Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Windsbraut
Silber-User



Beigetreten: 29/09/2013 15:26:34
Beiträge: 26
Offline

"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 15:44:14

Hallo an alle!

Bin neu angemeldet hier weil wir uns über den Rahmen unserer Hochzeitsfeier nächstes Jahr Gedanken machen.

Für mich ist es eigentlich schon wichtig, dass bei einer Hochzeitsfeier die Gäste auch beim Ja-Sagen dabei sind. Das ist ja der Sinn der Zeremonie, dass man die Liebe zueinander in aller Öffentlichkeit vor Freunden und Verwandten laut ausspricht.
Ich glaube auch, dass die Gäste das wollen. Wir haben viele FreundInnen, die mit dem Taschentuch in der Hand das Ja miterleben wollen.

Das ist der eigentliche Höhepunkt der Feier. Danach gibt es dann Kaffee, Kuchen, Tanz, Feier am Abend und so weiter.

Jetzt sieht es aber so aus dass wir wohl wegen der standesamtlichen Trauung Probleme mit genau dieser Zeremonie kriegen werden. Wir werden in München heiraten und die Standesämter dort sind überraschend alle recht klein mit nur 9-12 Zuschauerplätzen, noch dazu sind Termine am Samstag und Freitag echt schwer zu bekommen.

Wir versuchen es zwar weiter noch, einen Termin an einem geeigneten Samstag zu bekommen. Aber ich muss den Tatsachen in's Auge sehen. Vielleicht ist es einfacher, sich an einem Donnerstag mit nur den engsten Verwandten zu trauen, und die Feier dann am nächsten Wochenende nachzuholen.

Jetzt frage ich mich, wie soll so eine Feier dann aussehen???

Nur ein festliches Abendessen fände ich etwas zu wenig.
Aber wenn der ganze zeremonielle Teil mit Ja-Sagen, Gratulation, Gruppenfoto, Sektempfang und dann Ortswechsel zum Ort der abendlichen Feier wegfällt - womit beschäftigt man die Gäste dann den ganzen Nachmittag?
Ich möchte eigentlich gerne meine Gäste nicht erst am Abend sehen, aber womit soll man sonst den ganzen Tag verbringen?

Eine "Freie Trauung" als zweite Zeremonie kommt für uns auch nicht in Frage.
Verheiratet ist man vom Gefühl her (zumindest ist das für uns so) ab dem Standesamt. Das muss man nicht alles nochmal machen nur um vor den Gästen eine Show abzuziehen. (Ist was anderes wenn man religiös ist und die Kirchliche Hochzeit als die "richtige" ansieht und das Standesamt davor nur als den Pflichtteil.)

Wie also könnte man so eine Nachfeier gestalten, wenn die Trauung wirklich nicht am Feier-Tag stattfinden kann?

Grüße
die Windsbraut
via-wombat
Bronze-User



Beigetreten: 25/09/2013 18:08:58
Beiträge: 18
Standort: Bayern
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 17:39:42

Hallo Windsbraut :)
Wie viele Gäste seid ihr denn? Ich war einmal in der Mandelstraße auf einer Eheschließung mit dabei und es gab eben nur beschränkte Sitzplätze – die jungen Leute standen dann außenrum – vielleicht ist das eine Möglichkeit? Ich fand es nicht schlimm zu stehen. Es war aber auch alles sehr schnell rum (war aber auch z.B. ohne Musik oder so) und ich muss sagen, ich war echt enttäuscht, weil es einfach ziemlich vertragsmäßig ablief.
(Aber wenn ihr nur das möchtet, vielleicht noch etwas romantischer oder so mit Musik o.Ä. ist das natürlich eure Entscheidung).
Aber bzgl. Raum: Ich denke die in der Mandelstraße sind kleiner als in der Rupertstraße.... (?) also da passen wirklich mehr Leute rein, wenn sie sich halt hinstellen.
Hm. Jetzt habe ich nicht wirklich deine Frage beantwortet, aber vielleicht hast du ja jetzt gar kein Problem mehr?
Ich denke jetzt nochmal darüber nach, was ich auf deine Frage antworten könnte
LG
2014er-Braut :)


Inspirationen und Ideen:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6902434
(PW auf Anfrage)
via-wombat
Bronze-User



Beigetreten: 25/09/2013 18:08:58
Beiträge: 18
Standort: Bayern
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 17:51:35

Okay, vorsicht: ich antworte jetzt wieder nicht wirklich auf deine Frage..
Ich war nur einmal in meinem Leben bei einer standesamtlichen Hochzeit mit dabei und es hatte wirklich nichts mit Liebe zu tun!! Tut mir leid
Vielleicht lag das einfach an der Standesbeamtin oder so, aber es war wirklich richtig unromantisch.... Das ist einfach nur ein Vertrag – sicher, dass euch das ausreicht? Dass das die Hauptsache sein soll? Naja. Ich weiß, das ist Ansichtssache. Ich möchte hier keine Diskussion lostreten, ich wollte nur, dass ihr euch sicher seid, nicht dass ihr dann enttäuscht seid...

Mir ist nur eingefallen: Ihr könntet doch auch in einer Gemeinde um München rum in einem Standesamt heiraten, vielleicht haben die teilweise größere Räume? Und es gibt eigtl. auch Standesbeamten, die eingeschränkt auch außerhalb von Standesämtern trauen, aber ich weiß nicht, ob das in München auch geht.

Jetzt werde ich dann aber wirklich über die Frage nachdenken
LG
2014er-Braut :)


Inspirationen und Ideen:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6902434
(PW auf Anfrage)
Windsbraut
Silber-User



Beigetreten: 29/09/2013 15:26:34
Beiträge: 26
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 17:54:06

Hallo via-wombat :)

Nein, meine Frage hast du nicht wirklich beantwortet aber trotzdem danke für deine Antwort.

Zur Mandlstraße: das Standesamt wäre definitiv das schönste in München (ich finds sogar schöner als Johannisaal und Schloss Nymphenburg, in die beiden kommt man ja eh nur mit Glück rein). Wir würden es auch so machen dass die jüngeren und fitteren Gäste eben stehen müssen und nur die Älteren die Sitzplätze bekommen.

Aber genau in der Mandlstr. haben sie samstags 2014 nur insgesamt 2 (!!!) Termine. Einen im Juli und einen im September, und so lange wollten wir halt nicht warten. Freitags gibt es Termine, aber nur bis 12.00Uhr. Das geht nur wenn man von allen Gästen verlangt dass sie einen Tag Urlaub nehmen! oder eben ohne Gäste die Trauung macht. - und damit wären wir wieder beim Thema wie feiern, wenn die Gäste die Trauung verpassen?

Was haltet ihr von einer Feier am Freitagabend? Dann wären immerhin Trauung und Feier an einem Tag. Auch wenn nciht alle Gäste bei der Trauung dabei sein können dann wäre immerhin am Abend ein schönes Fest möglich, und es wäre nur ein Hochzeitstag anstatt so eine auf mehrere Tage gezerrte Feier. Nur Freitagabend sind die Leut' halt auch müde vom Arbeitstag und müssen sich von der Arbeit zur Feier stressen.

Grüße
die Windsbraut
via-wombat
Bronze-User



Beigetreten: 25/09/2013 18:08:58
Beiträge: 18
Standort: Bayern
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 17:57:55

Aaalso: Gratulationen, Sektempfang, Gruppenfoto, festliches Abendessen fällt ja nicht weg, wenn die Gäste erst z.B. um 17 Uhr empfangen werden.
Ihr könntet doch den Abend genauso gestalten, wie andere Paare auch, vielleicht kann ein Trauzeuge ein paar Spiele organisieren, oder es werden Reden gehalten, es wird getanzt, ihr könntet euch gegenseitig ein Liebesgedicht vorlesen, es könnte eine Fotoshow geben, alles ist doch möglich!

