Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Brautfrollein
Newcomer



Beigetreten: 01/09/2013 15:05:40
Beiträge: 2
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



04/10/2013 12:05:47

Habt ihr denn schon mal über eine "freie Trauung" nachgedacht?

Liebe Grüße!
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



04/10/2013 12:57:09

Ja, haben sie:

Windsbraut wrote:
Eine "Freie Trauung" als zweite Zeremonie kommt für uns auch nicht in Frage.
Verheiratet ist man vom Gefühl her (zumindest ist das für uns so) ab dem Standesamt. Das muss man nicht alles nochmal machen nur um vor den Gästen eine Show abzuziehen. (Ist was anderes wenn man religiös ist und die Kirchliche Hochzeit als die "richtige" ansieht und das Standesamt davor nur als den Pflichtteil.)
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



04/10/2013 13:07:49

Windsbraut wrote:Eine "Freie Trauung" als zweite Zeremonie kommt für uns auch nicht in Frage.
Verheiratet ist man vom Gefühl her (zumindest ist das für uns so) ab dem Standesamt. Das muss man nicht alles nochmal machen nur um vor den Gästen eine Show abzuziehen. (Ist was anderes wenn man religiös ist und die Kirchliche Hochzeit als die "richtige" ansieht und das Standesamt davor nur als den Pflichtteil.)


Also ich respektiere ja, dass eine freie Trauung für dich nicht in Frage kommt aber deine Meinung darüber find ich schon etwas heftig.

Ich hatte eine freie Trauung und es war keine Show die wir vor den Gästen abgezogen haben.
Man ist auf dem Standesamt von der Zeremonie her einfach eingeschränkt und der Ablauf ist teilweise kalt, unromantisch und unpersönlich.

Bei einer freien Trauung kann man alles einbringen was einen miteinander verbindet und was einem wichtig ist. Wir hatten unsere eigenen Lieder, persönliche Wünsche unserer Trauzeugen und wir konnten meiner verstorbenen Schwiegermutter gedenken.
Das haben wir nicht für unsere Gäste getan sondern für uns.
Vielleicht hast du dich mit dem Sinn und Inhalt einer freien Trauung ja nicht genug beschäftigt aber mit so Aussagen wäre ich etwas vorsichtig.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 04/10/2013 13:08:38 Uhr

Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



04/10/2013 13:19:20

Laura, Windsbraut hat zu ihrer Haltung zu freien Trauungen deutlich gesagt, dass "das für sie so ist". Ich finde nicht, dass anderen zusteht zu beurteilen, ob sie sich ausreichend mit dem Thema beschäftigt hat. Damit solltest du vielleicht vorsichtig sein.
Es unterstellt dir auch niemand, du "seiest auf Show und Tamtam aus" und hättest Sinn und Bedeutung der standesamtlichen Trauung nicht verstanden, weil ihr euch für eine freie Trauung entschieden habt.

Außerdem hat Windsbraut deutlich gemacht, dass sie um Tipps zur Gestaltung der Feier nach der Trauung gebeten hat.
Windsbraut
Silber-User



Beigetreten: 29/09/2013 15:26:34
Beiträge: 26
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



04/10/2013 17:25:21

Danke für die Kommentare. :)

Mir ist es persönlich egal, ob jemand meine Meinung zu "Freien Trauungen" zu heftig findet oder nicht.
Ich verbiete es ja niemandem, das zu tun, und würde auch nie daran denken jemandem seine "Freie Trauung" madig zu machen wenn er sich dafür entschieden hat.

Allerdings ärgert es mich immer wieder, wenn ich doch beim Öffnen eines Forums einen von mir eröffneten Thread sehe, mich über "toll noch eine Antwort" freue und dann feststellen muss, dass da jemand nur am Ende kurz kommentiert hat ohne den Thread zu lesen.
"Erst lesen, dann schreiben" ist Basis-Netiquette. Ich weiß, dass das vielen zu anstrengend ist, aber es sorgt für einen so viel angenehmeren Umgang in Foren... in ein echtes Gespräch quatscht man ja auch nicht rein, wenn sich ein paar Leute seit 2h unterhalten und man selbst nur den letzten Satz ohne Zusammenhang aufgeschnappt hat.

Liebe Grüße
die Windsbraut.

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation