^ zurück nach oben

Versorgungsausgleich für die Alterssicherung


iStock_000076848737_Lsaett-heller.jpg (bride and groom in the field)

Der Versorgungsausgleich hat den Zweck, die Arbeit, die beide Partner für die Familie leisten, bei der Rente zu berücksichtigen. Kindererziehung ist Familienarbeit. Im Falle der Scheidung wird der finanzielle Unterschied zwischen der geringeren und der höheren Rentenanwartschaft ausgerechnet. Dies wird vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Mit einem Ehevertrag kann der Versorgungsausgleich jedoch geändert oder gar ausgeschlossen werden. Es kann sinnvoll sein, den Versorgungsausgleich auszuschließen, wenn ein Partner sehr viel älter ist. Wenn beide Partner immer berufstätig sein wollen, kann der Versorgungsausgleich ebenfalls ausgeschlossen werden. Wird der Versorgungsausgleich ausgeschlossen, gilt automatisch der Güterstand der Gütertrennung.

AddScipt1 <%––%>

addScript1



DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Gütergemeinschaft mehr-info

Dieser Güterstand existiert heute kaum noch, jedoch finden Sie hier wichtige Informationen dazu

Der Ehevertrag mehr-info

Für wen ein Ehevertrag sinnvoll ist und was prinzipiell darin geregelt werden kann

Namensrecht mehr-info

Welche Möglichkeiten für die Wahl des Familiennamens gibt es und welche Namensgebung resultiert daraus für gemeinsame Kinder?