Hilft das weiter?
LG
2014er-Braut :)


Inspirationen und Ideen:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6902434
(PW auf Anfrage)
via-wombat
Bronze-User



Beigetreten: 25/09/2013 18:08:58
Beiträge: 18
Standort: Bayern
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 18:02:47

Achsooo, also es geht vor allem darum, dass ihr gerne an einem Tag feiern würdet?
Dann Standesamt Freitag (wer sich frei nehmen kann, hat Glück) ohne Platzprobleme und am Samstag eine Feier, findet ihr blöd?
Ihr könnt ja Freitag jemanden filmen lassen und das dann Samstag vorspielen auf Leinwand (?)
Hm. Hm. Hm.
Bin nicht begeistert von meinen Lösungvorschlägen...
LG

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 30/09/2013 11:16:39 Uhr

2014er-Braut :)


Inspirationen und Ideen:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6902434
(PW auf Anfrage)
Windsbraut
Silber-User



Beigetreten: 29/09/2013 15:26:34
Beiträge: 26
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 18:05:39

Ah ja, und Nachtrag als Antwort auf deinen zweiten Post - danke :) !!!
Da habe wir uns gerade zeitlich überschnitten und gleichzeitig gepostet.

(Ach ja, und es werden geschätzt 50 bis 70 Gäste sein.)

Also:
ja, die Standesamtliche Trauung reicht uns aus bzw. muss ausreichen.
Wichtig ist uns, vor dem Gesetz endlich als verheiratet zu gelten, und dieser Behördengang ist das wichtige dafür. Also ist das auch der Moment, ab dem für uns das Verheiratet-Sein "gilt".

Kirchliche Trauung kommt nicht in Frage, da wir beide nicht gläubig sind.

Eine freie Trauung oder ähnliche Zeremonie finden wir auch nicht so schön.

Erstens würde es eine Menge Diskussion mit allen möglichen sehr gläubigen Verwandten geben. Lieber die kirchliche Trauung ganz weglassen als durch eine andere ätherisch angehauchte Feier ersetzen.

Zweitens ist es so, dass ich Freie Trauungen nur als Show empfinde. Verheiratet ist man ab dem Standesamt, s.o. Das ist der Moment, der zählt. Wenn ich danach nochmal eine zweite Zeremonie durchziehe, dann ist das nur damit ich nochmal im hübschen Kleid vorne stehen kann, ich empfinde es als angeberisches Zusatzgetue.
(Es wäre etwas anderes, wenn ich jetzt gläubig wäre, dann würde ich wahrscheinlich den Behördengang nur als Formalität sehen und mich erst dann als verheiratet betrachten wenn es "vor Gott" geschehen ist.)

Damit will ich natürlich niemandem seine Kirchentrauung oder Freie Trauung ausreden!!! Wer das Bedürfnis nach einer schönen Zeremonie hat, der soll sie haben! Aber ich brauch' sie nicht.

Grüße
die Windsbraut
Windsbraut
Silber-User



Beigetreten: 29/09/2013 15:26:34
Beiträge: 26
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 18:11:12

Naja, es geht nicht zwingend darum, dass alles an einem Tag passiert. Wie gesagt, evtl. müssen wir bei dem Andrang einfach einen donnerstagstermin für die Trauung nehmen und an einem anderen Tag nachfeiern.

Ich hab das nur schon einmal bei einem befreundeten Paar erlebt. Die haben nachgefeiert und haben genau diesen ganzen Kram gemacht - Gruppenfoto mit allen, tolles Hochzeitskleid, Sektempfang etc. pp. Es hat sich einfach nicht "echt" angefühlt, es war, wie wenn alle "Hochzeit spielen" aber die richtig autentische Stimmung kam nicht auf. Jeder wusste, dass es nur eine Nachfeier war, und die ganzen albernen Partyspiele haben sich noch peinlicher angefühlt als sonst.

Daher suche ich Alternativen. Ich hoffe ja immer noch auf Trauung/Sektempfang/Abendessen/Tanz, aber wenn das in der Reihenfolge nicht passt weil die Feier eben nicht am eigentlichen Tag der Hochzeit sein kann..?
via-wombat
Bronze-User



Beigetreten: 25/09/2013 18:08:58
Beiträge: 18
Standort: Bayern
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 18:15:40

War diese Nachfeier eurer Bekannten denn auch nur am Tag drauf?

Vielleicht solltest du es einfach nicht als "Nachfeier" sehen... du schreibst doch dann auch auf die Einladungen nicht "wir feiern unsere Hochzeit mit euch nach".

Dass die Stimmung nicht aufkam, muss aber nicht daran gelegen haben, dass es eine "Nachfeier" war....

Ich drück die Daumen für einen Samstagstermin
2014er-Braut :)


Inspirationen und Ideen:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6902434
(PW auf Anfrage)
via-wombat
Bronze-User



Beigetreten: 25/09/2013 18:08:58
Beiträge: 18
Standort: Bayern
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 18:20:51

Ich glaube am Besten für euch, wäre so eine standesamtliche Trauung außerhalb des Standesamts (wenn das mit Samstag nicht klappt)
Schau doch mal hier:

http://www.urbi*.de/archiv/forum/th-3517924/Standesamtliche-Trauung-unter-freiem-Himmel-Gesetzlich-erlaubt.html

*=a

der Beitrag vom 22.3. um 14h33 hört sich an, als ob er Ahnung von sowas hätte.
Es gibt hier im Forum sicher noch andere Beiträge dazu!
LG
2014er-Braut :)


Inspirationen und Ideen:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6902434
(PW auf Anfrage)
Windsbraut
Silber-User



Beigetreten: 29/09/2013 15:26:34
Beiträge: 26
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 18:32:40

Die Nachfeier von meinen Bekannten war 2 Wochen nach der Standesamtlichen.

Ähnlich war es, fällt mir gerade ein, bei der Hochzeit meiner Schwägerin. Die haben exakt ein halbes Jahr nach der Standesamtlichen im Sommer kirchlich geheiratet. Ursprünglich dachten wir, das sei religiös motiviert, weil der Bräutigam extra wieder in die Kirche eingetreten ist. War es aber nicht, es ging nur darum "verheiratet sind wir ja schon, aber ich wollte schöne Sommerfotos im weißen Kleid".

Trauung außerhalb der Stadt überlegen wir auch schon, es gibt da ein paar Standesämter im Umland die auch samstags trauen und schöne Feiern daraus machen.
Dagegen spricht die Verwandtschaft. Viele sind alt und kränklich (2 Krebsfälle), und einige haben kleine Kinder. Es geht halt in der Stadt leichter dass Tante Hilde am Nachmittag mal für ein Nickerchen heimgeht und dann gestärkt wieder zum Abendessen kommt, oder dass meine Cousine um 20.00h schnell heimfährt, die Kinder ins Bett bringt (oder das dem Babysitter überlässt) und dann wieder zur Feier kommt. Ausserhalb muss sie entweder die Kidz gleich daheim lassen oder ist 2-3 Stunden weg nur für's Kinder wegbringen.
Oder wir müssen ausserhalb in der Nähe des Feierortes ein paar Hotelzimmer mieten, die dann als Rückzugsort für alte/junge/kranke Gäste dienen können. Bei aller Liebe zu große Festen sprengt das dann den finanziellen Rahmen.

Trotzdem danke für Deinen Hinweis, den Link schaue ich mir genau an. :)

ich weiß, ich muss Kompromisse machen und es wird einfach nicht alles so gehen, wie ich es mir wünsche, aber ich bin im Moment total ideenlos was wir machen wenn das nicht klappt mit Gästen bei der Trauung.

Grüße
die Windsbraut
via-wombat
Bronze-User



Beigetreten: 25/09/2013 18:08:58
Beiträge: 18
Standort: Bayern
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 18:52:12

Hm. Nur Mut! Ich bin mir sicher, du wirst einen (oder mehrere ) tolle Tage verbringen, auf die du gerne zurückblickst!!
Bzgl Hotelzimmer: Die zahlt glaub ich üblicherweise nicht das Brautpaar (!)
2014er-Braut :)


Inspirationen und Ideen:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6902434
(PW auf Anfrage)
via-wombat
Bronze-User



Beigetreten: 25/09/2013 18:08:58
Beiträge: 18
Standort: Bayern
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 18:53:49

Wenn ihr gleich am nächsten Tag feiert, meinst du echt, es wird sich für euch und die Gäste "falsch" anfühlen? Ich stelle mir das nicht so schlimm vor...
2014er-Braut :)


Inspirationen und Ideen:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6902434
(PW auf Anfrage)
MuenchnerBraut2013
Silber-User



Beigetreten: 27/03/2013 08:46:49
Beiträge: 28
Offline

"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 21:41:32

Hallo Windsbraut,

Ich muss jetzt ehrlich zugeben noch nicht alle Antworten in deinem Beitrag gelesen zu haben aber...

1. soviel ich weiß kann man in der Mandelstrasse gegen Aufpreis auch Freitag nachmittags heiraten

2. schonmal ans heiraten im Schloss in Ismaning gedacht?
Ich selber war dort noch nie aber hab Fotos gesehen. Wunderschöner grosser festlicher Raum mit viel Sitzplätze.
Allerdings weiß ich nicht was es dort kostet.

LG

MuenchnerBraut2013
Silber-User



Beigetreten: 27/03/2013 08:46:49
Beiträge: 28
Offline

"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



29/09/2013 21:45:27

Ismaning ist ja in Münchner Nähe...Feiern kann man ja trotzdem in München...

TrauMaeuschen
Diamant-User



Beigetreten: 11/01/2013 13:50:58
Beiträge: 502
Offline

"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



30/09/2013 07:58:22

Hallo Windsbraut!

Die Idee mit dem Video finde ich nicht schlecht. Wenn auswärts nicht geht und ein Samstag auch nicht, könntest du vielleicht Freitag auf den Abend die Feier ausrichten (wenn ungezwungener gleich eine Polterhochzeit). Und für alle die gratulieren wollen, aber nicht die Zeit oder Lust haben, das auf einen Freitag zu machen, kannst du ja am Samstag einen Brunch anbieten. Das Video könntet ihr so als Höhepunkt zeigen, Fotos mit Freunden und Familie könntet ihr ja dennoch machen. Wenn Reste der Hochzeitstorte und weiteren Kuchen übrig ist, könnt ihr das so noch mal anbieten. Deko könnt ihr so auch noch mal nutzen. Ist jetzt kein richtig optimaler Vorschlag, ich weiß, aber vielleicht einer Überlegung wert?

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 30/09/2013 07:59:13 Uhr

sunshine-1980
Diamant-User



Beigetreten: 29/12/2012 16:13:19
Beiträge: 138
Standort: Kölner Raum
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



30/09/2013 12:27:58

Hallo Windsbraut,

Ich finde es überhaupt nicht schlimm, die Feier "nachzuschieben".
Für mich selbst fände ich es aber schöner, es zumindest am gleichen Tag zu machen. Dafür würde sich natürlich der Freitag anbieten.
Wenn ihr im kleinsten Kreis das Standesamt morgens macht, danach vielleicht noch ne Kleinigkeit essen geht oder vielleicht die Möglichkeit habt, zu Hause was Kleines zu essen, und abends dann eine Party-wo liegt da das Problem?

Das sehe ich überhaut nicht problematisch. Meine Freundin hat das genauso gemacht und abends die Party war super locker, nicht steif und total entspannt.
Bestimmt hast du Freunde, oder auch die Trauzeugen, die abends etwas vorbereiten können, genauso wie bei jeder anderen Hochzeit auch.
Dafür dann einen Raum mieten mit Catering oder in ein Restaurant mit passendem Raum- das findet sich doch bestimmt bei euch.
Und nachmittags haben die Älteren Leute auch noch Zeit für ein Nickerchen

Wenn das mit dem Freitag nicht passt, dann macht ihr die Feier abends halt samstags- da spricht doch auch nichts dagegen.
Ich glaube auch nicht, dass euch da wer böse sein wird, dass er beim Standesamt nicht dabei ist.

Bei uns ist es genau anders herum; wir wollen keine Party und haben zum Glück ein Standesamt mit einer Außenstelle, wo ca. 50Personen rein passen. Da werden wir heiraten und wir machen danach mit allen einen größeren Sektempfang mit Häppchen und gehen dann abends nur mit der Family essen.

Ich glaube, wir machen uns immer zu viele Gedanken um die "anderen". Plant euer Fest so wie es euch am Besten passt!
glg


http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6796532
Nora511
Gold-User



Beigetreten: 12/09/2013 18:04:22
Beiträge: 61
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



30/09/2013 12:36:31

*

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 09/03/2014 19:59:20 Uhr

Windsbraut
Silber-User



Beigetreten: 29/09/2013 15:26:34
Beiträge: 26
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



30/09/2013 14:25:17

Ok, erstmal danke für all Eure Antworten.

Ich versuche es mal der Reihe nach abzuarbeiten:

@MuenchnerBraut:

Das mit der Mandlstr. und freitag nachmittags gegen Aufpreis habe ich auch gehört. Es ist komisch. Beim Beratungsgespräch haben sie uns gesagt, es geht nur Freitagvormittag. Dann habe ich - weil ich das eben online gelesen habe - nochmal angerufen und gezielt nach dem Nachmittag gefragt, und die Dame in der Auskunft meinte das geht.
Also was nun? Zwei verschiedene Auskünfte von 2 Standesbeamten!!!

Schloss Ismaning:
Ja, das wäre eine Option von denen die eben im Münchner Umland sind. Schöner Rahmen, ganz klar, und man könnte dann auch in Ismaning die Feier machen. Ist halt doch bisschen ausserhalb, und da ist wieder das Problem dass man das nicht der ganzen Family antun kann. Aber immer noch besser man fährt zum Standesamt nach Ausserhalb und dann abends wieder zum Feiern nach München rein als umgekehrt.

@TrauMaeuschen:
Die Idee, dass man - wenn man schon auf 2 Tage zieht - an einem davon einen Brunch macht ist auch ganz nett, danke. Ich hoffe, dann ist man an dem Morgen nicht zu überfeiert vom Abend davor... aber evtl. kann man ja einen Tag Pause dabei machen.

@sunshine-1980 und Nora511:
Ich glaub ich hab mich im ersten Beitrag nicht genau genug ausgedrückt. ich dachte wenn ich schreibe das ist für mich der Höhepunkt vom Fest dann ist klar was ich meine.

Ich versuch's nochmal:

ICH will die Gäste bei der Trauung dabei haben.
Auch die Gäste wollen dabei sein.

Die Wunschvorstellung wäre also, dass alle dabei sind und man danach fröhlich zusammen weiterfeiert.

Leider geht das wegen der Münchner Standesamtstermine wahrscheinlich nicht. Wir müssen also wohl in kleinem Kreis heiraten und dann später mit den Gästen feiern.
Das finde ich sehr unschön, und die Gäste auch. Aber v.a. ich und mein Liebster.

Es gibt also zwei Möglichkeiten:

1.) anderes Standesamt suchen, wo das geht mit Trauung am Samstag --> blöde, weil man vielen unserer Verwandten aufgrund Krankheit/Kindersegen eine lange Anreise zum Standesamt/Feier nicht zumuten sollte.

2.) in den sauren Apfel beissen und nachfeiern.
Und da suche ich bitte Ideen und Vorschläge, wie man diese Feier in eine würdige und schöne Hochzeitsfeier umwandelt, ohne dass es sich "falsch" und "nachgespielt" anfühlt.
Das mit dem Video ist da schon eine super Idee.

Es geht also nicht um "wo ist das Problem, feiert doch nach, wenn Ihr wollt". Sonder es geht darum dass das Nachfeiern ein Problem für mich/uns ist und wir es so schön wie noch möglich gestalten wollen.



julia-h
Diamant-User



Beigetreten: 17/07/2012 11:40:23
Beiträge: 674
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



30/09/2013 15:10:22

Euer Problem ist, dass ihr bei eurer Zeremonie alle Gäste dabei haben wollt, am besten in München, weil es für andere Gäste ansonsten zu weit werden würde. Habe ich das richtig verstanden?

Möglichkeit 1: Ihr versucht einen Freitag in einem Münchener Standesamt zu kriegen. Nachfragen, ob es Stehplätze gibt. Wenn ihr den Termin früh genug bekannt gebt, schaffen es eure Gäste sicherlich den Tag frei zu bekommen.
Das machen wir auch so. Wir feiern an einem Freitag. Viele unserer Gäste wissen jetzt schon Bescheid. Genügend Sitzplätze wird es bei uns im Standesamt auch nicht geben. Aber die Zeremonie dauert dort auch nicht so lange.

Möglichkeit 2: Ihr macht das Standesamt im kleinen Rahmen und macht direkt danach die Feier, wohin dann der Rest der Gäste hinkommt. Die kriegen dann zwar nichts von der Zeremonie mit, aber da wäre das Video eine gute Lösung.
Wenn es wegen dem Wochentag nicht gehen sollte, dann wird es das Wochenende darauf, aber ich glaube, das wollt ihr nicht.

Möglichkeit 3: Ihr geht woanders hin. Vielleicht mit einem Hotel in der Nähe, dass sich die entsprechende Leute eventuell hinlegen können. Das Hotel müsst ihr nicht bezahlen. Oder ihr könntet im Umkreis von eurer Verwandschaft schauen, was sich genau dort machen lässt.

Ich sehe gerade, was ist denn mit dem Standesamt in Pasing? Da passen im historischen Trausaal (oder wie der hieß) bis zu 60 Personen rein. Oder ist das auch schon zu weit weg?


http://pinterest.com/ciriana/inspirationen-zur-hochzeit/

Mein Pixum
Windsbraut
Silber-User



Beigetreten: 29/09/2013 15:26:34
Beiträge: 26
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



30/09/2013 20:51:36

@ julia-h

Hm, ja, genauso. Du hast praktisch nochmal zusammengefasst, wie ich es meine.

Zu Möglichkeit 1:
das hab ich ja jetzt schon mehrfach geschrieben, dass wir aktiv weiter versuchen einen Termin freitags (suboptimal, aber ok) oder samstags (ideal) zu bekommen. Die Ideen für eine Nachfeier suche ich ja falls das nicht klappt. Die Standesbeamten beim Vorgespräch haben uns recht wenig Hoffnung gemacht, deswegen mache ich mir ja so einen Kopf.

Möglichkeit 2:
Ist also genau das, was droht. Und dafür suche ich Ideen. Bei all Euren lieben Kommentaren gab es bisher nur eine Idee für so eine Nachfeier, das Video eben. Finde ich schön, aber wenn noch ein paar mehr Ideen rumkommen wäre ich begeistert. Kann doch nicht sein dass in so einem riesigen Forum voller Kreativer Feierwütiger keiner weitere Einfälle hat?

Möglichkeit 3:
äh, wenn wir das Hotel nicht bezahlen, wer dann? Ich finde es nicht richtig, seinen Gästen An-/Abfahrt zuzumuten und dann nicht für die Kosten aufzukommen.
julia-h
Diamant-User



Beigetreten: 17/07/2012 11:40:23
Beiträge: 674
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



01/10/2013 09:24:49

@Windsbraut: Aber genau so machen es viele von uns. Wir lassen alle unsere Gäste die Hotelübernachtungen etc. bezahlen. Genau wie wir bei den letzten Hochzeiten, zu denen wir eingeladen waren, auch die Hotelkosten selbst bezahlt haben.


http://pinterest.com/ciriana/inspirationen-zur-hochzeit/

Mein Pixum
Mama2014
Diamant-User



Beigetreten: 28/06/2013 20:17:16
Beiträge: 158
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



01/10/2013 10:15:12

ich weiß nicht wie es in München ist, aber vielleicht könnt ihr ja einen Standesbeamten überzeugen, dass ihr in einem Hotel oder so, also außerhalb der engen Räume, getraut werdet.

Halt ne Trauung in einer extra-Location. Wenn die "Stadt-Münchner" Standesbeamten das nicht machen, vielleicht geht das ja im Umland und ihr könnt euren Samstag mit allen Gästen gemeinsam bekommen.
Oktoberbraut2013
Newcomer



Beigetreten: 30/05/2013 10:44:55
Beiträge: 8
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



03/10/2013 10:49:32

Hallo Windsbraut,

ich stimme julia_h zu: Es ist absolut üblich und gar nichts dabei, den Gästen ein bisschen eigenen Aufwand zuzumuten. Dir scheint es ja wirklich sehr am Herzen zu liegen, dass alle dabei sind - dann halt dich nicht mit Plänen für eine Nachfeier auf, die du eh nicht willst (deshalb gibt es hier vermutlich vermutlich so wenige Vorschläge, weil so deutlich zu spüren ist, dass du das gar nicht willst)! Überlass doch deinen Gästen, eine Lösung für ihre jeweilige Situation zu finden. Es ist natürlich schön, dass du so um das Wohl aller anderen besorgt bist, aber in erster Linie ist es doch eure Hochzeit, nach euren Vorstellungen. Klar musst du bei deinen Plänen berücksichtigen, dass du es den potenziellen Gästen nicht allzu schwer machst, schließlich willst du ja auch, dass sie dabei sein können und wollen. Ich würde da aber an deiner Stelle bei deinen Gästen ein wenig mehr Bereitschaft voraussetzen als du es momentan tust. Von München nach Ismaning zu fahren ist z.B. wirklich kein großer Akt, finde ich. Innerhalb Münchens können die Distanzen genauso groß sein, von einem Ende zum anderen, und es werden ja kaum alle deine Gäste im gleichen Viertel wohnen, oder?

Wir heiraten übrigens in Italien (nächste Woche! ) und ich mute es dem deutschen Teil der Gäste zu, dass sie a) einen Tag Urlaub nehmen (für die Anreise am FR, um am SA dabei zu sein) und b) Kosten für Fahrt/Flug und Hotel selbst tragen. Nur ganz wenige haben abgesagt, allerdings in keinem Fall wegen des finanziellen Aufwands, sondern weil es z.B. mit kleinen Kindern nicht zu organisieren war. Alle anderen nehmen das gerne auf sich (und freuen sich auf das Wochenende am Meer!), weil sie eben dabei sein wollen, wenn wir heiraten. Sogar meine Großeltern (beide Mitte 80) kommen! Mir ist klar, dass das viel Aufwand ist, und ich schätze es sehr und freue mich umso mehr, dass sie alle bereit sind, den zu tragen. Deshalb glaube ich, dass du deinen Gästen ruhig auch ein bisschen mehr zutrauen kannst.

Alles Gute!

Windsbraut
Silber-User



Beigetreten: 29/09/2013 15:26:34
Beiträge: 26
Offline

Aw:"Nachfeiern", wie soll die Feier dann ablaufen?



03/10/2013 16:42:34

@Oktoberbraut:

Es ist schön, dass Deine Gäste da so gut mitspielen, und freut mich für dich. Auch toll wenn da z.b. deine Großeltern so fit sind, dass sie kommen können.
Bei uns ist es halt nun so dass die allerengste Verwandtschaft (meine Mutter und mein "Schwiegeronkel" der aber für meinen Mann der Papa-Ersatz war) beide Krebs haben und echt nicht gut beieinander sind. Ich will denen nicht zumuten, mehr als eine Stunde nach Hause zu brauchen.

OK, ich denke, ich schliesse diese Thread mal.

Ihr habt mir viele liebe Vorschläge gemacht, wie ich doch mein Ziel Trauung + Feier an einem Tag, beides mit allen Gästen, erreichen kann. Das ist aber nicht das worum ich gebeten hab.

Ich sag's nochmal, diese Vorschläge sind lieb gemeint aber nicht das, was ich suche. Das traue ich mir selbst zu, in allen Münchner Standesämtern so lange Ärger zu machen bis es eben klappt, oder ich ein defintives NEIN zu hören kriege. Oder eben Ismaning/Freising/Kempfenhausen/Roseninsel etc abzuklappern nach Samstagsterminen.

Was ich gebraucht hätte sind Vorschläge die Feier zu retten falls es nicht klappt mit allem an einem Tag.

Sicherlich ist da deutlich zu spüren das ich das im Herzen nicht will, aber ich hätte mich um Eure Unterstüztung gefreut falls ich es eben doch akzeptieren muss. Genau deshalb frage ich ja um Hilfe, weil es um etwas geht was mir schwer fällt.

Trotzdem danke für eure Vorschläge und Meinungen.

Grüße
die Windsbraut

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation