^ zurück nach oben


Der Brautschleier: Brauch und Funktion


doris&florian-89.JPG

Die Geschichte des Brautschleiers nimmt bereits im 4. Jahrhundert ihren Anfang und reicht damit sogar länger zurück als die des Brautkleides. Damals symbolisierte der Schleier vor allem Unschuld und Reinheit, gleichzeitig stand er für den Eintritt in einen neuen Lebensabschnitt. Eine weitere Theorie besagt, dass er die Braut vor Unheil und Dämonen schützen sollte, die den Übergang in den Ehestand verhindern könnten. Die wohl am wenigsten romantischste Erklärung ist, dass der Schleier aus der Zeit stammt, in der die künftigen Nomaden-Ehemänner ihren Bräuten eine Decke über den Kopf warfen, um sie dann zu entführen.

DIe traditionelle Symbolik des Brautschleiers hat schon lange an Bedeutung verloren, trotzdem ist er als modisches Accessoires bei der Hochzeit weiterhin unverzichtbar. Zu seiner anhaltenden Popularität haben unter anderem berühmte Vorbilder beigetragen. So inspirierte Elisabeth von Österreich, genannt "Sissi", zahlreiche heiratswillige jungen Frauen ihrer Zeit, als sie mit einem weißen Seidenkleid und einem langen Spitzenschleier, der bis an das Ende der Schleppe reichte, vor den Altar trat. Zeitgenossen zufolge wurde ihre vielgerühmte Schönheit durch den Schleier noch betont und verzauberte alle, die sie sahen.

AddScipt1 <%––%>

addScript1

Welcher Brautschleier passt zu mir?

Bei der Suche nach dem perfekten Brautkleid sollte die Wahl des Schleiers am besten schon mitbedacht werden, damit sich am Ende ein harmonisches Gesamtbild ergibt. Lassen Sie auch eine gute Passform als Entscheidungskriterium nicht außer Acht, schließlich tragen Sie den Brautschleier am schönsten Tag Ihres Lebens viele Stunden lang!

Eine Faustregel besagt, dass zu einem pompösen Kleid ein auffälliger Schleier passt, zu einem schlichten Modell eher ein dezenter Schleier. Viel wichtiger als alle Leitsätze ist aber, bei der Entscheidung für einen Brautschleier dem eigenen Typ treu zu bleiben. Nehmen Sie am besten eine Freundin oder Ihre Mutter mit, wenn Sie Ihre Auswahl treffen. Ihre Lieben wissen, was Ihnen steht, und können Sie gemeinsam mit der Verkäuferin optimal beraten.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Expertentipps zum Brautkleidkauf

Expertentipps zum Brautkleidkauf mehr-info

Autor : weddix Redaktion 

Was muss und sollte man beim Kauf beachten? Mit unseren Tipps zum Thema Brautkleidkauf kommen Sie zum perfekten Brautkleid

Vorsicht vor gefälschten Brautkleidern!

Vorsicht vor gefälschten Brautkleidern! mehr-info

Autor : weddix Redaktion 

Hochzeitskleider günstig online zu kaufen ist oft reizvoll. Allerdings gibt es keine Garantie, dass das Designer-Kleid zum Schnäppchenpreis wirklich echt ist! Hier finden Sie hilfreiche Tipps, um sich vor Brautkleidbetrügern zu schützen.

Die perfekte Alternative: ein gebrauchtes Brautkleid

Die perfekte Alternative: ein gebrauchtes Brautkleid mehr-info

Autor : weddix Redaktion 

Für das Traum-Hochzeitskleid muss man nicht immer ein halbes Vermögen ausgeben - auch ein Second-Hand Brautkleid kann genau das Richtige sein! Informieren Sie sich in diesem für Sie erstellten Artikel über die kostengünstige Wahl des Brautkleides...

Brautkleid

Brautkleid "Second-Hand" kaufen mehr-info

Autor : weddix Redaktion 

Second-Hand Brautkleider sind nicht nur kostengünstig, sondern versprühen ihren eigenen Charme! Hier alle Infos zu Hochzeitskleidern im Second-Hand Trend.

Trash the Dress

Trash the Dress mehr-info

Autor : weddix Redaktion 

Das Brautkleid nach der Hochzeit noch einmal ganz neu in Szene setzen...

Das Hochzeitsdirndl

Das Hochzeitsdirndl mehr-info

Autor : weddix Redaktion 

Back to the roots! Das Hochzeitsdirndl ist auch heute wieder auf Hochzeiten sehr beliebt, und das nicht nur in Bayern, in Österreich oder in der Schweiz....