Off Topic im weddix Hochzeitsforum

Was beschaftigt Sie gerade? In diesem Hochzeits-Forum finden Sie genugend Platz fur alle Beitrage,

Was beschaftigt Sie gerade? In diesem Hochzeits-Forum finden Sie genugend Platz fur alle Beitrage, die nicht in andere Foren hinein passen aber trotzdem dringend diskutiert werden mussen. Fur Klatsch und Tratsch aller Art. Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Off Topic
AUTOR BEITRAG
Sonjateo
Newcomer



Beigetreten: 13/05/2012 19:00:43
Beiträge: 5
Offline

Schwiegervater hat Standesamtl. Trauung zum Albtraum gemacht - zur Kirche ausladen?



28/04/2013 20:46:35

Liebe Community,
]Ich lese ja schon seit einiger Zeit im Forum mit und muss jetzt auch mal meinem Aerger Luft machen...

Kurz zur Vorgeschichte: Mein Schwiegervater konnte mich von Anfang an nicht Leiden, aber seit der Bekanntgabe der Hochzeit ist es eine einzige Tortur. An Weihnachten fragte der Bruder meines Mannes (sein Trauzeuge) wie es mit den Vorbereitungen klappt und ob er und seine Frau uns noch bei etwas helfen können. Kaum war ich aus dem Raum mit meiner Schwaegerin fragte mein Schwiegervater meinen Mann ob er es denn nicht geschafft hat, die Hochzeit zu verhindern. darauf mein Mann, dass er das gar nicht will und wir das schließlich gemeinsam entschieden hätten. Darauf mein Schwiegervater: naja, du kennst ja einen guten Anwalt und hast Erfahrung mit Scheidung ( mein Mann ist 1x geschieden).

So, am Freitag war nun unsere Standesamtliche Trauung und was soll ich sagen, es war der Horror:

Alles fing am Abend vorher an, als mein Mann seinen Vater anrief um (fuer morgen) nochmal Treffpunkt vor dem Standesamt etc. Zu klären. Darauf mein Schwiegervater: wieso, was ist morgen? mein Mann, total verwundert: Aeh, da heiraten wir. Worauf mein Schwiegervater nur sagte: was das ist schon morgen? (!) wie auch immer hin und her, er sagte er kommt.

Am Freitag dann vor dem Standesamt taucht dann plötzlich mein Schwiegervater auf, in Turnschuhen, Jeans, T-Shirt, Regenjacke und Rucksack! Ich dachte ich seh nicht recht, aber naja...

Meine Trauzeugin und meine Oma standen bei uns, meine Eltern waren noch nicht da. Er sagte dann nur meinem Mann hallo, mich, meine Oma und Trauzeugin begruesste er nicht. Nachdem mein Mann meine Oma vorstellen wollte, sagte sein Vater nur, dass er sie ja schon mal gesehen hat, keine Hand, kein Hallo o.ae.

Drin trafen wir dann meine Eltern, hier auch keine Begrüßung. Als der Bürgermeister, der uns traute dann kam gingen wir rein ( außer uns und Trauzeugen nur Oma, meine Eltern und sein Vater, die Mutter ist leider schon verstorben) und der Bürgermeister meinte dann, wir sollen Platznehmen, die Gäste, also 4 könnten sich alle in die erste Reihe setzen, da 8 Plätze. meine Eltern und Oma setzten sich, er setzte sich demonstrativ in die hinterste Reihe.

Nach der Trauung, die übrigens sehr schön war, ging's ans gratulieren. Er kam doch tatsaechlich zu mir, gab mir die Hand und sagte Wortwörtlich: naja, dann schauen wir mal wie lange das hält! Ich dachte echt, mir reist es den Boden unter den Füssen weg! Der Bürgermeister und meine Trauzeugin standen dabei und haben auch nur ganz ungläubig geschaut.

Draußen hatten wir einen kleinen Sektempfang vorbereitet, also wir raus, jeder nimmt sich ein Glas Sekt bzw. O-Saft zum Anstoßen, bis auf meinen Schwiegervater. daraufhin hat mein Vater ihn gefragt, ob er ihm auch ein Glas holen soll. Darauf zischte mein Schwiegervater nur, dass er keines wolle. Also, wir angestoßen, der Bürgermeister ging zu unseren Gästen und beglückwünschte sie, zuletzt auch zu meinem Schwiegervater und meinte, dass er ihm auch Gratulieren möchte und dass man sich doch da als Vater freut, worauf mein Schwiegervater nur sagte: Mehr oder weniger(!)

Der Bürgermeister sagte dann noch, dass keine Ehe, die er bisher getraut hat, geschieden wurde und hat meinem Schwiegervater dabei angeschaut.

nachdem der BM weg war, fing er an, meine Trauzeugin zu fragen, warum sie denn Trauzeugin sei und woher dieser Sinneswandel käme. sie war ganz überrascht, denn das war von Anfang an klar, dass sie es wird und sie hat sich sehr gefreut und mir wahnsinnig viel bei den Vorbereitungen geholfen. Daruf er nur: Tja, dann muss ich wohl gehen, nimmt seinen Rucksack und verschwindet, nicht mal meinen Mann hat er Tschüss gesagt!

ich finde das Verhalten unverschämt und total Respektlos! In 2 Wochen heiraten wir jetzt kirchlich und sind sehr am überlegen, ob wir ihn aufgrund dieses Vaerhaltens am Standesamt wieder ausladen sollen, denn ich war am Freitag total fertig und mein Mann auch, dass will ich nicht nochmal! ich mache mich ja zum Deppen der Nation und mein Mann mit. Die Verwandten von meinem Mann können ihn sowieso nicht Leiden, weshalb auch keine so richtig traurig wäre, wenn er nicht da wäre.

Wie seht ihr das?

Sorry für den langen Text, aber ich müsste mir das jetzt mal von der Seele schreiben, denn ich leide sehr darunter! Aber auch mein Mann, meine Eltern und Oma, mein Vater hat sogar geweint!

Freue mich auf eure Ratschläge und Meinungen!
isa78
Diamant-User



Beigetreten: 21/07/2012 11:43:04
Beiträge: 366
Offline

Aw:Schwiegervater hat Standesamtl. Trauung zum Albtraum gemacht - zur Kirche ausladen?



28/04/2013 21:00:43

Erst mal herzliches beileid zu so nem schwiegervater und nun zu deiner frage

bei mir wär der hochkant noch vor der standesamtlichen rausgeflogen und nach dem was ich nun lesen durfte wär meine entscheidung klar,

ausladen und wenn dein mann auch der meinung ist sein vater hat da nichts zu suchen ist es doch gut so hab ich das nun rausgelesen


ich hoffe ihr findet einen weg
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6297111





Brauti2014
Diamant-User



Beigetreten: 26/02/2013 19:03:38
Beiträge: 704
Standort: Alpen
Offline

Schwiegervater hat Standesamtl. Trauung zum Albtraum gemacht - zur Kirche ausladen?



29/04/2013 18:29:16

Erst mal Kopf hoch liebes .... Ganz ehrlich ladet ihn aus . Ihr habt dabei nichts gewonnen warum ihm eine Plattform bieten wo er sich zur Schau stellen kann . Ihr werdet ihn nicht ändern können also ändert die Situation . Ich würde es Dir anders wünschen !
Leider ist er nicht fähig egal warum er dich nicht mag , seinen Sohn glücklich zu sehen ! Das ist sein Problem nicht Euers . Lasst Euch Euren schönen Zag nicht kaputt machen es ist euer Tag und niemand hat das Techt dazu

Die Tanni
Unsere kirchliche Trauung am 4.4.2014









Sonjateo
Newcomer



Beigetreten: 13/05/2012 19:00:43
Beiträge: 5
Offline

Schwiegervater hat Standesamtl. Trauung zum Albtraum gemacht - zur Kirche ausladen?



29/04/2013 20:06:27

Danke für Eure Antworten! Wir haben jetzt auch endgültig entschieden, ihn auszuladen. mein Mann wird heute noch zu ihm fahren und ihm das sagen. Wir denken auch, das ist die beste Lösung. Wir hätten es auch gerne anders, aber mit diesem Auftritt hat er sich total disqualifiziert!!! Ach, immer diese Harmoniesucht vor der Hochzeit Danke nochmal für eure Rückmeldungen, das hat mich nochmal bestärkt!
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Schwiegervater hat Standesamtl. Trauung zum Albtraum gemacht - zur Kirche ausladen?



29/04/2013 22:18:32

Bevor du an dem Tag dauernd darauf wartest was er als nächstes reisst würde ich auch liebend gern auf ihn verzichten.
Sowas gehört in die Geisterbahn aber nicht auf deine/eure Hochzeit
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
Brauti2014
Diamant-User



Beigetreten: 26/02/2013 19:03:38
Beiträge: 704
Standort: Alpen
Offline

Schwiegervater hat Standesamtl. Trauung zum Albtraum gemacht - zur Kirche ausladen?



30/04/2013 06:32:03

wie war es denn ....wie hat er es aufgenommen..ein wirklich mutiger Schritt...richtig so
Unsere kirchliche Trauung am 4.4.2014









Sonjateo
Newcomer



Beigetreten: 13/05/2012 19:00:43
Beiträge: 5
Offline

Schwiegervater hat Standesamtl. Trauung zum Albtraum gemacht - zur Kirche ausladen?



30/04/2013 12:06:10

Also, hier das Update: mein Mann war heute da und hat mit ihm gesprochen. Er findet, er habe sich richtig verhalten. Er hatte meinem Mann gesagt, dass er noch warten soll (wir sind 2 Jahre zusammen). Außerdem findet er, mein Mann steht unter dem Pantoffel und ich gebe den Ton an (bisher hat er sich immer beschwert, dass wir zusammen einkaufen gehen oder in Urlaub fahren - man braucht ja schließlich nicht alles zusammen machen). Außerdem hilft mein Mann im Haushalt ( ich arbeite Vollzeit, er ist momentan zu Hause) was natürlich gar nicht geht. Ich denke, darauf bezieht er das mitunter, sonst fällt uns nichts ein

ganz klar hat er auch gesagt, dass er mich nicht ausstehen kann, Erklärung gab es aber keine weitere.

mein Mann könne ja ab und zu zu ihm kommen ( also mich ganz klar "ausgeladen" und seine Tür steht offen, wenn es schief geht, was es sowieso tun wird (!)

Er hat dann gefragt, ob er es richtig versteht, dass er ausgeladen ist und dass er sich eh schwer überlegt hat ob er kommt.

Natürlich wird er jetzt allen erzählen, wie böse wir sind, aber damit können wir leben!

mein Mann möchte jetzt den Kontakt auch vorerst abbrechen, weil er auch denkt, er muss sich nicht alles gefallen lassen.

ich bin heilfroh, dass ich jetzt in Ruhe ohne meinen Schwiegervater und ohne Panik die kirchliche Trauung planen kann, wir hatten eh das Problem, wo wir ihn hinsetzen, weil keiner aus der Familie meines Mannes bei ihm sitzen wollte - alle Probleme geloest, uns geht es jetzt viel besser!
jessy30
Gold-User



Beigetreten: 27/04/2013 10:30:08
Beiträge: 57
Offline

Schwiegervater hat Standesamtl. Trauung zum Albtraum gemacht - zur Kirche ausladen?



30/04/2013 12:13:23

Stell dir mal vor welche Bauchschmerzen es dir bereiten würde, wenn er kommen würde...dauernd diese Anspannung und Angst, er könnte alles ruinieren und dabei soll es doch dein schönster Tag werden...
Wenn ich deine Zeilen lese kommt es mir vor wie in diesen Soaps voller Intrigen und Missgunst. Aber ich finde auch, dass ihr die richtige Entscheidung getroffen habt. So ein Mensch gehört auf keine Hochzeit! Schwiegervater hin oder her... Ich wünsche euch auf jeden Fall einen wunderwunderschönen Tag mit ganz vielen lieben Menschen die euch von Herzne nur das Beste wünschen und viel Glück für eure Zukunft!!
lG Jessy
Brauti2014
Diamant-User



Beigetreten: 26/02/2013 19:03:38
Beiträge: 704
Standort: Alpen
Offline

Schwiegervater hat Standesamtl. Trauung zum Albtraum gemacht - zur Kirche ausladen?



30/04/2013 16:27:01

Sonja was mir dazu noch einfällt selbst wenn du und dein Mann wie siamesische Zwillinge durchs Leben geht hätte es ihm nicht zu interessieren.
Sei froh jetzt ist Frieden
Unsere kirchliche Trauung am 4.4.2014










Forum-Index » Off Topic
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Off Topic