Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Pebbles85
Diamant-User



Beigetreten: 25/12/2009 22:12:43
Beiträge: 102
Standort: NRW
Offline

Dank an die Eltern in Rede



15/02/2010 20:23:27

Hallo ihr fleißigen Bienchen!

Wenn ich hier so lese, bekomme ich fast schon Bauchweh, weil ich nur noch 6 Wochen und 4 Tage Zeit habe...
Gut, dass jetzt Semesterferien sind und die Klausuren sich in Grenzen halten...

MEINE FRAGE:

Wie dankt ihr in der Rede euren Eltern und Schwiegereltern?

Bei mir ist das so: Wie in einem anderen Thread schon erwähnt, schenken MEINE Eltern uns den größten Teil der HZ, wohingegen seine Eltern sich überhaupt nicht interessieren und die einizgen sind, die sich nicht an den Dresscode halten möchten (wollte, dass alle Frauen Kleider oder Röcke tragen und die Herren, Anzüge oder immerhin schicke Sachen, das finden die affig, na toll)

Jedenfalls wollte ich meinen Eltern einen besonderen Dank aussprechen und in der Rede hervorheben, dass sie sich sehr für uns eingesetzt haben und viele Kosten übernommen haben. Ich finde, das ist das mindeste an Dank.
Sicherlich danken wir auch -wie es sich gehört- seinen Eltern, obwohl mir das nicht ganz einleuchtet, da sie sich ja nicht interessieren...
Schatz meint aber, das sei fies seinen Eltern gegenüber, da sie sich dann möglichweise schämen könnten...NA UND? Klar, erwarte ich keine Kohle von denen, aber etwas Interesse und Begeisterung hatte ich eig. schon erwartet, stattdessen wird immer gesagt: "also WIR, waren nur bei Italiener essen und das wars!"

Wie steht ihr dazu?

Wenn ich meinem Verlobten noch sagen würde, dass ich meinen Eltern gerne ein WE in einem Hotel schenken möchte, dann flippt der sicher aus. aber ich bin wirklich soooooooooooooo dankbar meinen Eltern, dass sie sich sooo für uns freuen und meinen Schatz so lieben wie ihren sohn (das hat mich fast zu tränen gerührt...)...

sorry, für die Rechtschreibfehler, langsam werde ich müde, da interessiert mich die Groß- und Kleinschreibung nicht mehr

HELP


Hochzeit: April 2010



adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



15/02/2010 20:26:51

Ich habe im anderen Thread schon geantwortet:

Also ich habe mal gelesen, dass man keinesfalls die beiden Elternpaare irgendwie gegeneinander ausspielen sollte, d.h. im Grunde sollte man nicht sagen was das jeweils andere Elternpaar zahlt.
Ich würde also keinesfalls in der Rede erwähnen dass deine Eltern was bezahlen, seine aber nicht. Damit werden seine doch total bloßgestellt, das könnte peinlich werden und auf die Stimmung schlagen.
Lieber persönlich danken im Vorfeld oder Nachhinein, aber eben nicht vor versammelter Mannschaft.

Also auch wenn es dich sehr ärgert: Hör auf deinen Bald-Mann, wenn er schon meint sie würden sich schämen dann ist das wohl auch so und das würde ich vermeiden! Ich find's irgendwie auch Kleinlich, da muss man schon Größe zeigen, auch wenn es einen irgendwie verletzt.
Pebbles85
Diamant-User



Beigetreten: 25/12/2009 22:12:43
Beiträge: 102
Standort: NRW
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



15/02/2010 20:32:43

Na ja, ich würde das ungefähr so machen wollen:

"...danken wir unseren Eltern für die großartige Unterstützung in der Vorbereitungsphase....
Ein Prosit auf euch, Mapa und Papa, ohne euch säßen wir hier auf dem Trockenen!"

Wenn ich Ihnen nicht so in der Art danken würde, wären sie beleidigt, da sie auch wissen, dass seine nix für die Hz tun. Das wäre ungerecht...Außerdem finde ich das nicht bloßstellend...
Hochzeit: April 2010



adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



15/02/2010 20:35:10

Auch wenn es nicht explizit gesagt wird, wird durch die Nicht-Erwähnung seiner Eltern schon deutlich dass sie das eben nicht getan haben.
Ich finde eben dass es Größe zeigt wenn man sich solche Seitenhiebe verkneift.
Naja, musst du letzten Endes selbst wissen. Aber deinen Mann solltest du dabei auch nicht außer Acht lassen, was bringt's dir wenn er am Ende sauer ist weil seine Eltern sich schämen?
Schnecki
Diamant-User



Beigetreten: 23/11/2007 20:44:58
Beiträge: 5959
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



15/02/2010 21:00:59

@pebbles: TU'S NICHT! EHRLICH!!!

hab auch schon in einem anderen thread auf diese frage geantwortet!

andere frage: wieso heiratet ihr, wenn ihr es euch nicht leisten könnt?
ich bin der meinung, daß spenden nicht verkehrt sind. man sollte aber immer genug in der hinterhand haben, um auch ohne diese spenden auszukommen. somit kommt man nicht in die situation, eine rede schwingen zu müssen, daß ohne die große spende ja gar nichts möglich gewesen wäre!

hast du mal mit deinen eltern darüber geredet?
ich denke, wenn du dich bei ihnen zu hause bedankst und ihnen erklärst, du hättest das gerne auf der hochzeit gemacht, das aber nicht tun wirst, weil du sonst die schwiegereltern bloßstellst, sollten sie das eigentlich verstehen, meinst du nicht?

desweiteren finde ich es quatsch, einerseits geldspenden von den eltern zu bekommen, um es dann für geschenke an die eltern und brautjungfern etc. auszugeben......oder hab ich da was verpasst???

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 15/02/2010 21:03:57 Uhr

august-braut
Diamant-User



Beigetreten: 11/08/2008 20:05:58
Beiträge: 815
Standort: Baden-Württemberg
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



15/02/2010 21:15:32

Ich hatte das Problem so ähnlich. Meine Eltern haben sich bei den Vorbereitungen richtig reingehängt, ihren Jahresurlaub geopfert, alles mit aufgebaut, aufgeräumt und und und.
Meine SChwiegereltern kenne sowas nicht (nicht mal bös gemeint) und haben deshalb auch in der richtung nix beigetragen.
Aber: ich hab mich in der Rede bei beiden gleichzeitig für die Unterstützung und das Mitfiebern bedankt! Meine Eltern wussten in dem Moment genau wie es gemeint war und warum und seine Eltern wurden nicht bloß gestellt.

Lange Rede kurzer Sinn: Halte sie im "offiziellen" gleich! kannst deinen Eltern privat immer noch ganz doll danke sagen!
Verheiratet seit 15.08.2009

Jule_77
Diamant-User



Beigetreten: 18/02/2009 13:42:04
Beiträge: 2400
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



15/02/2010 22:06:58

Hallo Pebbles85,

meine erste Frage: Haben Die Eltern Deines Zukünftigen vielleicht nicht so viel Geld? Dann geht ein solcher Spruch auf keinen Fall

Wenn überhaupt, müsste Dein Schatz das dann in die Hand nehmen dies so direkt zu formulieren (vorausgesetzt die Eltern sind nicht arm, sondern einfach nur desinteressiert).

Ansonsten finde ich Deine Formulierung ganz gut, ausser dem letzten Satz, in dem Du nur Deine Eltern ansprichst.

Mit "...danken wir unseren Eltern für die großartige Unterstützung in der Vorbereitungsphase.... " dankst Du Deinen Eltern und die Schwiegis verstehen vielleicht den sarkastischen Hintergrund in ihre Richtung, ohne daß ein Gast weiß worum es geht.


Pebbles85
Diamant-User



Beigetreten: 25/12/2009 22:12:43
Beiträge: 102
Standort: NRW
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



16/02/2010 19:23:15

@angelbabe: Wir können uns das sehr wohl leisten, aber das ist doch eine ganz typische Floskel, die mit einem Augenzwinkern gesagt wird (" ohne euch...")

Selbst, wenn ich kein Geld hätte, würde ich heiraten, was sollte mich denn davon abhalten.
Ich habe keine Geld-Spende erhalten, sondern (wie gesagt), meine Eltern bezahlen das Essen und die Getränke.
Ich weiß auch nicht woher du das hast, dass ich die Geschenke meiner Brautjungfern mit Hilfe meiner Eltern bezahlen würde????

Ich finde es blöd, so über die Finazen anderer zu urteilen, das habe ich ja schon im "Ringe-Thread" mehr als einmal gesagt.
Nee, mein Freund wird nicht sauer auf mich sein. Ich habe ja tausendmal schon gesagt, dass ich das NICHT offensichtlich machen werde.
Na und wenn schon, dann schämen sie sich halt, sind sie ja selber SChuld. Man kann sich auch ohne Geld einbringen, aber DAS tun sie auch nicht!!!

Anstatt mich hier zurechtzuweisen, wollte ich eigentlich gerne Ratschläge haben, wie ich es geschickt verpacken kann, aber das ist wohl Fehlanzeige!!!

@Jule: Doch, doch die haben gut Geld. Es ist mehr das fehlende Interesse, was sie davon abhält. Mein Verlobter ist auch ganz geknickt darüber, dass nie was von ihnen kommt. Ich meine ja auch nicht "Wie blöd, dass meine Schwiegereltern uns keine Kohle geben", sondern ich möchte lediglich jedem den Dank gebühren, den er verdient und ich werde meinen Eltern versteckt zu sagen geben, dass ich für die Hilfe sehr, sehr dankbar bin!


@augustbraut: Ja, ich denke, das werden meine Eltern dann auch checken.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 16/02/2010 19:24:10 Uhr

Hochzeit: April 2010



adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



16/02/2010 19:27:54

Pebbles85 wrote:
Anstatt mich hier zurechtzuweisen, wollte ich eigentlich gerne Ratschläge haben, wie ich es geschickt verpacken kann, aber das ist wohl Fehlanzeige!!!


Es gibt doch einen Ratschlag. Und der lautet: Es lässt sich nicht geschickt verpacken, also lass es lieber und danke beiden! Die Elternpaare werden dann schon wissen wie es gemeint ist! Wenn du nicht interessiert bist an ehrlichen Meinungen und nur willst dass dir alle zustimmen, bist du hier im Forum sicher nicht ganz richtig.
Cassandra
Diamant-User



Beigetreten: 17/01/2010 14:15:12
Beiträge: 904
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



16/02/2010 19:38:02

Aber es ist doch auch hilfreich, sich ganz andere Meinungen zum Thema anzuhören. Und wenn du dich in ihren Augen "verrannt" hast, wollen sie dir damit ja nur helfen.

Ich persönlich finde es auch problematisch, die finanzielle Unterstützung deiner Eltern so hervorzuheben, und sei es auch nur mit einem Augenzwinkern. Es ist fast unmöglich, dass diplomatisch zu lösen. Zumindest fällt mir da auch nichts ein...
Liebe Grüße
Cassandra
Pebbles85
Diamant-User



Beigetreten: 25/12/2009 22:12:43
Beiträge: 102
Standort: NRW
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



16/02/2010 19:38:17

Wenn du zu wenig Empathie besitzt (so wirkt es auf mich), dann kann ich auf DEINEN Rat verzichten.

Dank Jule und Augustbraut, die sich bemüht haben, sich in meine Lage zu versetzen, weiß ich auch, wie ich es formuliere, ohne jemanden zu verletzen.

Da du offenbar denkst, ich suche jedes Mittel, meine Schwiegereltern vor den Kopf zu stoßen, muss ich dich darauf hinweisen, dass du gerade in eine völlig falsche Richtung denkst.
Ich mag sie sehr wohl, auch wenn sie etwas "anders" sind. Das kannst DU nicht nachvollziehen, weil du nicht weißt, wie es ist, mit ihnen auf nächster Nähe zu wohnen!
Hochzeit: April 2010



adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



16/02/2010 19:40:33

Ich versteh's nicht: Jule und August-braut haben doch auch gesagt, dass man BEIDEN Elternpaaren danken sollte in der Rede! Oder hab ich was überlesen?
Pebbles85
Diamant-User



Beigetreten: 25/12/2009 22:12:43
Beiträge: 102
Standort: NRW
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



16/02/2010 19:40:45

Cassandra wrote:Aber es ist doch auch hilfreich, sich ganz andere Meinungen zum Thema anzuhören. Und wenn du dich in ihren Augen "verrannt" hast, wollen sie dir damit ja nur helfen.

Ich persönlich finde es auch problematisch, die finanzielle Unterstützung deiner Eltern so hervorzuheben, und sei es auch nur mit einem Augenzwinkern. Es ist fast unmöglich, dass diplomatisch zu lösen. Zumindest fällt mir da auch nichts ein...


Siehst du, Cassandra zum Beispiel findet angemessene Worte, mir einen Rat zu geben.

Danke dir, ich weiß zum Glück jetzt wie ich es mache. Meine Eltern werden es verstehen und meine SE werden nichts davon mitbekommen.
Hochzeit: April 2010



Pebbles85
Diamant-User



Beigetreten: 25/12/2009 22:12:43
Beiträge: 102
Standort: NRW
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



16/02/2010 19:42:18

prinzesschen wrote:Ich versteh's nicht: Jule und August-braut haben doch auch gesagt, dass man BEIDEN Elternpaaren danken sollte in der Rede! Oder hab ich was überlesen?


Nein, das hast du nicht verpasst. Ich sage nur, der Ton macht die Musik. Sie haben auf jeden Fall meine Lage verstanden.

Na ja, ich möchte mich mit dir nicht streiten. Wäre nur schön, wenn du auch mal etwas dezenter Ratschläge verteilst.


Viele Grüße
Hochzeit: April 2010



adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



16/02/2010 19:45:02

Ich hatte eben den Eindruck dass deutliche Worte nötig und angemessen sind. Auch wenn dir die Wortwahl nicht passen mag, letzten Endes gingen alle Antworten hier in ein und dieselbe Richtung.
Pebbles85
Diamant-User



Beigetreten: 25/12/2009 22:12:43
Beiträge: 102
Standort: NRW
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



16/02/2010 19:51:26

wie du meinst. Ich nehme mir für die Zukunft (also nach diesem Beitrag) vor, freche oder wie du es nennst "deutliche" Bemerkungen zu ignorieren.
Hochzeit: April 2010



adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



16/02/2010 19:53:09

Wenn du nicht gern andere Meinungen hörst dann ist das wohl die beste Lösung für alle Beteiligten.
Cassandra
Diamant-User



Beigetreten: 17/01/2010 14:15:12
Beiträge: 904
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



16/02/2010 20:13:56

Auch wenn das jetzt Off Topic ist, muss ich mich mal als Fan deutlicher Worte outen.

Mir ist in den Foren häufiger aufgefallen, dass sich bereits vorher für die Aussage quasi entschuldigt wird. Find ich sehr schade, weil ich klare Ansagen sehr gerne höre. Aber das sollten wir vielleicht mal in nem anderen Thread diskutieren.
Liebe Grüße
Cassandra
***XXX***
Diamant-User



Beigetreten: 21/01/2010 14:55:28
Beiträge: 454
Standort: -
Offline

*



17/02/2010 08:28:21

*

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 28/09/2010 13:06:19 Uhr

Yknip
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 04/08/2008 22:16:04
Beiträge: 2147
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



17/02/2010 08:45:10

***

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 16/04/2010 19:41:47 Uhr





***XXX***
Diamant-User



Beigetreten: 21/01/2010 14:55:28
Beiträge: 454
Standort: -
Offline

*



17/02/2010 09:13:49

*

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 28/09/2010 13:06:03 Uhr

Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



17/02/2010 10:59:55

@ prinzesschen: Ich bin 100% Deiner Meinung, was das Ausgangsthema betrifft....

Hatte den Thread hier noch gar nicht gesehen und bin nun doch etwas sagen wir mal erstaunt. Prinzesschen hat doch ganz normal ihre Meinung kundgetan. Ich verstehe nicht, warum sie dafür so angegriffen wird. Ist ja schließlich ein Forum zum aktiven Meinungsaustausch und keine Seite, wo man sich immer nur gegenseitig abfeiert.... und so entspannt, wie sie auf die Antworten reagiert hat, hätte das nicht jede Userin getan.

LG, Ranunkelchen








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


Pebbles85
Diamant-User



Beigetreten: 25/12/2009 22:12:43
Beiträge: 102
Standort: NRW
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



18/02/2010 14:17:43

Dumm nur, dass ICH im Vorhinein immer falsch verstanden wurde. Vielleicht sollte man genauer lesen, bevor man mir in den Mund legt, ich wollte seinen Eltern NICHT danken.

Auch sehr freundlich, einfach zu behaupten, ich könne mir eine HZ nicht leisten. Woher wisst ihr denn alle so gut über mich Bescheid?

Na ja, wer lesen kann, ist klar im Vorteil

Ich hatte ja schon einmal Prinzesschen die Friedenspfeife angeboten, aber wenn sie nicht möchte, dann zeigt das für mich auch keine Größe.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 18/02/2010 14:19:24 Uhr

Hochzeit: April 2010



Nine2703
Gold-User


[Avatar]
Beigetreten: 07/01/2010 15:58:59
Beiträge: 52
Standort: Leverkusen
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



18/02/2010 15:51:20

Hi Pepples,

das kommt mir ja sooo bekannt vor mit den Schwiegereltern. Meine sind super lieb, mögen mich auch, aber die vertreten die Meinung es ist unsere Hochzeit und halten sich deswegen raus. Ich finde das sehr schade. Kassiere schon immer Häme weil ich meinen Verlobten davon überzeugen konnte als Atheist (er) kirchlich zu heiraten.

Also stehen wir vor dem Problem, dass wir unseren Eltern, die uns sehr bei den Hochzeitsvorbereitungen unterstützen (finanziell oder nicht ist jetzt egal - unterstützen!) danken möchten, vor versammelter Mannschaft.

Wie würde ich das machen?

... wir bedanken uns sehr bei unseren Helfern wie Steffi, Nadine und Naddel - um nur einige zu nennen - die uns bei den Vorbereitungen geholfen haben und uns auch heute ein wenig unter die Arme greifen, damit dieser Tag für uns besonders wird. Danke. Insbesondere möchte ich auch meinen Eltern danken - für Ihre Unterstützung, Geduld und Freundschaft im letzten Jahr. Ihr wart stets eine große Stütze und Hilfe, wenn ich in einer kleinen Planungskrise steckte. Danke. Ich liebe euch sehr.

Sowas in etwa. Ist ja null auf das finanzielle gemünzt. Warum soll ich meine Eltern strafen, wenn die Schwiegereltern sich benehmen, als seien die einfache Gäste auf irgendeiner Hochzeit?
*Verlobt seit 26.03.2009*
*standesamtliche Hochzeit am 4. Juni 2010*
*kirchliche Trauung am 5. Juni 2010*
Website: www.danini2010.de

"pixum": http://picasaweb.google.de/Eninaj666/MyWeddingPlaner#


Created by Wedding Favors
Schnecki
Diamant-User



Beigetreten: 23/11/2007 20:44:58
Beiträge: 5959
Offline

Aw:Dank an die Eltern in Rede



19/02/2010 15:26:11

ähm....räusper....

@pebbles:
das mit den geschenken für die brautjungern hab ich bei einer anderen braut gelesen....da hab ich wohl was durcheinandergebracht

generell vertrete ich aber - ähnlich, wie prinzesschen - die meinung, daß man große lobeshymnen an einzelpersonen in einer großen gruppe vermeiden sollte.
auch wenn du noch so stolz auf deine eltern bist....es könnte zu unmut - nicht nur bei den schwiegereltern - führen!

schwing doch lieber eine rede, daß ihr ja so happy seid, daß alle da sind, bedankt euch bei allen für ihr kommen ( denn ohne gäste keine feier! ) und zeigt den gästen ein bischen, wie aufgeregt und unendlich happy ihr seid, daß bisher alles so toll gelaufen ist und erhebt mit allen gästen das glas. hier geht es um die "perfekte harmonie", ein paar, das zusammengehört....
DAS ist es nämlich, was eure gäste hören wollen!...und natürlich die worte: "das buffet ist eröffnet!"

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation