Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
NovemberLove
Diamant-User



Beigetreten: 01/12/2009 10:03:04
Beiträge: 1189
Standort: Südniedersachsen
Offline

Doppel-Namen??



15/12/2009 08:32:58

Guten Morgen an alle,
da ich mit einem grippalen Effekt zu Hause sitze mache ich mir momentan so manche Gedanken über unsere Hochzeit.
Und da taucht immer mal wieder die Frage auf mit dem neuen Nachnamen. Ich habe meist einen Sinn für das traditionelle und altmodische. Was ja heißen würde, dass ich den Namen meines Zukünftigen annehmen "müsste". Das würde ich auch gerne machen. Nur meine Bedenken dabei sind: mein Nachname steht so halbwegs kurz davor auszusterben. Also mein Großvater hatte nur einen Sohn (mein Dad) der den Namen fortgeführt hat. Ich habe zwar noch einen Bruder aber so richtig sicher bin ich mir nicht, ob er wohl eines Tages mal eine Familie gründen wird (ist manchmal kein einfacher Mensch). Hm, alles nicht so ganz einfach. Nur mein Namen und den Namen meines Schatzes noch dahinter klingt nicht gerade berauschend. Was meint ihr zum Thema Doppelname?

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 15/12/2009 08:33:57 Uhr

Liebe Grüße, NovemberLove
crazyvi
Diamant-User



Beigetreten: 22/06/2009 09:23:22
Beiträge: 2771
Standort: Düsseldorf
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 09:13:49

Also wenn du selbst schon meinst dass beide Namen hintereinander nicht gut klingen, würde ich mir das echt gut überlegen.

Außerdem ist es so, dass ihr euch für deinen Namen als Familiennamen entscheiden müßtet, damit eure Kinder den dann mal weitertragen.
Sprich: nur dein Mann hätte einen Doppelnamen und ob der das so toll findet wenn die nicht so gut zusammenpassen

Bei uns war es auch so, dass beide Namen sehr lang sind und das wäre so ein "Leuthäuser-Schnarrenberger!-Rattenschwanz geworden

Allerdings hatte mein Mann von sich aus vorgeschlagen auch meinen Namen anzunehmen, wenn mir das lieber wäre. Letztlich haben wir dann doch den "kassischen" Weg gewählt.

Sprich mal mit ihm drüber wie er dazu stünde, aber zu lange, oder nicht zusammenpassende Doppelnamen finde ich persönlich nicht so toll.

Edit: RSF

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 15/12/2009 09:15:19 Uhr

Liebe Grüße





Verliebt seit 01.05.2004
Verlobt seit 01.05.2009
Verheiratet seit:











________________________________________________________________________________
Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte - G.B. Shaw
chinderella
Diamant-User



Beigetreten: 15/03/2008 17:28:40
Beiträge: 250
Standort: bw/nrw
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 09:15:24

Ich habe einen Doppelnamen :o) Allerdings einen sehr kurzen und einfach. Also quasi wie "hell-blau". Beide Namen sind einsilbig.
Aber schau mal im "Just-Married" Forum. Da ist ein langer Bericht von einer Mitbraut die erst einen Doppelnamen hatte und ihn schließlich wieder geändert hat. Für mich war es jedenfalls die richtige Entscheidung. Bei langen oder komplizierten Nachnamen würde ich die allerdings davon abraten....
viele grüße und gute Besserung!
adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 09:27:32

Ich bin überhaupt kein Fan von Doppelnamen! Seiner ist zwar einsilbig, aber meiner lang und passt nie in Formulare etc. Dazu kommt, dass man beide immer buchstabieren muss, und wenn ich dann 2 Namen buchstabieren müsste würd ich die Krise bekommen Also hab ich ganz klassisch seinen Namen angenommen.

Über das "Aussterben" deines Familiennamens würd ich mir nicht so viele Gedanken machen. Letzten Endes sind Namen ja nur Schall und Rauch, du selbst bleibst der Familie ja erhalten, anderer Name hin oder her.
Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 10:05:34

Ich bin die Mitbraut, von der chinderella sprach !

Für mich war die Entscheidung für einen Doppelnamen keine gute, denn ich habe sie die ersten zwei Wochen nach der Hochzeit so bereut und habe mich tagelang gequält, ob ich das wieder ändern soll. Schließlich habe ich es gemacht (gegen eine Gebühr von 30 Euro, eine Stunde Wartezeit plus neuen Ausweis beantragen, wieder überall Bescheid geben...) und meinen Doppelnamen um meinen Mädchennamen verkürzt. Nun trage ich nur den Namen meines Mannes und es fühlt sich viel besser an.

Ich war vorher zu 100% sicher, dass ich einen Doppelnamen will, trotz ungläubiger Nachfragen vieler Leute. Ich hatte einen sehr außergewöhnlichen Mädchennamen, zudem hänge ich sehr an meiner Familie, habe sehr viele Verwandte in meiner Heimatstadt, die so heißen. Von denen wollte ich nicht "abgetrennt" sein. Zudem ist der Name meines Mannes ein ganz einfacher Name, der sich ganz gut für Doppelnamen eignet (so wie Meier).

ABER: ein Doppelname ist trotzdem immer lang, hört sich meistens etwas sperrig an, meiner passte in kein Formular, auf Einladungen/Briefen stand immer "Sehr geehrter Herr X, sehr geehrte Frau X-Y.... Zudem fühlte es sich für mich plötzlich so an, als ob ich sehr emanzipiert sein möchte und auf meinem Name beharrt habe, damit jeder sieht, dass ich verheiratet bin. Ist natürlich Quatsch, aber ich fühlte mich total unwohl damit. Nach der Hochzeit wird man ja alle zwei Stunden gefragt, wie man denn nun heiße und mir war der Doppelname richtig peinlich...

Mein Fazit war dann irgendwann: es ist schade, den Mädchennamen zu verlieren, aber es fängt dann ein neuer Abschnitt an und man kann nicht alles haben: entweder den klassisch einfachen Weg wählen oder den Mädchennamen behalten und einen Doppelnamen "aushalten" ...

LG, Ranunkelchen








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


crazyvi
Diamant-User



Beigetreten: 22/06/2009 09:23:22
Beiträge: 2771
Standort: Düsseldorf
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 10:27:49

Ich finde es irgendwie schon schade zu lesen, dass es für viele anscheinend nur 2 Möglichkeiten gibt:

Ranunkelchen wrote:
...entweder den klassisch einfachen Weg wählen oder den Mädchennamen behalten und einen Doppelnamen "aushalten" ...


Wenn dein Name so ausgefallen war und der deines Mannes so "gewöhnlich" hätte er doch auch deinen annehmen können. Schade dass es für viele Männer scheinbar so undenkbar ist soetwas zu tun.

Ich habe hier im Büro einen Kollegen der vor seiner Ehe Müller hieß und auch noch den gleichen Vornamen hatte wie 2 andere Müllers bei uns. Er hat ohne zu zögern den Namen seiner Frau angenommen und ist total glücklich damit, dass auch seine Kinder jetzt einen etwas selteneren Namen tragen werden. Auch das, überwiegend männliche, Umfeld hat total positiv darauf reagiert. Ich finde da zeigt sich doch Emanzipation wirklich.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 15/12/2009 10:29:06 Uhr

Liebe Grüße





Verliebt seit 01.05.2004
Verlobt seit 01.05.2009
Verheiratet seit:











________________________________________________________________________________
Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte - G.B. Shaw
adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 10:43:36

crazyvi wrote:Ich finde es irgendwie schon schade zu lesen, dass es für viele anscheinend nur 2 Möglichkeiten gibt:

Ranunkelchen wrote:
...entweder den klassisch einfachen Weg wählen oder den Mädchennamen behalten und einen Doppelnamen "aushalten" ...


Wenn dein Name so ausgefallen war und der deines Mannes so "gewöhnlich" hätte er doch auch deinen annehmen können. Schade dass es für viele Männer scheinbar so undenkbar ist soetwas zu tun.


Ich denke, das Problem ist oft weniger der Mann selbst sondern das Umfeld!
So hab ich es zumindest bei Bekannten erlebt: er wollte ihren Namen (einen der häufigsten Nachnamen in Deutschland) annehmen, u.a. weil er mit seinem als Kind immer wieder gehänselt wurde.
Tja, und als seine Eltern das mitbekommen haben, waren sie so entsetzt, dass sie gedroht haben in dem Fall nicht zur Hochzeit zu kommen!
Tja, das Ende vom Lied: sie hat seinen Namen angenommen!
Lizzy
Diamant-User



Beigetreten: 13/05/2008 11:21:03
Beiträge: 533
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 11:00:23

Also, wenn meine Eltern oder Schwiegereltern versuchen würden, mich so zu erpressen, wäre das erst recht ein Grund für mich, es so zu machen!

Obwohl ich es schön finde, als Ehepaar einen gemeinsamen Namen zu haben, denke ich dass man von niemandem erwarten oder verlangen kann, seinen Namen aufzugeben. Wir hätten darum gerne beide einen Doppelnamen genommen (auch wenn der schon ziiiemlich sperrig wäre) und mussten dann auf dem Standesamt erfahren, dass das nicht geht. Dass Kinder nur einen Namen bekommen können, wussten wir zum Glück schon vorher, und hatten uns da für meinen Namen entschieden (weil der hier im Dorf einfach bekannter ist. Jeder weiß dann, wo die Kinder hingehören und man muss nicht ständig buchstabieren..) Somit bestanden dann für uns nur noch drei Möglichkeiten: Jeder behält seinen Namen und mein Mann heißt dann anders als unsere Kinder (fänden wir beide doof), mein Mann nimmt meinen Namen an (konnte er sich auch nicht so ganz zu durchringen) oder ich behalte meinen Namen und mein Mann nimmt den Doppelnamen. Für letzteres haben wir uns dann entschieden. Mein Mann lebt ganz gut damit, wobei er sich z.B. am Telefon der Einfachheit halber oft nur mit meinem Namen meldet und ich denke, das wird noch mehr werden, wenn wir mal Kinder haben.

Unser Umfeld hat sich eigentlich jegliche Kommentare dazu gespart. Allerdings hatten die meisten Probleme, sich das zu merken. Viele wollten mir den Doppelnamen andichten und waren ganz erstaunt, dass mein Mann den hat und dass er sogar meinen Namen vorangestellt hat. Sogar beim Amt haben sie es erst falsch aufgeschrieben...

Aber um auf deine Frage zurückzukommen, NovemberLove: Wenn es dir nur ums Aussterben des Namens geht, bringt das mit dem Doppelnamen nämlich garnichts. So lange dein Bruder lebt, trägt ja noch jemand diesen Namen (Es sei denn, er nimmt mal den Namen seiner Frau an ), und wenn ihr beide nicht mehr lebt, wäre der Name dann eh ausgestorben. Also, wenn dir das wirklich wichtig ist, müsstet ihr deinen Namen als Familiennamen bestimmen. Aber im Grunde klingt es so, als wenn du doch lieber den Namen deines Mannes annehmen möchtest, oder? Dann tu das doch einfach! Das ist doch das schöne an der Emanzipation: Dass das jeder so entscheiden kann, wie er sich damit am wohlsten fühlt!
steffi_2010
Diamant-User



Beigetreten: 16/07/2009 20:27:07
Beiträge: 1531
Standort: NRW
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 11:05:30

Hi NovemberLove,
also ganz ehrlich gesagt, ich bin sehr froh den Namen von meinem Mann angenommen zu haben...

Ich bin eine geborene Strot-genannt-Bücker! Jeder der das gelesen hat, was heißt das denn? Wie ist der Name denn entstanden? Ich habe es immer als sehr nervig empfunden. Zumal ich als Arzthelferin gearbeitet habe und jedes mal bei jedem Patienten kam die gleiche Frage, wie heißen Sie? Wenn habe ich da am Telefon? Wie war Ihr Name noch mal? Ich musste den Namen immer wieder Buchstabieren... Nervig nervig sag ich dir

Aber vielleicht ist es bei mir ja auch noch etwas anders, weil ich das genannt noch dazwischen habe???

Für mich war es keine Frage, ob ich den Namen von meinen Mann übernehme oder nicht!? Und mein Mann ist Stolz darauf, das ich sein Namen habe. Ich komme vom Land, da ist es sehr traditionell den Namen vom Mann anzunehmen!

Gruss Steffi
Hausumbau

chikkitta
Diamant-User



Beigetreten: 29/09/2008 14:22:41
Beiträge: 681
Standort: NRW
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 11:07:15

Ich bin auch kein besonderer Freund von Doppelnamen. Für mich war immer klar, dass ich entweder seinen Namen annehme oder eben umgekehrt. Und mein Mann hatte schon immer gesagt, dass er gerne meinen Namen annehmen würde, wenn wir mal heiraten. Dass er das dann tatsächlich gemacht hat, hat dann aber doch einige überrascht. Vor allem meine Schwiegereltern fanden das etwas komisch, haben aber nicht allzuviel dagegen gesagt.
Aber ich muss sagen, dass er sich super schnell an den neuen Namen gewöhnt hat und ich schon froh bin meinen Namen weiterzutragen. Bei uns qäre er sonst wahrscheinlich auch ausgestorben und das fände ich schon ziemlich schade.


sunshine77
Diamant-User



Beigetreten: 22/08/2009 15:22:40
Beiträge: 1498
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 11:46:55

Also Doppelnamen standen bei uns nie zur Debatte. Vor allem weil wir beide möchten dass unsere Kinder später den Namen von Vater UND Mutter tragen und nicht den Familiennamen und ein Elternteil heißt anderst!
Mir war es relativ egal aber mein MAnn wollte seinen Familiennamen (den Namen seines Stiefvaters) los werden, so dass schnell klar war dass wir meinen Namen nehmen. Für das gesamte Umfeld war/ ist es aber eher schwierig.

Also wenn du jetzt schon sagst ein Doppelnamen klingt komisch, dann würd ich nochmal drüber nachdenken!
verliebt: 19.05.2008
verlobt: 19.05.2009
standesamtliche Trauung: 10.10.2009
kirchliche Trauung: 12.06. 2010




Susanne2688
Diamant-User



Beigetreten: 30/10/2009 18:12:24
Beiträge: 211
Standort: Ilsenburg
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 13:00:21

Ich finde die Klassische Variante auch schöner, zumal ein Doppelname immer ewig lang und umständlich ist. Für mich war immer klar: ich nehme seinen Namen an, selbst wenn er einen schrecklichen Namen hat. (Hat er aber zum Glück nicht)! Wenn du denn Doppelnamen schon jetzt blöd findest, würde ich es lieber garnicht erst machen. Wie steht denn dein Mann dazu? Wäre er alternativ auch bereit deinen anzunehmen?




>
Created by Wedding Favors





Created by Wedding Favors
NovemberLove
Diamant-User



Beigetreten: 01/12/2009 10:03:04
Beiträge: 1189
Standort: Südniedersachsen
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 14:39:33

So ihr lieben. vielen Dank für eure Antworten. Zusammenfassend seit ihr also fast einstimmig gegen Doppelnamen, bzw. bevorzugt einen einfach Nachnamen.

Also mein Schatz wäre super tolz, wenn ich seinen Namen annehmen würde. Was ich natürlich super gerne machen würde. Hab nur "Angst" davor, dass mein Vater dann traurig ist. Klingt vielleicht albern, aber meine Eltern sind mir sehr wichtig.
Mein Doppelname wäre dann K*kars-F*ng*wisch. Also echt nicht einfach, lang und im Zweifel muss ich beides buchstabieren.
Alles nicht so einfach...
Liebe Grüße, NovemberLove
Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 14:42:43

@crazyvi:

Stimmt, die Varianten gibt es ja auch noch! Allerdings war es bei uns so, dass ich das gar nicht gewollt hätte, dass mein Mann meinen Namen annimmt, ich bin da altmodisch und kleinkariert, das finde ich irgendwie unmännlich (ich weiß, ist totaler Quatsch).

