^ zurück nach oben

Die Rede des Brautvaters


stk308113rkn-crop618x401.jpg

Liebe Maria, lieber Manfred, sehr verehrte Gäste,

aus ganzem Herzen freue ich mich, dass wir heute das Hochzeitsfest von Maria und Manfred gemeinsam feiern. Große Worte liegen mir nicht - das haben andere schon besser gemacht. Daher möchte ich mit einem Zitat beginnen: Marie von Ebner Eschenbach hat gesagt: "Soweit die Erde Himmel sein kann, soweit ist sie es in einer glücklichen Ehe." Aus eigener Erfahrung kann ich guten Gewissens hinzufügen, dass eine dauerhafte, verlässliche Partnerschaft das Beste ist, was einem im Leben passieren kann. Glück verdoppelt sich, Leid wird geteilt. Und genau solch eine himmlische Ehe wünschen wir euch.

Liebes Hochzeitspaar, wie sehr freuen wir uns, dass ihr beide euch gefunden habt. So manches Mal haben wir uns diesen Tag herbeigewünscht, nun endlich ist er da. Wir sind unendlich glücklich, dass Manfred jetzt offiziell als Sohn in unserer Familie aufgenommen ist; auf weitere schöne gemeinsame Stunden freuen wir uns sehr.

Meine lieben Kinder, bevor ihr morgen auf die Hochzeitsreise geht, nehmt bitte noch diese Worte von Sören Kierkegaard mit, womit ich meine Rede auch beende: "Die Ehe ist und bleibt die wichtigste Entdeckungsreise, die der Mensch unternehmen kann." Wir wünschen euch viele schöne Entdeckungsreisen, Beständigkeit für eure Liebe und Zuneigung, und erheben das Glas auf euer Wohl!

addScript1


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN