^ zurück nach oben

Die Geschichte des Hochzeitswalzers


Hochzeitstanz

Vielleicht entscheiden Sie sich bei Ihrer Hochzeit für einen Walzer, um die Festlichkeiten für die Familie und die Freunde zu eröffnen. Er lässt sich schnell erlernen, und es sieht toll aus, wenn Sie mit Ihrem Partner wie eine Feder über den Boden schweben. Was da so leicht aussieht hat einen starken Symbolgehalt und eine wechselvolle Geschichte.

Symbolik des Hochzeitswalzers

Die symbolische Bedeutung des Walzers ist vergleichbar mit den Eheringen, die Sie zu diesem Zeitpunkt schon an Ihrem Finger tragen. Eine Legende besagt, dass die Menschen seit der Vertreibung aus dem Paradies getrennt leben. Ständig suchen sie nach der anderen Hälfte, die sie ergänzt. Im Walzertanz erleben zwei Menschen diese Ergänzung - sie bilden einen geschlossenen Ring. Der Ring selbst versinnbildlicht die Treue, die Bindung und die Vereinigung des Paares.

AddScipt1 <%––%>

addScript1

Die Eheschließung wurde revolutioniert

Seine charakteristische Ausprägung als Gesellschaftstanz fand der Walzer zwischen den europäischen Revolutionen des 18. und 19. Jahrhunderts. Diese Zeit war geprägt von großen gesellschaftlichen Veränderungen. Unter anderem wurde das Eherecht revolutioniert. Mit der Einführung der Zivilehe 1875/76 und ihrer Aufnahme in das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) fand eine lange Entwicklung ihren vorläufigen Abschluss. Die Eheschließung war nun ein weltliches und bürgerliches Recht. Neu war, dass ein Rechtsvertrag zwischen zwei Individuen geschlossen wurde. Erstmals basierte die Ehe auf der Freiwilligkeit der Partner. Die Werte des Gefühls und der Liebe erhielten eine Aufwertung, wie nie zuvor. Die Familie wurde nun alsGemütsgemeinschaft' angesehen, nicht mehr als eine Verbindung zwischen Geld- und Kapitalinteressen.

Der Tanz der Liebenden

Hochzeitstanz

Der Walzer war tatsächlich verpönter, als der Tango oder der Rock'n Roll. In einer Zeit höfisch-steifer Etikette tanzten die Menschen auf einmal eng umschlungen. Dieser Tanz stellte die einzige Möglichkeit dar, sich in der Öffentlichkeit zu berühren. Auch ließ er den Paaren Spielraum für das eigene Temperament - man konnte sich bis zu einem tranceähnlichen Zustand steigern. Natürlich wurde diese Tanzhaltung als unmoralisch verdammt. Auch stellte dieser Tanz kein Abbild der politischen Ordnung dar, in der der Kaiserhof regierte, und nicht der Mensch an sich. Spätestens mit der Strauß-Dynastie jedoch wurde der Walzer hoffähig und eroberte schon bald die ganze Welt.

AddScipt2 <%––%>

addScript2

Der Hochzeitswalzer heute

Noch heute symbolisiert der Walzer den innigen Ausdruck des Hochzeitspaares der Treue, der Bindung und der Vereinigung. Hochgehalten wird durch diesen Tanz der Wert der Liebe und der tiefen Gefühle, die das Paar miteinander verbindet.

"Hinunter die Pfade des Lebens gedreht
Pausiert nicht, ich bitt euch so lang es noch geht
Drückt fester die Mädchen ans klopfende Herz
Ihr wisst ja wie flüchtig ist Jugend und Scherz.
Laßt fern von uns Zanken und Eifersucht sein
Und nimmer die Stunden mit Grillen entzweihn
Dem Schutzgeist der Liebe nur gläubig vertraut
Es findet noch jeder gewiß eine Braut"


Von Novalis (Friedrich von Hardenberg)


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Hochzeitsspiele für das Brautpaar

Hochzeitsspiele für das Brautpaar mehr-info

Spätestens wenn bei einigen Gästen die Kondition nachlässt, wird es Zeit für ein paar Hochzeitsspiele. Meist sind sie dem Brautpaar gewidmet ...

Traditionelle Hochzeitsspiele

Traditionelle Hochzeitsspiele mehr-info

Viele Spiele haben auf Hochzeiten schon eine lange Tradition und meist werden sie mit den besten Wünschen für das Paar verbunden ...

Die Hochzeitszeitung

Die Hochzeitszeitung mehr-info

Was gehört in eine Hochzeitszeitung, wie wird sie erstellt und verteilt. Ein erster Überblick ...

Kuss auf Signal

Kuss auf Signal mehr-info

Ein romantisches Hochzeitsspiel, das nicht nur die Aufmerksamkeit aller Hochzeitsgäste fordert.