Die Variante hätte ich nur genommen, wenn sein Nachname ganz furchtbar gewesen wäre . Und das jeder seinen Namen behält, fand ich auch nicht so schön, ich will ja schon gern, dass sich was ändert nach der Hochzeit.

Aber ich bin da auch besonders kompliziert, man hats ja an der Namensänderei gesehen !

LG, Ranunkelchen








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 15:00:17

Ich würd mich eigentlich nicht als altmodisch oder traditionell bezeichnen.
Trotzdem war für mich von vorneherein ohne Nachdenken klar, dass ich den Namen meines Mannes annehmen werde. Irgendwie hätte ich es komisch gefunden wenn er meinen genommen hätte. Es sei denn, er würde seinen nicht mögen oder hätte ein schlechtes Verhältnis zu seiner Familie, was nicht der Fall ist.
NovemberLove
Diamant-User



Beigetreten: 01/12/2009 10:03:04
Beiträge: 1189
Standort: Südniedersachsen
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 15:14:29

Ich möchte auch nicht, dass mein Schatz meinen Namen annimmt, das ist für mich zumindest keine Option
Liebe Grüße, NovemberLove
Kassi
Diamant-User



Beigetreten: 16/07/2009 10:51:08
Beiträge: 818
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 16:08:06

Hallo!

Ich wollt mich bei diesem Thema auch noch melden: Ich hab einen Doppelnamen. Bisher bin ich recht zufrieden damit. Die Namen passen ganz gut zusammen (obwohl meiner deutsch und seiner englisch ist), seiner ist meinem vorangestellt und kurz, meiner ist etwas länger. Mir war’s wichtig, dass sein Name meinem vorrangestellt ist, da wir als Familienname (Kinder…) seinen Namen haben, d.h. alle unsere Namen beginnen mit seinem Namen. Er konnte sich leider nicht vorstellen meinen Namen anzunehmen (was ich aber nicht besonders hinterfragt habe, da ich ja auch meinen behalten wollte) und Doppelname wollte er auch nicht (wenn’s überhaupt gegangen wäre), das hätt ich nämlich eigentlich ganz cool gefunden. Meinen Namen zu behalten und seinen gar nicht anzunehmen, konnt ich mir nicht vorstellen, da erstens Kinder anders als ein Elternteil heißen würden und außerdem will ich auch namentlich verheiratet sein. Ich habe immer geplant meinen Doppelnamen als offiziellen Namen auf Dokumenten usw. zu führen. Ich meld mich trotzdem meist am Telefon mit dem ersten Teil meines Nachnamens (seinem…) und wenn ich wo kurz meinen Namen angeb. In England ist es ja in der Arbeit eh eher üblich sich nur beim Vornamen anzusprechen, von daher macht da mein Doppelname keinen Unterschied.

Meine Gründe dafür: Es gibt von meiner Familie keinen mehr außer meinen Eltern der den Namen weiterführt. Ausserdem ist es nicht nur der Name meiner Eltern sondern auch meines älteren Bruders, der leider vor vielen Jahren gestorben ist, die Verbindung wollte ich nicht aufgeben. Ausserdem ist mein Mann Engländer und obwohl ich gerne und auf jeden Fall seinen englischen Namen annehmen wollte, wollte ich mir doch irgendwie mit meinem Namen zum Teil meine deutsche Identität (ich weiß, hört sich jetzt doof an) bewahren, da wir auch in England wohnen und vorerst wohnen bleiben werden. Ausserdem reimt sich sein Nachname auf meinen Spitznamen (bei dem mich fast jeder nennt) und das hat sich sowas von blöd angehört und wir haben vorher schon dauernd Witze gemacht . Irgendwie fand ich es die schönste Lösung meinen Namen (zumindest symbolisch und hochoffiziell) zu behalten. Ich find viele Doppelnamen zwar auch schrecklich und weiß, dass es viele nicht toll finden, aber das war mir egal und ich bin mit meinem Doppelnamen sehr glücklich! (Wollt ich noch sagen, da wir hier sonst kaum Doppelnamenvertreterinnen haben in diesem Thread). Aber es sollt sich schon gut anhören!!


BAD'nerin
Diamant-User



Beigetreten: 21/03/2007 17:04:28
Beiträge: 1276
Standort: Hessen/BAD
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 17:23:38

hab mich in anderen threads auch schon mehrfach dazu geäußert und bin PRO doppelnamen

am liebsten hätten wir beide einen doppelnamen, da das aber nicht möglich ist, werde ich einen nehmen.

mein name is eher kompliziert und lang und seiner ganz einfach und kurz. suuuper toll wird sich das ganze nich anhören, aber das is mir relativ egal. möchte meinen namen einfach nicht weggeben, da ich ihn a) sehr gerne mag, b) er nunmal nur in D in unserer familie existiert, c) weil ich auch keinen deutschen vornamen habe und dieser plus normalen deutschen nachname sich einfach komisch anhört.

ich werde sicherlich nicht darauf bestehen, dass ich ständig und überall mit doppelnamen angeprochen werde und werde auch mit hoher wahrscheinlichkeit öfter seinen namen einzeln angeben als den "kompletten". aber ich möchte meinen namen einfach nich ablegen, zumindest nicht jetzt.

mir is es übrigens ziemlich egal, was andere dazu sagen oder ob sich der name komisch anhört... ich werde mich dafür entscheiden und fühl mich gut dabei!
liebe grüße, BAD'nerin

http://www.pixum.de/viewalbum/id/4820068 Kleid & Sonstiges (PW per pm)

http://www.pixum.de/viewalbum/id/5004415 Hochzeit

[url=http://www.weddingcountdown.com]

[/url]
Iltissima
Diamant-User



Beigetreten: 18/09/2009 15:45:15
Beiträge: 323
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 18:13:37

Die Frage habe ich mir auch länger gestellt. Schließlich habe ich mich aber für einen Doppelnamen entschieden.
Ich wollte den Namen meines Mannesdamit man schon eine gewissen "Verbindung" hat, jedoch wollte ich meinen Mädchennamen auch nicht aufgeben. Schließlich habe ich lange Jahre diesen Namen gehabt und mich wohl damit gefühlt. Außerdem denke ich das es auch für meinen Vater schön war (er hat zwei Mädchen, wovon die eine den Namen ihres Mannes angenommen hat).
Ich heiße zwar erst seit 5 Tagen so und viele fragen mich warum ich mir den langen Namen "angetan" hätte, aber bis jezt bin ICH froh darüber
Korny
Diamant-User



Beigetreten: 31/03/2009 10:44:24
Beiträge: 1490
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 20:28:20

Ich werde wohl auch einen Doppelnamen führen. Liegt wohl auch mit daran das ich irgendwie schon immer Fan von Doppelnamen war. Wollte als Kind schon immer einen haben.

Noch dazu kommt wohl, das ich mich absolut nicht mit Schatzis Nachnamen "anfreunden" kann. Der ist (tschuldigung) langweilig.

Ich trage zwar einen Namen den fast keiner richtig schreibt, obwohl er so schwer nicht ist, aber er ist seeeehr selten. Ich habe mal im Netz ne Seite endeckt da konnte man schauen wie oft der eigene Nachname in Deutschland eingetragen ist. Bei mir kam damals 32mal raus. ...
Rächtschreipfeler sint gewolld unt dienän där Individualidät.

Ich lebe in meiner eigenen Welt, das ist okay, man kennt mich dort.

NovemberLove
Diamant-User



Beigetreten: 01/12/2009 10:03:04
Beiträge: 1189
Standort: Südniedersachsen
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 20:32:59

Hey Korny, meinen gibt es seit dem Tod meiner Großeltern nur noch einmal (also meine Eltern, mein Bruder und mich). Deshalb mache ich da auch so einen Aufriss von. Möchte meinen Dad auch nicht enttäuschen. Ich glaube ihn würde das doch viel bedeuten. Hab mir auf jeden Fall überlegt, sollte ich mich für einen Doppelnamen entscheiden, werde ich ihm davon nichts erzählen und ihn dann beim Standesamt überraschen!
Liebe Grüße, NovemberLove
Korny
Diamant-User



Beigetreten: 31/03/2009 10:44:24
Beiträge: 1490
Offline

Aw:Doppel-Namen??



15/12/2009 21:35:28

Da kann ich dich voll verstehen. Wenn das so ist. Ich würde wahrscheinlich in deinem Fall den Doppelnamen erst recht wählen. Aber wenn die zusammen nicht so toll klingen is ja auch doof.
Rächtschreipfeler sint gewolld unt dienän där Individualidät.

Ich lebe in meiner eigenen Welt, das ist okay, man kennt mich dort.

*
Diamant-User



Beigetreten: 05/08/2008 21:20:56
Beiträge: 8216
Offline

Aw:Doppel-Namen??



16/12/2009 06:27:51

Ich bin auch kein Fan von Doppelnamen. Bei uns war es so, dass ich seinen Namen angenommen hab. Er hat mir aber auch angeboten, meinen anzunehmen. Ich hab schon gebraucht, bis es sich nicht mehr komisch angefühlt hat, wenn ich dann auf einmal anders heiße.

Aber im Endeffekt ist es nur ein Name. Ich bin meiner Familie noch genauso nah! Gefühle ändern doch daran nichts

Und mich an meinen neuen Namen zu gewöhnen war überhaupt kein Problem. Ich find seinen Namen zwar nicht schöner als meinen alten, ABER er fällt mir irgendwie am Telefon wesentlich leichter, bzw klingts flüssiger als mein alter.
Fine
Diamant-User



Beigetreten: 09/10/2009 13:01:33
Beiträge: 1177
Standort: bei köln
Offline

Aw:Doppel-Namen??



16/12/2009 09:12:11

Prinzipiell wollte ich auch nie einen Doppelnamen, ich hatte immer die Hoffnung mein Zukünftiger hätte so einen grausigen NAmen das er ihn freiwillig abgibt...
Dem ist aber leider nicht so.
Wir haben uns dann für einen Doppelnamen entschieden, obwohl der bei mir dann irre lang wird
Aber ich mag meinen einfach nicht abgeben zumal er eben auch mit dem Firmen Namen verbunden wird.
Das Kinder später mal ein Problem damit hätten das ihre Mutter noch einen anderen Namen trägt bezweifle ich und für mich ist das auch kein Problem.
Wir hätten auch beide gerne den Doppelnamen genommen, aber leider kann den ja nur einer Wählen.

Prinzipiell weiß ich nicht wo bei einem Doppelnamen ein Problem ist, außer das sie nicht zusammen passen, oder zusammen ein neues Wort ergeben, das fänd ich ganz gruslig (z.B. Ein Partner heißt Bäcker, der anderen Brot dann wird daraus ja Brot-Bäcker )

Aber vom Prinzip ist es jedem selbst überlassen was er wie machen möchte. Sprecht die namen zusammen aus, versucht mal einen Unterschrift und wenns für euch passt, warum dann nicht?
Ich kann auch verstehen das man nur den Namen des Mannes annimmt.
Wo ich immer verwirrt bin ist wenn jeder seinen eigenen Namen nach der Hochzeit behält, da bekomm ich manchmal nur über Umwege raus das jemand verheiratet ist.
NovemberLove
Diamant-User



Beigetreten: 01/12/2009 10:03:04
Beiträge: 1189
Standort: Südniedersachsen
Offline

Aw:Doppel-Namen??



16/12/2009 09:42:23

Also ich hab gestern mit meinem Zukünftigen mal ein bisschen drüber gesprochen. Glücklicherweise versteht er, dass ich sofort seinen Namen annehmen würde aber da die Problematik ist, dass ich meinen Mädchennamen nicht so ohne weiteres her geben mag. Er meinte er denkt mal drüber nach, was er so davon hält. Aber hab ihm auch gleich gesagt, dass er auf keinen Fall meinen Namen annehmen muss. Hat ihn glücklich gemacht. Mal sehen, werde wohl gleich mal probeschreiben, wie es so aussieht. Wenn man den Namen Meyer-Schulze z.B. nimmt ist ja Schulze dann der richtige Familienname, oder? Bin im Namensrecht nicht so bewandert.
Liebe Grüße, NovemberLove

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation