^ zurück nach oben


Menükarten: dekorativ und informativ


menuekarte-lilia-weiss-prod.jpg

Menükarten sind immer dann angebracht, wenn mehrere Gänge mit den dazu passenden Getränken serviert werden. Im Hinblick auf den begrenzten Platz eignen sich Karten im Format DIN-A6, höchstens DIN-A-5.


Inhalt

In den leicht kartonierten Umschlag wird ein neutrales Blatt eingelegt. Darauf steht rechts das komplette Menü, beginnend beim Amuse-gueule (Appetithäppchen) oder der ersten Vorspeise bis zum Dessert. Den Abschluss bildet der Espresso, der in diesem Fall immer zu den Speisen gerechnet wird.

Links erfährt der Gast, was es zu trinken gibt - Aperitif, Weine zu den einzelnen Gängen, evtl. Bier und alkoholfreie Getränke schließlich den Digestif.

AddScipt1 <%––%>

addScript1

Stil

Der Stil der Menükarte bleibt dem persönlichen Geschmack des Brautpaars überlassen.

In den meisten Papierfachgeschäften, z.b. dem weddix-Shop werden relativ neutrale vorgefertigte Karten angeboten. Man kann Menükarten aber auch am PC selbst herstellen. Noch individueller sind handgefertigte Karten, zu deren Gestaltung freilich nicht nur Phantasie und Geschick, sondern auch genügend Zeit gehören.



DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN