^ zurück nach oben

Tipps für große Hochzeiten - worauf ist zu achten?


paerchen-bank-schloss-seo2b.jpg

Der schönste Tag des Lebens für Mann und Frau ist der Tag, an dem sie sich das Ja-Wort geben. Um die Hochzeit zu etwas ganz Besonderem zu machen, kann sich das Brautpaar lang ersehnte Wünsche erfüllen. Kleine, mittlere und große Hochzeiten sind möglich - große Hochzeitsfeiern bringen jedoch auch größere Herausforderungen mit sich.

Die Planung - Keine Abstriche beim Budget machen

Die Liste zur Organisation einer großen Hochzeit ist lang. Angefangen bei der Wahl der Raumgröße für Trauung und Location der Hochzeitsfeier folgen viele weitere Details, bis die Hochzeit rundum geplant ist. Daher sollte das Brautpaar zunächst eine Liste anfertigen, die all seine Wünsche enthält. Erst im weiteren Schritt folgt die Budgetplanung:

  • Gästeliste: Zu Beginn der Hochzeitsplanung steht die Gästeliste an. In der Regel sagen nicht alle Gäste zu. Um später nicht in eine Kostenfalle zu treten, sollte jedoch von Beginn an damit gerechnet werden, dass alle Gäste zusagen.

  • Save-the-Date-Karten: Ein wachsender Trend sind die Save-the-Date-Karten. Nachdem die Gästeliste steht, werden die ersten Karten verschickt, um das anstehende freudige Ereignis zu kommunizieren. Mit dem Hinweis, dass die Einladungskarten noch zugesendet werden, sollen sich die Gäste den Termin vorerst nur frei halten.

  • Einladungskarten: Die Einladungskarten an die Gäste sollen rechtzeitig versendet werden, damit die finale Location und das Hochzeitsessen konkret gebucht werden können. Dabei bietet sich das gleiche Design der Save-the-Date-Karten an.

  • Trauung: Für die Trauung gilt die Wahl zwischen Standesamt, Kirche, Strand oder einem anderen, möglicherweise ausgefallenen, Ort. Pfarrer und / oder Standesbeamter sollten rechtzeitig über den Hochzeitstermin und die Örtlichkeit informiert werden. Die Location der Trauung sollte außerdem ausreichend Platz für die Gäste bieten und möglicherweise Personen mit Handicap (zum Beispiel Rollstuhlfahrer) berücksichtigen.

  • Hochzeitsfeier: Für die Hochzeitsfeier bieten sich zum Beispiel Festhallen der Gemeinde, Grundstücke im Freien, Restaurants oder alte Klöster an. Den Wünschen und Fantasien des Brautpaares sind kaum Grenzen gesetzt - die Anzahl der Gäste sollte jedoch auch hier berücksichtigt werden.

  • Menüwahl: Die Menüwahl ist abhängig davon, ob beispielsweise in einem Restaurant gefeiert oder ob das Hochzeitsessen über einen Caterer geliefert wird. Beim Catering sollte das Brautpaar rechtzeitig klären, ob neben dem Essen auch der Service (die Bedienung) und das Geschirr mit inbegriffen sind.

  • Musik: Für die Musik bei der Hochzeitsfeier kann sich das Brautpaar zum Beispiel zwischen einer Live-Band oder einem DJ entscheiden. In beiden Fällen sollten verschiedene Musiker angefragt werden um zu prüfen, ob die Musiker zum Brautpaar passen.

  • Unterhaltungsprogramm: Das Unterhaltungsprogramm bei einer Hochzeitsfeier kann ganz unterschiedlich ausfallen. In der Regel sorgen Trauzeugen, Eltern und Freunde dafür. Aber auch das Brautpaar selbst kann bestimmte Wünsche, wie ein Feuerwerk am Abend, selbst organisieren.

  • Fotograf: Bei der Wahl des Fotografen können unterschiedliche Angebote wahrgenommen werden. Neben den klassischen Hochzeitsfotos, die nach der Trauung mit dem Brautpaar gemacht werden, kann der Fotograf auch für den gesamten Tag gebucht werden.

  • Dekoration: Um bei der Trauung und Hochzeitsfeier eine persönliche Note zu hinterlassen, können individuelle Dekorationen gewählt werden. Beispielsweise bieten sich Blumen nicht nur als Dekoration bei der Trauung an - auch als Tischdeko sind sie ein schöner Hingucker.

  • Hochzeitstorte: Für die Hochzeitstorte sollten verschiedene Geschmacksrichtungen probiert werden. Zwar isst das Auge mit - doch eine toll gestaltete, aber nicht schmackhafte Torte, sorgt schnell für Frust auf der Feier.

  • Brautstrauß: Für den Brautstrauß empfiehlt sich, dem Florist eine Stoffprobe des Brautkleids zu zeigen, damit dieser den Farbton der Blumen entsprechend dem Kleid auswählen kann. Für den Bräutigam kann außerdem eine passende Ansteckblume beim Florist in Auftrag gegeben werden.

  • Hochzeitsreise: Ob Honeymoon auf den Seychellen, Malediven oder in den USA - die Wahl der Hochzeitsreise sollte sich ausschließlich nach den Wünschen des Brautpaars richten.

  • Danksagungskarten: Für die Dankeskarten an die Gäste kann man das gleiche Design wie bei den Einladungskarten verwenden.
AddScipt1 <%––%>

addScript1

Optimierungspotenzial suchen

Nachdem die Wunschliste für die Hochzeitsplanung steht, sollten die Verlobten im nächsten Schritt die anfallenden Kosten kalkulieren. Dazu ist es sinnvoll, wenn das Paar zunächst (verschiedene) Angebote einholt und die jeweiligen Kosten je „Wunsch" hinterlegt. Überschreitet die Gesamtsumme das Budget des Brautpaars, können auch Kosten eingespart werden, ohne dabei auf die Wünsche für die Hochzeit zu verzichten. Dies funktioniert zum Beispiel mit folgenden Strategien:

  • Karten (Save the Date, Einladung, Platzkarten, Danksagung) beim gleichen Anbieter bestellen und nach Mengenrabatten schauen,

  • den günstigsten Caterer / das günstigste Restaurant wählen,

  • im Freundes- und Bekanntenkreis nach Musikern (Band / DJ) und Fotografen suchen - bereits Connections zu den Künstlern über den Freundeskreis können die Kosten senken,

  • Freunde und Verwandte für die Dekoration mit einspannen - so können die Serviceleistungen beim Aufbau eingespart werden,

  • für die Hochzeitsreise auf die Luxussuite verzichten

Bei großen Lücken Finanzierungen nutzen

Wird das Budget des Brautpaars trotz Optimierungspotenzialen weit überschritten, kann das Paar auf eine Finanzierung zurückgreifen. Das Paar kann auf verschiedene Ideen zurückgreifen, wie man seine Hochzeit finanzieren kann. Kredite, die nur kleine Summen umfassen, kann man häufig bereits günstig erhalten. Dabei sollten paar laut financescout24.de vor allem auf folgende Aspekte achten:

  • Sondertilgungen vereinbaren (spätere Hochzeitsgeschenke zur Abzahlung nutzen)

  • Kreditaufnahme als Paar mit 2 Kreditnehmern (günstigere Konditionen durch Sicherheiten)

  • Möglichst viel Eigenkapital nutzen (niedrige Kreditsummen halten die Zinskosten niedrig

haende-eheringe-blumen-seo2b.jpg

Bildquellen:
Abbildung 1: © Olessya (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
Abbildung 2: © moritz320 (CC0-Lizenz)/ pixabay.com​



DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Die Finanzierung der Hochzeit

Die Finanzierung der Hochzeit mehr-info

Für die Hochzeit reicht das eigene Budget nicht aus und die Eltern können nicht einspringen? Es gibt Alternativen zur Finanzierung der Hochzeit

Was kostet die Hochzeit?

Was kostet die Hochzeit? mehr-info

Auch beim Hochzeitsfest ist eine gute Budgetplanung gefordert - Tipps, wie Sie als Brautpaar vorgehen können