In diesem Fall hat das Land Dänemark einiges zu bieten. So gibt es eine einfache Hochzeit in einer Kirche, immer beliebter wird die Trauung im Leuchtturm oder im verträumten Schlosspark. Wer lieber am Nordsee-Strand feiern möchte, kann sich entweder direkt am Strand trauen lassen oder eine Kirche mieten, die in den alten Dörfern am Strand steht.

  • Die Altstadt von Haderlev: Haderslev, auch bekannt als Hadersleben, ist eine alte Kulturstadt, die sich direkt am Meer befindet. Besonders bekannt ist die Stadt wegen des riesigen Doms, dessen Glanz sich über die gesamte Stadt erstreckt. Bei einer Hochzeit in dieser Stadt erleben die Paare eine gemütliche Altstadt, ein reichhaltiges Kultur- und Musikprogramm, sowie Strände und Wälder direkt vor den Toren der Stadt. Wer eine Hochzeit mit einem Altstadt-Flair sucht, der ist bei Hadersleben genau richtig.
  • Kopenhagen: Die Hauptstadt von Dänemark hat etwas Magisches an sich. Die Trauungen in dieser Stadt können nicht nur innerhalb der Kirchen abgehalten werden, bei gutem Wetter finden Trauungen auch unter freiem Himmel statt. In diesem Fall können sich die Paare dann aussuchen, ob sie in einem Park getraut werden möchten oder direkt auf dem Platz von Schloss Amalienborg. Leider hat Kopenhagen auch einen entscheidenden Nachteil - Kopenhagen gehört zu den teuersten Städten der Welt. Wer hier eine Hochzeit abhalten möchte, bekommt zwar ein königliches und magisches Ambiente, muss allerdings etwas mehr Geld auf den Tisch legen.
  • Der Leuchtturm: Wie bereits erwähnt, gehört die Hochzeit im Leuchtturm zu einem der beliebtesten Orte, wenn es um Dänemark geht. Ein genauer Leuchtturm ist nicht vorgesehen, die Paare können sich im Vorfeld informieren und einen geeigneten Turm suchen. Ist dieser gefunden, lassen sich die Trauungen oft ganz oben im Turm abhalten - mit einem traumhaften Ausblick auf das Meer. Oft wird hier der Turm Noerre Lyngvig Flyr gewählt, der sich an der Westküste Jütlands befindet und eine Höhe von 38 Metern aufweist. Die Trauung wird aber meist nur im Sommer abgehalten, da es in den kalten Wintermonaten auch im Leuchtturm sehr kalt werden kann - eine Heizung ist nur selten vorhanden. Näheres zum Thema Heiraten auf dem besagten Leuchtturm gibt es auch auf dieser Seite.
  • Europas schönste Kleinstadt Ribe: Laut einiger Aussagen handelt es sich bei Ribe um die schönste Kleinstadt, die Europa zu bieten hat - zudem gehört Ribe zu den ältesten Städten Skandinaviens. Mit rund 18.000 Einwohnern erleben die Hochzeitspaare hier eine altertümliche Hochzeit in einer Stadt, in der schon die Wikinger gelebt haben. Die Trauung wird in der alten Kathedrale abgehalten, die auch heute noch so aussieht, wie sie im Jahre 1250 fertiggestellt wurde. Für Freunde von altertümlichen Hochzeiten, ist Ribe der ideale Ort.
  • Die Nachbereitungen zur Hochzeit


    Mit der eigentlichen Trauung ist die Hochzeit noch lange nicht vorbei. Sowohl bei einer Feier mit der Familie und Freunden, als auch bei einer Trauung zu zweit, kommt es auf die Unterkunft an. Eine Hochzeit in Dänemark wird meist für drei Tage gebucht, weswegen ein Hotel oder ein Ferienhaus für mindestens zwei Nächte gesucht werden sollte. Die Paare sollten sich deshalb schon Monate vor der Hochzeit informieren, ob alle eingeladenen Personen eine Unterkunft erhalten haben. Entweder die Suche wird den einzelnen Personen überlassen oder es werden gemeinschaftliche Unterkünfte für alle Gäste gesucht. Hotels bieten häufig ein Paket an, bei denen gleich mehrere Zimmer und Apartments für Hochzeitsgäste reserviert werden. In diesem Fall müssen aber die Eheleute aber in der Regel in Vorkasse gehen. Das ist preislich nicht immer günstig und sollte schon in der Phase der Budgetierung beachtet werden.

    DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN