free shipping

Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
Rosa-Bienchen
Diamant-User



Beigetreten: 03/04/2008 20:26:47
Beiträge: 2598
Standort: .
Offline

Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 17:50:32

Hallo ihr !

Mir spuckt seit Monaten ein Thema im Kopf herum, wie möchte ich meine Tochter erziehen. Ich habe oft mich selbst beobachtet und mir überlegt zu was für einem Menschen ich meine Tocher erziehen möchte und welche Werte ich ihr mit auf ihren Lebensweg geben möchte. Ich habe sehr viel gelesen. Ich dachte ich finde nie einen Weg der meinem Herzen und meinen Verstand in einen Weg bringt. Jetzt habe ich den Entschluss gefasst zu versuchen mein Kind ohne Strafe zu erziehen. Nein hier geht es nir nur um rein körperliche Strafen, den ich denke das will heute keiner mehr und darüber muss man nicht sprechen, Nein ich meine auch die anderen Strafen wie Hausarrest und Co. Ich möchte es ohne all diese Dinge versuchen.

Mich würde brennend interessieren ob ihr Ratgeber gelesen habt, ob und wie ihr euer Kind erziehen möchtet..

Immoment sagt mein Verstand und mein Gefühl das die Methode von Thomas Gordo*-*n, Die neue Famili*nkonferenz der Richtige Weg ist.

Ich werde natürlich nicht Kerzengerade dem Buch folgen, den meine Gefühle und mein Herz und mir selbst vertraue ich bei dem Thema Erziehung auch, aber eben den groben Weg werde ich auf jedenfall versuchen zuverfolgen.

Ich kann nicht verstehen wie Eltern ihr Kinder mit Gewalt strafen oder ihre Macht einsetzen um Kinder zu erziehen. Traurig aber es ist wahr das genau dies oft passiert.

Ich selbst und mein Mann werden so etwas nie tun, den das ist das falscheste und schlimmste was man seinem Kind an tun kann.

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr eure Meinung zum wirklich schwierigen Thema äußert und erzählt wie ihr es macht, machen werdet oder getan habt.

Wie habt ihr eure Kinder dazu gebracht oder wollt ihr diese dazu bringen, ein bestimmtes von euch erwünschtes Verhalten an der Tag zu legen ??!!

Ich Danke euch und hoffe auf einen interessanten Meinungsaustausch der hoffentlich dieses Mal ohne Streit funktioniert..

Ich freue mich wirklich sehr, da ich sehr neugierig und es sehr interessant finde wie andere da vorgehen.

Ach so und was ich noch Fragen wollte ob ihr euch mit diesem Thema ausseinander setzt und eben auch wie ihr reagieren wollt wenn z.B. euer Kind den ersten richtigen Zornanfall bekommt oder ob ihr es einfach auf euch zukommen lasst.

Ich selbst kann das nicht und versuche mir im Vorraus klar zumachen, was und wie ich handeln werde bzw. versuche es so zu tun und welche Folgen mein handeln dann haben wird, damit ich z.B. bei dem ersten richtigen Zornanfall wo mein Kind evtl. im Laden auf dem Boden liegt brüllt und blau anläuft nicht so reagiere das ich das gleiche beim nächsten Mal wieder habe oder das ich sogar vor lauter Schreck und eben um des lieben Friedens Willen einfach nachgebe und mein Kind somit genau das bekommt was es wollte- um dann danach davon auszugehen das dass nächste Mal genau das gleiche wieder passiert..

wisst ihr was ich meine? Ich will mir klar sein wie und was ich tun würde in dem und einem anderem Fall.

Mich interessiert aber wirklich wie ihr vorhabt das zu tun..

Danke!




Cutie
Diamant-User



Beigetreten: 22/07/2009 16:51:53
Beiträge: 1123
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 17:58:22

Ich habe zwar noch kein Kind, aber so eine antiautoritäre Erziehung wäre absolut nichts für mich!

Das heißt NICHT, dass ich meinem Kind in irgendeiner Form Gewalt antun würde. Aber es bedeutet, dass ich es absolut nicht verwerflich finde, sein Kind auch mal zu bestrafen. Sei es mit Fernsehverbot, Hausarrest o.Ä.
Ich würde mir nie von meinem Kind auf der Nase herumtanzen lassen, nur um es möglichst nicht zu bestrafen. Das ist meiner Meinung nach auch fernab der Realität und des späteren Lebens.

Wenn ich meinem Kind schon beibringe, dass es machen kann, was es will - ganz ohne Konsequenzen...dann muss ich mich nicht wundern, wenn es so ein Verhalten auch im späteren Leben an den Tag legt.

Gut finde ich in diesem Zusammenhang zB auch das Buch:
Warum unsere Kinder Tyrannen werden: Oder: Die Abschaffung der Kindheit
makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 18:12:22

Hui, interessantes Thema - leider habe ich nicht so viel Zeit, da die Kleine zwar noch ruhig unter ihrem Spielebogen spielt, aber wer weiß, wie lange noch?

Ich denke, man sollte eine gute Balance aus Liebe, Zärtlichkeit, Verständnis und Zeit für sein Kind finden. Aber es dürfen meiner Meinung nach auch eine klare LInie in der Erziehung und ein konsequentes Verhalten nicht fehlen.

Was ich meine: Kinder brauchen Grenzen, sie testen sie aus und wollen, dass man sie ihnen aufzeigt.
Wenn ich mit meinen Kindern Regeln aufstelle, dann dazu, dass sie eingehalten werden. Tun sie das nicht, muss ich irgendwie reagieren. UNd ich meine selbstverständlich keine physische oder psychische Gewalt!

Mal eine Frage: Wenn du mit deiner Tochter abmachst, dass sie um, sagen wir, sieben Uhr abends vom Spielplatz nach Hause kommt und sie kommt erst um halb 8 - was machst du? Klar, man kann verbal mit dem Kind klären, dass das nicht in Ordnung war, dass man sich als Eltern Sorgen macht etc.
Und wenn sie es am nächsten Tag wieder tut?

Ich halte es für leichtsinnig, ein Kind komplett ohne Strafen, oder nennen wir es einfach mal, Konsequenzen, aufwachsen zu lassen. Sie wird überall im Leben auf Konsequenzen stoßen - ob in der SChule, im Straßenverkehr, mit den Freundinnen etc. Sie vorher im Elternhaus nicht darauf vorzubereiten, dass man für negatives Verhalten mit Konsequenzen rechnen muss, finde ich falsch.

Meine Eltern haben es geschafft, mich und meine Brüder ohne körperliche Gewalt aufzuziehen und an Hausarrest kann ich mich auch nicht erinnern. Aber wenn wir Mist gebaut haben, und das haben wir reichlich, mussten wir mit Ärger rechnen.
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
Stubsy
Diamant-User



Beigetreten: 18/11/2009 11:22:23
Beiträge: 558
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 18:18:16

Auch unser Kind ist noch nicht auf der Welt, aber natürlich machen wir uns Gedanken darüber, wie die Erziehung aussehen soll.
Ich denke, es ist wichtig, dass das Kind auch mitbekommt, was passiert, wenn es sich nicht an bestimmte Verhaltensweisen/Regeln hält. Komplett ohne Strafe halte ich persönlich für keine gute Idee. Wie soll das Kind dann mitbekommen, wann es Grenzen übertritt? Hab auch mal gelesen, dass Kinder regelrecht ihre Grenzen austesten und solange "Krawall" machen, bis ihnen die Eltern deutlich machen, dass solch ein Verhalten nicht tolleriert wird und es dementsprechend auch Konsequenzen für das Kind gibt. (Was natürlich nicht heißt, dass wir unser Kind schlagen werden!)
Aber ich denke, da muß letzt endlich jeder seinen Weg finden und ob es DEN einzigen und richtigen überhaupt gibt...? Die Vorstellungen sind da sehr unterschiedlich.
kosimo
Diamant-User



Beigetreten: 27/09/2007 13:24:28
Beiträge: 648
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 18:19:31

Hallo,

ich werde mein Kind mit Liebe, Respekt und sehr konsequent zu erziehen! Nicht mal so, mal so...

Der Rest ergibt sich aus Teilen unserer Erziehung und unseren Werten. Wie wurden streng erzogen und ich werde sicher davon einiges an mein Kind weitergeben - aber eben nicht alles - ich erinnere mich schon an einige nicht so schöne Sachen

Ich finde Erziehungsratgeber total überbewertet und ganz ehrlich auch unnötig!
Meine Eltern hatten keine, meine Großeltern hatten keine und ich gehe davon aus, dass alle meine Vorfahren keine hatten - und wir sind alle anständige und gute Menschen geworden!

Grüße
kosimo


Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 18:35:35

@ makai !

Kinder brauchen auf jeden Fall auch mal Grenzen, sonst fordern sie diese permanent ein. Meine Verwandten haben ihr Kind antiautoritär erzogen und mit ihm alles ausdiskutiert und ihn von frühester Kindheit an mitentscheiden lassen (z.B. wenn er sein Spielzeug kaputt machen wollte, durfte er das) und herausgekommen ist ein recht respektloser Umgang zwischen ihm und seinen Eltern, er ist 25 und hat bisher noch nichts auf die Reihe gekriegt und war jahrelang sehr frech und unhöflich.

LG, Ranunkelchen








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 18:39:16

Ich werde es ähnlich halten wie meine Eltern, das war anscheinend erfolgreich

Wir hatten schon viele Regeln, z.B. kaum Fernsehen, wenig Süßes, keine Spielzeuge wie Barbies...
Obwohl wir natürlich nicht immer alles befolgt haben, sind meine Eltern ohne Strafen ausgekommen. An ein TV-Verbot kann ich mich nur ein Mal erinnern, Hausarrest gab's nie... Finde ich allgemein auch nicht so gut, man sollte es meiner Meinung nach erstmal mit Reden probieren.

Naja, mal schauen wie die Realität dann aussieht... Auf jeden Fall würde ich mich nicht streng nach Büchern richten.
redfairy
Diamant-User



Beigetreten: 14/06/2007 14:24:08
Beiträge: 8073
Standort: zwischen Düren und Aachen/NRW
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 18:50:03

Wir werden unser Kind definitiv mit viel Liebe, aber auch Konsequenz erziehen- ähnlich wie es unsere Eltern auch getan haben.

Man sollte sich überlegen, was das gesteckte Erziehungsziel sein soll und dann überlegen: Wie komme ich dahin?

Mir ist wichtig, einen selbstständigen, selbstbewussten, höflichen und offenen Menschen aus unserem Kind zu machen. Wie der Weg dorthin im einzelnen aussieht? Kann ich nicht sagen weil ich ja nicht weiß, was für einen Charakter mein Kind hat wenn es denn dann da ist. Auch bei diesem Thema kann man keine Pauschalaussage treffen, denn erstens ist jedes Kind anders und auch die Erfahrungen die die jeweiligen Eltern gemacht haben unterscheiden sich voneinander.

Ich werde keine Erziehungsratgeber lesen, sondern mich einfach auf meine Intuition verlassen.
Was ich hingegen schon jetzt gerne lese, ist die Zeitschrift E.ltern und E.ltern family. Es werden viele interessante Themen aufgegriffen, die wir teilweise auch schon hier im Forum hatten. Klar ist, ich sehe viele Dinge sehr anders als dort beschrieben/empfohlen, aber es ist einfach gut, mal einen anderen Blickwinkel zu haben.



Ich mache keine Rechtschreibfehler. Ich revolutioniere den Duden.





>



Rosa-Bienchen
Diamant-User



Beigetreten: 03/04/2008 20:26:47
Beiträge: 2598
Standort: .
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 19:08:52

@makai

Ich habe mich etwas falsch ausgedrückt. Natürlich wird es Konsequenzen geben, aber eben natürliche, den es ist für mich unlogisch wenn ein Kind wie in deiner Frage als Beispiel zu spät Nachhause kommt und was heute viele tatsächlich noch so handhaben das dieses dann z.B. ohne Abendbrot ins Bett muss. Das ist eine Konsequenz die die Eltern auferlegt haben, die natürlich Konsequenz wäre das Essen kalt geworden ist und alle schon gegessen haben und somit meine Tochter ihr Essen selbst war machen und eben alleine essen muss.

Ich denke ein Kind das man nicht mit befehlen erziehen sollte, ein Kind das nur handelt weil es Angst oder eben weiß das es sonst bestraft wird.

Ein Beispiel:

Eine Lehrerin sagt von Tag zu Tag ihrer Klasse sie sollen nicht immer nach dem Malen so eine Sauerrei machen und das ganze Spülbecken einsauen.

Die Kinder schrecken auch bei androhung einer Strafe nicht zurück sondern machen immer weiter..

Als die Lehrerin eines Tages sich endlich traut das auszudrücken was sie immer fühlt und denkt nämlich:

Ich habe immer eine mega Arbeit wenn ich nach der Malstunde die ganz Arbeit alleine machen muss und habe immer Angst Ärger vom Hausmeister zubekommen weil die Farben von der Wand nicht mehr weg gehen.

Unglaublicherweiße schauten die Kinder ihre Lehrerin erstaunt an und macht von da an freiwillig Tag für Tag alles sauber.

Ja es funktioniert und sogar sehr gut. Man muss nicht mit Strafen drohen oder mit Lob versuchen etwas von dem Kind zu erreichen. Die Kinder kommen von selbst darauf wenn man eben nicht sagt ,, Du sollst jetzt ruhig sein" sagt doch statt diesem Befehl einfach ,, Ich verstehe deine Oma nicht wenn hier so ein Lärm ist"..

ihr werdet merken ein Kind kommt von selbst darauf das es etwas leiser sein sollte ganz ohne einen Befehl auszusprechen oder eine Strafe zu verhängen.



Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 19:24:38

Ich habe grade auch kein Zeit, eine große Ausführung zu dem Thema zu schreiben, deshalb nur kurz:
Wichtig ist eine liebevolle, verständinsvolle Basis- mein Kind soll wissen, dass es immer zu mir kommen kann auch wenn es Mist gebaut hat ohne Angst vor mir haben zu müssen. Allerdings wird es sicherlich Konsequenzen geben wenn sie was falsch gemacht hat. Diese Konsequenzen müssen aber nachvollziehbar und gerechtfertigt für das Kind sein. Außerdem sollten sie nicht inflationär eingesetzt werden. Wie makai schon sagte: Kinder brauchen Regeln und Grenzen- ich kriege das tagtäglich in meiner Arbeit mit und sehe genau, wohin Fehler der Eltern führen können.
Ich arbeite ja mit verhaltensauffälligen Kindern und deren Eltern zusammen. Hier gibt es eben diese wahnsinnig nachgiebigen, inkonsequenten Eltern, genauso, wie die Eltern, die versuchen mit übermäßigem Druck und Strenge ihre Kinder zu erziehen. Die Folgen sind entweder, dass die Kinder ihren Eltern auf der Nase herumtanzen, gerade "mit Absicht" Mist bauen um endlich Grenzen zu erfahren, oder eben diese, die so gar kein Selbstbewusstsein haben und regelrecht Angst vor ihren Eltern haben.

Die Gordon-Methode kenne ich von meiner Ausbildung- einzelne Elemente sind ja nicht schlecht. Aber dieses übertrieben Partnerschaftliche halte ich für sehr gefährlich. Solange das Kind nur in seiner Familie ist wird das denke ich ganz gut funktionieren (solange es wirklich konsequent durchgezogen wird- was ich sehr schwierig finde), kommt das Kind allerdings in den Kindergarten oder in die Schule, wo es unweigerlich mit Autoritätspersonen zusammentrifft, wird es Probleme kriegen, weil es das von Zuhause nicht gewohnt ist.





Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
*
Diamant-User



Beigetreten: 05/08/2008 21:20:56
Beiträge: 8216
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 19:28:01

Bei uns ist das ja auch noch lange kein Thema, aber wie meine Eltern mich erzogen haben fand ich im großen und ganzen super. Meine Eltern mussten mich so gut wie nie bestrafen und es gab natürlich die ein oder andere Regel. Dennoch war es einfach nicht nötig, dass ich bestraft werde, weil ich mich daran gehalten hab - warum auch immer! WIE sie DAS geschafft haben, das muss ich noch erörtern, wenn es bei uns soweit ist Und wenn das bei unserem Kind so funktionieren würde, wär das super. Ich hatte viel Liebe, Vertrauen und Respekt. Ich konnte meinen Eltern alles jederzeit erzählen und mit ihnen über alles reden. Wir hatten auch fast keine Geheimnisse. Als Teenie hat man ja immer doch ein paar

Aber ich finde es auf jeden Fall wichtig, dass man als Elternteil konsequent ist. Wenn das Kind nicht spurt, dann kann man einmal reden und erklären und hoffen, dass es dann beim nächsten mal verstanden hat worum es geht und es passt, aber wenn es dann beim zweiten mal passiert, dann müssen Konsequenzen auch spürbar sein. Ich rede hier natürlich NIE von körperlicher Gewalt.
*
Diamant-User



Beigetreten: 05/08/2008 21:20:56
Beiträge: 8216
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 19:33:07

Rosa-Bienchen wrote:Die Kinder kommen von selbst darauf wenn man eben nicht sagt ,, Du sollst jetzt ruhig sein" sagt doch statt diesem Befehl einfach ,, Ich verstehe deine Oma nicht wenn hier so ein Lärm ist"..


So haben es meine Eltern gemacht! Sie haben mir immer gesagt warum sie dies oder das von mir wollen oder warum jetzt was so oder so läuft und dann hab ichs verstanden.

Ich finds bei meinem Schwager schon unmöglich, wenn er immer nur Kommandos gibt. Da denk ich mir oft "warum will er das jetzt so?" oder "Warum schimpft er jetzt?" Ich weiß gar nicht, was jetzt ist und ich denke, dass es seiner Tochter auch so geht und drum sieht sie natürlich auch oft nicht ein, warum sie das jetzt befolgen soll.
Deichziege
Diamant-User



Beigetreten: 16/03/2009 11:30:46
Beiträge: 699
Standort: Niedersachsen
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 19:39:56

Ooohhhhh, das hört sich nach dem Vier Ohren Model von Schulz v. Thun an Das was in deinem Bsp. mit der Lehrerin abgeht ist 1a Kommunikation. Das haben wir in unseren Psy.-Vorlesungen auch gelernt. Allerdings setzt das auch ein gewisses Mindesmaß an Sensibilität des Gegenübers voraus. Ich finde es prima wenn Deine Tochter lernt, auszudrücken was sie fühlt und nicht indirekt kommuniziert. Ob Dir das selber gelingt, Dich als "Sender" so umzustellen ist natürlich ne andere Sache. Das erfordert echt Training

Ich persönlich hatte nie Verbote wie Hausarrest. Wohl hab ich aber zwichendurch mal eine geknallt bekommen. Das würde ich meinen Kindern auch am liebsten ersparen. Aber isch abe gar keine.


http://www.bilder-speicher.de/fotoalbum.php?album=87623 (brainstorming)
http://www.bilder-speicher.de/fotoalbum.php?album=93441 (heiraten)
http://www.bilder-speicher.de/fotoalbum.php?album=99789 (cam)
kosimo
Diamant-User



Beigetreten: 27/09/2007 13:24:28
Beiträge: 648
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 19:41:12

Hallo,

leider glaub ich nicht, dass eine Autoritätsperson wie eine Lehrerin ihren Schüler sagen sollte, dass sie angst vor Hausmeister bzw. vor Ärger mit dem Hausmeister hat.....

Ist ja aber nur meine Meinung

So eine Lehrerin hätte in Klassen wie unseren voll verloren! Und meine Schulzeit ist schon ziemlich laaaaaaaaaaaaaange her.... wer weiß wie das in den heutigen Klassen aussehen würde!

GRAUSELIGE VORSTELLUNG!

LG
kosimo


makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 19:50:53

Also, ich (als Lehrerin) würde meinen Schülern nicht sagen, dass ich Angst vor person A oder B habe, sondern ich würde denen die Ohren langziehen, wenn die einen Saustall hinterlassen.

Meine Schüler wissen das und benehmen sich dementsprechend. Und zwar nicht, weil sie Angst vor irgendwas haben, sondern weil ich ihnen sage, das hier ist mein Raum und den haltet ihr bitte sauber. Wer sich nicht dran hält, fegt halt am Ende der Stunde unter seinem Tisch. Ist das eine Bestrafung? Nein, sondern die Konsequenz aus dem EIGENEN Handeln.
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 19:55:21

Rosa-Bienchen: Zu deiner Frage mit dem Tobsuchtsanfall im Supermarkt... meinst du so wie hier ?

http://www.youtube.com/watch?v=jwCgdRdLBKU

Kleiner Scherz...

Ich habe mir noch nicht überlegt, wie ich damit umgehen werde, aber generell zerbreche ich mir den Kopf nicht über ungelegte Eier... Vielleicht bleibe ich ja davon verschont...
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
Cutie
Diamant-User



Beigetreten: 22/07/2009 16:51:53
Beiträge: 1123
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 20:12:41

Ja es funktioniert und sogar sehr gut. Man muss nicht mit Strafen drohen oder mit Lob versuchen etwas von dem Kind zu erreichen. Die Kinder kommen von selbst darauf wenn man eben nicht sagt ,, Du sollst jetzt ruhig sein" sagt doch statt diesem Befehl einfach ,, Ich verstehe deine Oma nicht wenn hier so ein Lärm ist"..


Das ist reine Theorie aus einem Deiner Bücher.
Dass das auch wirklich funktioniert, muss sich erst einmal zeigen...

Ehrlichgesagt bin ich eher für direkte Ansprache. Was spricht dagegen, seinem Kind zu sagen: "Sei bitte ruhig, ich verstehe Deine Oma nicht!" ? Wieso muss ich das so verschlüsseln und warten, dass das Kind von alleine drauf kommt?

redfairy
Diamant-User



Beigetreten: 14/06/2007 14:24:08
Beiträge: 8073
Standort: zwischen Düren und Aachen/NRW
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 20:17:07

Die Dinge zu erklären finde ich auch wichtig, zumindest in den meisten Situationen. Mir ging es früher oft so, das ich keinen Bock hatte etwas zu tun, weil ich die Motivation dahinter nicht sehen konnte.

Man kann auch einem Kind schon mit seiner Wortwahl ein besseres Gefühl mitgeben.
Statt zu sagen: Lass es nicht fallen z.B. Halt es gut fest.
Ich mache keine Rechtschreibfehler. Ich revolutioniere den Duden.





>



luzy
Diamant-User



Beigetreten: 23/09/2008 13:10:15
Beiträge: 1941
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 20:20:34

Darüber, dass Erziehung eine Mischung aus liebevoller Zuneigung und Konsequenz sein soll sind wir uns ja alle einig

Ich vertrau darauf, ein ganz gutes Gefühl für meine Kiddis zu haben und instinktiv das richtige zu tun. Und ich weiß, dass es nicht wirklich so schlimm ist, wenn man mal zu hart oder aber auch zu inkonsequent ist .

Manchmal wenn gerade alles drunter und drüber geht (und geschätzte 10 Freunde anwesend sind), schrei ich auch mal ohne weitere Erklärung;"RUHE JETZT!!!" in die Runde. Überraschenderweise funktioniert das besser, als wenn ich ihnen ausführlich erkläre, dass ihr Gebrüll die Nachbarn stört und mich zb am Telefonieren hindert und sie doch jetzt bitte leise sein sollen.
Manchmal wirken klare laute Ansagen einfach besser als ewiges Gesäusel

Wenn mein Mädl meint keine Jacke anziehen zu müssen und sich mit Händen und Füßen lautstark wehrt, steck ich sie zusammen mit der Jacke in ihr Zimmer. Sie darf dann erst wieder raus, wenn sie nicht mehr schreit und die Jacke anhat. Dauert in der Regel keine 10 Minuten, ist aber auch nicht besonders nett.

Ich könnte nie nach irgendeinem Lehrbuch reagieren. Ich bin oft gestresst, habe Zeitdruck und reagiere dementsprechend falsch. Aber ich denke, das macht nichts, man muss nicht immer 100%ig alles richtig machen, halbwegs guterzogene Kinder kann man auch so haben

Ach ja, zu solch altmodischen Strafen wie fernsehverbot oder Hausarrest musste ich noch nie zurückgreifen

http://www.pixum.de/viewalbum/id/4305185
Hochzeitsfotos, PW bitte erfragen
00815
Diamant-User



Beigetreten: 10/12/2009 14:41:54
Beiträge: 3634
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 20:25:06

Die Schwester einer guten Freundin erzieht ihren mittlerweile 4jährigen Sohn anti-autoritär. Leute, ich hätte nie gedacht, dass ich ein Kind so hassen könnte. Der Junge geht gar nicht! Mental habe ich oft zurückgetreten. Ist schon heftig, wenn die eigene Tante heulend aus der Wohnung rennt, weil der Neffe einen so terrorisiert (man kann ja auch nichts unternehmen, ist ja nicht das eigene Kind). Der Junge hat null Respekt, kein Benehmen und ich will gar nicht wissen, was los sein wird, wenn er älter wird. Viele Freunde haben sich von der Mutter schon abgewandt!

Ich finde schon, dass Kinder konsequenzen brauchen. Freunde haben sie auf dem Spielplatz, zu Hause brauchen sie Eltern, die sie liebevoll erziehen!!
redfairy
Diamant-User



Beigetreten: 14/06/2007 14:24:08
Beiträge: 8073
Standort: zwischen Düren und Aachen/NRW
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 20:28:19

@luzy: Ich denke, so in der Art wird es bei uns auch laufen. Eine gute Mischung eben :)
Ich mache keine Rechtschreibfehler. Ich revolutioniere den Duden.





>



makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 20:28:31

kamiloquai, ich finde schon ,dass man etwas unternehmen kann, auch wenn es nicht das eigene Kind ist (okay, zurück treten mal ausgenommen ). Ich habe schon öfter dem Kind einer Freundin gesagt, dass ich dieses oder jenes nicht möchte, und das in sehr bestimmtem Tonfall. Das kapieren die dann auch.
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
00815
Diamant-User



Beigetreten: 10/12/2009 14:41:54
Beiträge: 3634
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 20:31:53

@makai: ach, ich versuch mich da nicht reinzusteigern. Ist halt nur die Schwester von einer Freundin. Ich habe ihr schon gesagt, dass ich mal so gar nichts von ihrer Erziehungsmethode halte und dass sie ein ganz grauenvolles Kind hat. Sie hat nur mit den Schultern gezuckt. Ich finde, dass dies schon alles sagt! Wenn mir jemand irgendwann sagen würde, dass mein Kind grauenvoll wäre, dürfte niemand mehr nach Sonnenschein fragen
Cutie
Diamant-User



Beigetreten: 22/07/2009 16:51:53
Beiträge: 1123
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 20:36:15

Ohja, solche Leute kenne ich auch.
Da trägt der Sohn mit 5 Jahren noch Windeln - fürs kleine UND große "Geschäft"
Weil: man darf sein Kind ja nicht dazu zwingen, auf die Toilette zu gehen...

Und er haut immer gern auf meine Nichte drauf ein, die 2 Jahr jünger ist. Und wenn man eingreifen möchte meinen die Eltern: das sollen die Kinder mal untereinander regeln!

Da fällt mir auch nix zu ein
Rosa-Bienchen
Diamant-User



Beigetreten: 03/04/2008 20:26:47
Beiträge: 2598
Standort: .
Offline

Aw:Wie wollt ihr eure Kinder erziehen?



08/04/2010 21:02:50



Ich finde es sehr interessant so viele Meinungen und Ansichten zu lesen, es tut gut auch über andere Ansichten und Argumente nach zudenken. Immoment gedenke ich diesen Weg zugehen, aber eben auch mit uns als Familie und nach dem was uns möglich ist. Ich selbst muss jetzt versuchen meinen Ausdrucksweiße usw.

@Felidae

Vielleicht ist es genau die Art wie deine Eltern dich erzogen haben. Würdest du sie mal Fragen? Ich bin echt neugierig wie es so funktioniert ohne eben groß Strafen oder ähnliches anzuwenden..
Tut mit Leid falls es eine zu persönliche Frage ist..

@Deichziege

Genau dieses Training werde ich die nächsten Monate auch druchführen zumindest so versuchen wie ich es kann. Mir sagt man nach das ich sehr gut auf die Emfindungen andere eingehen kann selbst wenn dieser sich noch nicht wirklich geäußert hat, ob dies wirklich so ist werde ich bald merken. Darf ich dich Fragen wie du dieses Thema sonst siehst? Darf ich Fragen was du beruflich genau machst? (tut mit leid mich interessiert dieses Thema sehr)

@*Schnubbeline

Die Kinder lernen so selbst zu einer Lösung des ich nenne es mal ,,Problemes" zu kommen. Ganz eine alleine und ohne das man dies als Befehl äußern muss. Ausserdem lernen sie das sein gegenüber auch nur ein Mensch mit Problemen und Empfindungen ist und das sie durch ihr Verhalten selbst dazu beitragen das es dem anderen besser geht. In dem man seinem Kind stets nur Befehle erteilt (ich rede nicht davon das dies ab und an in der Hetik des Alltages passiert) befolgt das Kind zwar dann irgendwan aus Angst vor der Strafe die Befehle zwar, aber meist wird der Sinn nicht verstanden warum sie dies jetzt tun müssen. Ja sie müssen es eben nur tun weil die Erwachsenen mit ihrer Macht dies verlangen, was aber für ein Kind keinen Sinn ergibt wenn es nicht weiß was es durch sein jeweiliges Verhalten bewegt. z.B das eine Mutter Angst bekommt um ihr Kind usw. So lernt ein Kind auch sich auszudrücken und zwar so das es sagen kann was es denkt, wie es ihm geht und wie es sich fühlt. Dies wiederum verlangt aktives zuhören was ein sehr komplexes und wichtiges Thema ist, was aber heute kaum noch verfolgt wird- wodurch dann genau das geschiet was wir als Eltern eigentlich nicht wollen nämlich das die Kinder nicht mehr mit uns sprechen über ihre probleme usw..





Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Für Mamas